Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tröte

Das miese Geschäft mit den Modehunden

Empfohlene Beiträge

Hallo,

hat das gestern jemand in der Zeitung gelesen http://www.express.de/news/vermischtes/das-miese-geschaeft-mit-den-modehunden/-/2192/1193390/-/index.html

Das miese Geschäft mit den Modehunden, so lautet die Überschrift und das muß einfach viel öfters veröffentlicht werden, so könnte man vielleicht die Bürgern wach rütteln und diesen schrecklichen Tierhandel verhindern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist voll fies!!! :wall: :wall:

Ist so was eigentlich verboten?

Wenn nicht, dann soll es verboten werden und solche dämlichen Leute sollen bestraft werden können!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist leider schon sehr lange so daß dieser Hundehandel boomt, nicht jeder möchte 1000 Euro oder mehr für einen Hund ausgeben. Im Endeffekt müssen die neuen Halter dann beim Tierarzt mehr Geld lassen als ihnen lieb ist, übersteigt dann den Kaufpreis für einen Hund aus einer guten Zucht um ein Vielfaches!!! :wall:

Echt arme Tiere!!!

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Tage hatten sie im WDR einen Bericht über die "Welpenstube" in Dorsten. Tierschützer hatten da einen sehr kranken Welpen gekauft und der WDR hat über ahnungslose Käufer von z. T. totkranken Welpen berichtet. Man hat in dieser Sendung sehr deutliche Worte gefunden.

Ich hoffe auch sehr, dass all' diese Berichte schnell Wirkung zeigen

LG

Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Welpen vom Wühltisch

Wenn man weiter runter scrollt kann man sich auch den damaligen TV - Beitrag vom WDR ansehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohwah... unfassbar! Ich bewunder sie Frau aus dem Beitrag, die es sich zumutet, sich mit diesem skrupellosen Vermehrer-Gesocks und dem Leid zu konfrontieren um damit aufzuklären und an der Situation etwas zu verändern.

Schlimm bestrafen sollte man solche Geschäftemacher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe die Leute manchmal nicht.

Ich schaue gerade intensiv nach Zwergpinschern und deutschen Pinschern. Dass die Rassen Moderassen sind, kann ich kaum glauben. Ich habe einige Züchter gefunden, die mir seriös erscheinen und im Verein sind. Einige hatten bis zu 5 abgabebereite Welpen. Preise stehen nicht immer dabei. Aber von 1000 € habe ich nichts gelesen. Die Preis lagen deutlich darunter.

Dann gibt es noch die Leute, die "einmal einen Wurf wollen", ohne Verein und eben keine planvolle Zucht betreiben. Dazu kann man stehen, wie man will. Aber auch die bieten teilweise gut und gesund aussehen Welpen für sehr moderate Preise an.

Da muss man wirklich nicht zu einem Massenvermehrer oder Hundehändler gehen. Man muss nur etwas gucken und manchmal auch etwas Geduld haben. Leute, die sich ganz übel über den Tisch ziehen lassen, haben sich oftmals nicht informiert. Das wiederum finde ich bei einem Tier, was lange Zeit Familienmitglied sein soll, sehr wichtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ich nicht verstehe ist das die Leute immer noch da hin gehen.

Man informiert sich doch vorher.

Hinfahren könnte ich nicht zur Welpenstube oder auf so einen Markt, ich weiss das bei mir das Mitleid grösser wäre als der Verstand zu wissen das man damit nur die Vermehrer unterstützt.

Daher würde ich auch nie dort hinfahren, vor allem nicht, wenn ich einen Hund suche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.