Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Natürlicher Zeckenschutz?

Empfohlene Beiträge

Scalibor finde ich gut, kommt für uns aber auch nicht in Frage weil es immer am Hund sein muss und unsere viel toben, sich beissen, gerade in der Halsgegegend.

Somit auch nicht ideal.

Die Hunde beissen dann schön in die Chemiekeule rein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unere bekommt jeden Tag eine Formel Z Tablette ( Hefe )

Letzten Sommer hatte Lotte keine einzige Zecke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu :winken:

wenn du ein absolut ungiftiges Mittel haben möchtest, dann versuch mal Plantalaurin

ICH geb meinen Beiden schon Jahrelang frischen Knoblauch, täglich.

Bis jetzt leben sie noch :)

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Sebi

Mache ich auch so, wobei ich mittlerweile "nur" noch Bierhefe gebe. Dazu etwas Knoblauch.

Hier ein interessanter Link zu Knoblauch:

http://www.barfers.de/knoblauch.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben alles durch.

  • Scalibor - geht gar nicht, da Tyler darauf epileptsiche Anfälle bekommt
  • Exspot und Co - kommt drauf an, sind zum Teil gleiche oder ähnliche Inhaltsstoffe wie Scalibor
  • Knoblauch - gibt es nicht mehr, da ich darüber genug gelesen habe
  • Bierhefe - bekommen meine gebarften Hunde auch so immer mal wieder kurweise
  • Bernsteinketten - in meinen Augen totaler Humbug, habe sehr viele Jahre in einem Laden für solche Sachen gearbeitet und kann Euch versichern, daß das Zeug nur in einer Beziehung unglaublich erfolgreich ist - es macht die Verkäufer reich. Die billigen Ketten sind zudem aus billigem Pressbernstein, wenn es denn überhaupt welcher ist .. ;)

Seit letztem Jahr also haben wir nun was Neues. Ich schwöre da drauf. Ehrlich. Der Hammer.

Ich mache nämlich gar nix. :D

Und meine Hunde haben genausoviele und genausowenige Zecken wie die Hunde der User, die hier ihre Geheimtipps abgeben: nämlich so gut wie keine bzw. gar keine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Kuhund

Gute Entscheidung. Bierhefe und Knoblauch gibt es ins Futter wegen BARF.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

bei Nelly hilft wenn ich ihr alle paar Tage 2 TL Bierhefeflocken übers Futter streu, die hat im Jahr vl 3 Zecken..

Leela hatte letzter Jahr aber trotz Hefe einige, mit hats dann gereicht und ich hab dann exspot rauf, im Mai glaub ich war das, hat dann bis zum Winter eigentlich gereicht, trotz reichlich Wasser ;)

hab hier noch was von dem Zeug, aber bin am überlegen ob man das noch verwenden kann wenn das n Jahr abgelaufen ist :/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kommt auch immer drauf an, wo man wohnt. Würde ich keinen Knobi ins Futter geben, wäre Aysha übersäht mit Zecken. Haben wir schon versucht :Oo

Chemiekeule mag ich nicht, drum nehmen wir was natürliches. Hilft gut und wird auch gut vertragen ;)

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Charlie bekommt Plantalaurin, weil er auch mal einen leichten Epi-Anfall hatte mit dem Scalibor... jetzt für den Urlaub brauchts halt was gegen Sandmücken (atvantix) und ganz ehrlich: lieber ein Anfall als einen Hund mit Leishmaniose...

Finn verträgt alles... deshalb bekommt er dann jetzt wahrscheins das Scalibor... einfach weil er ständig schwimmen geht... da wirkt der ganze andere Kram nicht arg lange...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Zeckenschutz

      Zeckenschutz Ja aber in welcher Art und Weise? Chemiekeule oder Natürlich, Advantix das pure Gift hilft bei uns Null (Australian Shepherd), Seresto hilft gut ist aber auch ein Nervengift   und beisst sich dennoch eine Zecke fest ist diese quitsch fidel d.h. wirkt nicht. Was habt ihr für Erfahrungen/Empfehlungen? Möchte eigentlich keine Nervengift als Schutz. Kokosöl hilft nur mäßig, Cistus noch nicht probiert und Schwarzkümmelöl ist Lebertoxisch, Ich bin ratlos  brauchen aber was, wir leben in

      in Gesundheit

    • Natürlicher Futterzusatz bei Arthrose?

      Hallo zusammen! Wir haben vor kurzem die Diagnose bekommen, dass unsere Hündin Kira ( Arthrose hat.  Kennt ihr einen Futterzusatz mit natürlichen Inhaltsstoffen? Sie ist nämlich sehr empfindlich,

      in Hundekrankheiten

    • Zeckenschutz beim Menschen

      Hi, gibt es eigentlich auch so eine Art Spot-On für Menschen? Ich hatte dieses Jahr schon die vierte Zecke und langsam nervt mich das wirklich. Daher würde ich gerne mal wissen, wie man als Mensch da vorbeugen kann? Habe zwar gesehen, dass es solche Zecken-Sprays gibt, aber die müsste man 3x täglich verwenden, weil sie nur 8 Stunden halten, was ich dann doch nicht so prickelnd finde.   LG

      in Medizin & Gesundheit für Menschen

    • Achtung vor Hundekorb mit Zeckenschutz!

      Achtung Info! Ab heute sind bei Diskountern Hundekörbchen mit Floh- und Zeckenschutz erhältlich. An sich eine interessante Idee. Der Wirkstoff, mit dem der Bezug behandelt wurde, heißt Permethrin. Aber Vorsicht: für Katzen und auch bestimmte Hunderassen, die mit dem "MDR1-Gendefekt", zB Collies, Bordercollies, Bobtails und deren Mischlinge kann der Spass tödlich enden. Permethrin ist auch in bestimmten Spot on Präparaten enthalten, die bei Katzen und auch o. g. Hunderassen keinesfalls ang

      in Gesundheit

    • Zeckenschutz - ich suche was ohne Chemie, irgendwas Alternatives oder so!?

      Hallo, hat von euch vielleicht jemand ein Tipp gegen Zecken? Kaum ist das Wetter besser hat mein Hundi gestern auch schon die Zeckensaison eröffnet und das erste Mistvieh angeschleppt. Aber soll das jetzt den ganzen Sommer so weiter gehen? Ich habe letztes Jahr fast täglich die Zecken entfernt und das muss doch echt nicht sein! Eine Kollegin verwendet "expot" - hat damit jemand Erfahrungen? Meiner Kollegin ihre Hunde haben NIE Zecken und die gehen auch oft raus in die Wiesen. Allerdingt hab

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.