Jump to content
Hundeforum Der Hund
kiramicha

Wer hat Erfahrungen nach operativer Entfernung von Milztumor?

Empfohlene Beiträge

Gute Reise Rambo. Mein herzliches Beileid!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb denny:

@TruckerTommy ich fühle so mit dir.

Meinen Denny musste ich vor 4 Monaten mit der gleichen Diagnose gehen lassen. 

Mein ganz herzliches Beileid 

 

was uns noch bleibt ist der schmerz und Trauer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

TruckerTommy, ich weiß so gut, wie Du Dich fühlst. Krebs ist so ein verdammtes A....l...

 

Mein herzliches Beileid.

 

Run free, Rambo, komm gut bei denen an, die auch gehen mussten. Dort, wo Du jetzt bist, gibt es keine Schmerzen und kein Leid mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 39 Minuten schrieb KerstinundTeddy:

TruckerTommy, ich weiß so gut, wie Du Dich fühlst. Krebs ist so ein verdammtes A....l...

 

Mein herzliches Beileid.

 

Run free, Rambo, komm gut bei denen an, die auch gehen mussten. Dort, wo Du jetzt bist, gibt es keine Schmerzen und kein Leid mehr.

Danke für den Netten Fers

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist sehr traurig. Mein Beileid, @TruckerTommy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schlaf gut kleiner Rambo und träume süß. Du wurdest sehr geliebt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Trauer ist wie ein großer Felsbrocken. Wegrollen kann man ihn nicht. Zuerst versucht man, nicht darunter zu ersticken, dann hackt man ihn Stück für Stück kleiner. Und den letzten Brocken steckt man sich in die Hosentasche und trägt ihn ein Leben lang mit sich herum. 😢

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Milztumor bei Mops

      Hallöchen,   ich bin seit knapp 1 1/2 Tagen komplett am Ende und brauch nun irgendwie mal einen Rat von anderen Leuten die möglicherweise Erfahrungen gesammelt haben auf diesem Gebiet oder sich einfach etwas auskennen.   Zur Vorgeschichte, unser Mops Benny wird im Dezember 10 Jahre alt, hat in seinem Leben schon so einige Krankheiten mitgenommen aber nichts Lebensbedrohliches... Vorletzten Sonntag war ich beim Nottierarzt da ich das Gefühl hatte sein Bauch sieht dick aus

      in Hundekrankheiten

    • Milztumor

      Hello Hundewelt,  nach unzähligen Tiearztbesuchen wende ich mich jetzt an das geballte Wissen des Internets.  Folgende Ausgangslage:  Meine 8 Jahre alte Labrador Hündin hatte Anfang des Jahres einen Milztumor der geplatzt ist.  Sie wurde notoperiert, wieder zusammen geflickt und nach dem miesen Befund ging es ab zur Chemo.  3 Einheiten hat sie bis jetzt hinter sich. Die Therapie steckt sie eigentlich ganz easy weg, leider gibt es eine Begleiterscheinung? die wir nicht in

      in Gesundheit

    • Entfernung der Analdrüsen - Erfahrungen?

      Hallo, mich würde mal interessieren, wer seinem Hund bereits die Analdrüsen entfernen lassen hat, wie OP und Heilung verlaufen sind und ob es danach Probleme gab. Ich muss mit Adita spätestens alle 6 Wochen zur manuellen Entleerung zum TA. Laut der Ärztin ist die Öffnung der Drüse so eng, dass sie sich nicht richtig entleeren kann. Trotzdem sie schon proppevoll ist, ist es jedes Mal sehr schwer und auch schmerzhaft für Adita, wenn sie entleert wird. Und natürlich ist auch die Zeit, in der

      in Hundekrankheiten

    • Zufallsbefund Milztumor...

      ...und nun?? Und warum schon wieder??? Gestern war ich mit Tildi (11) in der TK zum Ultraschall wegen einiger Umfangsvermehrungen (Knubbel) auf der Haut.Die Knubbel sind durchweg Lipome aber sie haben einen Tumor in der Milz gefunden.Es gab 2 Optionen gleich OP oder in 4 Wochen wieder zum US und schauen ob sich das Ding vergrößert.Nachdem es bei mir bereits da ausgesetzt hat habe ich mich -bis in 4 Wochen verabschiedet. Die Vorgeschichte ist meine Hündin Luzie die wir vor 2 Jahren mit

      in Hundekrankheiten

    • Milztumor, keine OP möglich, was tun? Wer hat es erlebt?

      Hallo zusammen, wir sind neu hier und auf der Suche nach Erfahrungen bzw. einfach, um mal das Herz auszuschütten. Unser 13 Jahre alter Labbi Garry hatte eines nachts aus dem Nichts plötzlich Durchfall, Zittern, eiskalte Ohren und Pforten, war teilnahmslos, fraß nicht. Der Tierarzt vermutete einen Tumorprozess, stabilisierte ihn für die Nacht mit Medikamenten. Morgens ging es ihm wieder gut. Am nächsten Tag zeigte ein Ultraschallbild einen 5 cm großen Milztumor, undefinierte Punkte auf

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.