Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Huskyfan

Husky trifft Schwein

Empfohlene Beiträge

Hi!

Vor kurzem waren wir drei Joggen. Also Rambo und Shari beide im Zuggeschirr gekoppelt an einer Leine und die bei mir am Bauchgurt befestigt. Haben nen Bekannten getroffen und uns etwas unter halten und plötzlich sagte er: "Oh, da kommt ja wieder das Schwein!".

Tja, man rechnet ja mit allem, aber ein ausgewachsenes Minipig an der Leine... Meine Hunde haben die Pause zum Zocken genutz und hielten plötzlich inne. Die Frau hat ihr Schwein auch zu den beiden gelassen. Alles schön und gut. Shari war das Tier unheimlich und sie hat es verbellt. Rambo hat erst nen Moment gezögert und dann konnte man das Schalten in seinem Hirn sehen: Mhhhhhmmmm Schweinebraten!!!!! Blutig!!!!! Das Schwein hatte damit kein Problem, die Halterin hat dem auch keine Beachtung geschenkt und ich hatte meine Mühe, mich von dem Tier zu entfernen.

Tja, nur sind Schweine verdammt langsame Tiere und wenns um so nen leckeren Schweinebraten geht, können so Huskies sich super verbünden! Das Schwein hat sich dann im Schneckentempo von uns weg bewegt und Rambo sprang wie ein Flummi schreiend in der Leine auf und ab. Ich hatte meine liebe Mühe, nicht hinter dem Schwein her zu fliegen (Ruckdämpfer sind dafür nicht so geeignet). Und einfach Paniksnap auslösen hab ich mich nicht getraut. So unsicher und feige Rambo auch ist, ich hätte ihm in der Situation locker zugetraut, dass er mal probieren will, wie gut das Schwein so schmeckt! Und ein Schwein hat gegen zwei Huskies sicher keine Chance.

Meine Kraft hat ausgereicht, nur das Joggen hatte sich erledigt: einmal auf Tempo hätte ich erst wieder Halt gefunden, wenn wir das Schwein erreicht hätten!

Und, wer von euch hat mit seinem hund auch mal ein Schwein getroffen? In der Großstadt im Park?

Unsere mission ist fürs erste klar: meine hundis müssen lernen, dass Schweine Freunde sind und kein Futter!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ein Hausschwein hab ich noch nie angetroffen- muss bei dem Gedanken aber lachen, sorry :D

Da Du Huskys hast, wundert mich die Reaktion Deines Rambo nicht wirklich, muss ich sagen...

Bin gespannt ob die Umkonditionierung von Futter auf Freund klappen wird ;)

Drück Dir aber beide Daumen dafür. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie witzig :D

Gestern haben wir auch eine Schweine-Bekanntschaft gemacht. Eins in rosa mit schwarzen Punkten und eins in schwarz mit weißer Stirnlocke.

Die Schweine waren sehr nett und freundlich. Die Hunde waren not amused. Das war den Schweinen aber egal; die waren auf Kuschelkurs. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz ehrlich gehe ich um die Uhrzeit nicht mehr da lang... Beide gleichzeitig kann ich nicht daran gewöhnen, die Gefahr ist viel zu groß! Wenn aber mehr Schweine hier auftauchen, wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben als mit beiden getrennt daran zu arbeiten. Und dann hoffentlich mit Schweinehaltern, die sich der Gefahr bewusster sind! Da war ja selbst das Schwein völlig entspannt!!!

Und stell dir vor, dabei rutscht mir die Leine aus der Hand! Da muss dann schon ein Schweinehalter mit am Werk sein, der sich der Gefahr bewusst ist und notfalls eingreifen kann!!! Und die Halterin hat das gar nicht gejuckt, dass meine Hunde gerade zusammen beschlossen hatten, dass das Schwein in den Napf gehört!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wahrscheinlich haben deine Huskys gedacht, sie wären im Schlaraffenland. Wie konntest du ihnen nur die Illusion nehmen :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich lach mich gerade schlapp

:megagrins

ich hätte deine Hunde nicht halten können, ich hoffe bei uns in der Stadt hat keiner Minischweine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grüße,

da gab es doch mal auf Vox innerhalb einer Tiersendung einen Bericht, wo eine Tiertrainerin zwei Minischweine aufgezogen hat und sie für Filmaufnahmen trainiert hat.

Die ging immer mit denen draußen Spazieren. In einer der Folgen kam dann die Nachricht, dass eines der Schweinchen von Huskys totgebissen worden ist, als sie irgendwo im Park oder Wald spazieren gegangen ist (erinnere mich nicht mehr genau wo)

Ehrlich gesagt habe ich da gedacht, dass sie schon etwas naiv gewesen ist, dort mit den Schweinchen spazieren zu gehen, wo man auf unangeleinte Hunde treffen kann.

Als normal Hundehalter hat man ja wenig Chance seinen Hund mal zur Erziehung mit Minischweinen bekannt zu machen. Und wenn man dann plötzlich auf solche Tiere trifft, ist es für Hunde schon etwas sehr komisches und evtl auch Beute.

Also meine Hunde würden auf so quikende Tiere auch reagieren und ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, ob sie denen etwas tun würden

lg

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns läuft auch ein Hausschwein rum. Teki verhält sich bei dem Schwein genau so, wie bei anderen Hunden auch. Konnte keinen Unterschied feststellen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir treffen auch öfters bei uns im Park ein "Mini"schwein. Obwohl so MINI ist es gar nicht mehr. :respekt:

Das Schweine langsame Tiere sind, kann ich allerdings nicht bestätigen. Normalerweise trottet es zwar wirklich in Ruhe hinter seiner Besitzerin her, aber gestern hatte sich die Besitzerin mal schnellen Fußes von ihrem Schweinchen entfernt, was zur Folge hatte, dass das Schwein schnell rennend hinter ihr her machte. Wirklich schnell!

Was wiederum meine Hündin zum totalen Ausflippen gebracht hat. :wall:

An den Anblick von dem friedlich auf der Wiese laufendem Schwein hat sie sich im Laufe der Zeit dran gewöhnt, aber der Sprint gestern von dem Tierchen ... ne das war zuviel für sie. :D

Das brachte den Terrier in ihr wieder zu 150 % zum Vorschein. Gut das ich sie vorsorglich angeleint hatte. Puh, noch mal Glück gehabt. ;)

Drücke die Daumen, dass dein Vorhaben gelingt und sich dein Hund an den Anblick von dem Schweinchen gewöhnt. :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also bei uns im Dorf läuft auch ein Schwein rum. Klein ist das gerade nicht und ganz schwarz, und naja ziemlich mächtige Hauer hat es auch. :(

Das unheimliche ist nur , wenn wir durch die Weinberge Gassi gehen, kommste um die Ecke

und "10cm" vor deiner Nase steht ein ziemlich großes dickes Schwein. :o

Sunny ist nicht so begeistert :no: , er geht dann lieber gleich in die andere Richtung weiter.

LG Angelika :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.