Jump to content
Hundeforum Der Hund
sijosi

... und plötzlich macht sie in die Wohnung

Empfohlene Beiträge

Hallo alle zusammen,

ich hoffe irgendwer kann mir einen Rat geben denn ich weiss nciht mehr weiter mit meiner Hündinn.

İch habe sie vor 2,5 Jahren aus einem Tierheim geholt, sie ist eine kleine Terriermischlingshündin.

Ausserordentlich anhaenglich und lieb.

Seit ca 3 Monaten nun macht sie haeufiger mal nachts in die Wohnung- obwohl die Tür zum Balkon immer offensteht.

İch gehe abends mit ihr in der Regel zwischen 10 und 11 und morgends zwischen 7 und halb acht.

Vorher hatten wir nie ein Problem damit- da hatte sie sogar laenger ausgehalten....

Veraendert hat sich eigentlich auch nichts, gut ich arbeite mehr aber das nun schon seit einem Jahr und sie muss mehr alleine zuhause bleiben.

aber das ist nicht neu.

HAbe nun verschiedenes ausprobiert, von die Zeit verkürzen- d.h. spaeter so gegen 12 nochmal gegangen und morgends früher, über abends kein Wassermehr geben (hört sich doof an ich weiss) bis hin zum Tierarzt- weil ich die Vermutung hatte dass sie evtl inkontinent wird aufgrund der Kastration.

Nichts hat zu etwas geführt.

wenn irgendwer Tipps haette waere ich sehr dankbar

eure

sijosi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wieso steht die Tür zum Balkon offen??

Erstens ist es ja ziemlich kalt derzeit. Zweitens kann es einen Hund auch verunsichern. Wie soll sie ruhig schlafen, wenn dauernd Geräusch von draußen rein kommen und sie das Gefühl hat, sie müsste aufpassen, dass keiner über den Balkon einsteigt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht hat Sie sich auch vor was erschreckt das Sie nicht mehr auf den Balkon gehen mag ? Verstehe ich richtig das Sie Ihr Geschäft auf dem Balkon machen darf ? So kommts zumindestens rüber...

Da Du schreibst das Sie sehr anhänglich ist, vielleicht ist das ja dann doch ein Protestpinkeln das Du länger weg bist ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hey,

ich lebe in der Türkei. da isses bisschen waermer und wir haben 12 Monate im Jahr die Schiebetür ein Stückchen auf- ist also nix neues. Unter anderem auch für die Katze- deren Klo auf dem Balkon steht.

Zudem hat sie die Möglichkeit überall in der wohnung zu schlafen- auch bei uns im Schlafzimmer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie gesagt vielleicht Protestpinkeln ? Warum steht im Profil das Du aus Bocholt bist ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

die Blase hast du untersuchen lassen, richtig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok - dann eben nicht kalt. Trotzdem würde ich den Raum für den Hund in der Nacht einschränken. Sie also in einen kleineren Raum sperren, wo sie ihre Ruhe hat. Versuch doch mal ihren Korb für die Nacht ins Bad oder in einen anderen geschlossenen Raum zu stellen.

Viel Platz/Raum in der Wohnung ist für Menschen toll - für manche Hunde einfach nur Streß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

oh... viele Antworten.

1. Sie darf nicht auf Balkon machen, hat aber im ersten halben Jahr als ich sie hatte haeufig Durchfall und ERbrechen gehabt- bis wir feststellten dass sie an einer Futterunvertraeglichkeit leidet.

Und ind er Zeit hat sie wenn sie es nicht halten konnte und ich nicht da war -arbeiten- auf den Balkon gemacht.

Nach der Futterumstellung natürlich nicht mehr.

İnsofern waere es nur logisch, wenn sie aus welchem Grund auch immer nachts nicht halten kann auf den Balkon geht- so wie damals.

2. Bin seit 3 Jahren in Türkei schreibe aber meist noch deutsche Adresse- angewohnheit.

3. Ja blase wurde untersucht ebenso Urin- nix.

4. Mit dem Raum einschraenken hatte ich auch schon überlegt....also sie mit ins Schlafzimmer nehmen mit ihrem Korb.

WErde das mal ausprobieren.

danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Auch ich habe eine Hündin, die ins Haus, bzw. Keller macht! Seit dem wir die Kellertreppe mit einem Kindergitter abgesperrt haben, ist Ruhe.

Meine Hündin kam aus schlechter Haltung und ich habe sie übernommen, als sie 16 Monate alt war. Nun haben wir sie seit 8 Monaten. Vor uns hatte sie leider mehrere Besitzer und ist bis heute etwas verunsichert, bessert sich aber von Tag zu Tag.

Dmals habe ich sie natürlich vom Tierarzt durchchecken lassen, gesundheitlich hat sie keine Problem! Wenn sie gesundheitliche Problem hätte, würde sie auch nicht nur in den Keller pinkeln/ Haufen machen sondern über all hin. Was sie nicht tut!

Meine TÄ erklärte mir, das gerade Hunde aus schlechter Haltung mit vielen Vorbesitzern dieses Problem haben und das auch häufig ihr leben lang! Psychisch halt! Amba kommt ursprünglich aus Ungarn laut Pass und muß "illegal" eingereist sein, da sie nicht gechipt war! Wie sie in Ungarn gehalten wurde, weiß natürlich niemand mehr! Laut meiner TÄ haben viele solch eingereister Hunde dieses Problem -leider!

Es gibt nicht viele möglichkeiten, den Hund das abzugewöhnen. Die Zeit macht es bei manchen Hunden, so meine TÄ. Wenn es immer die gleiche Stelle ist, wie bei uns der Keller, kann man diese Stelle absperren. Wie gesagt, bei uns ist Ruhe! Man kann den Hund noch über Nacht in einen Kennel sperren oder direkt auf seinem Platz festbinden- ich bin von keinem der beiden Sachen Freund! Aber wenn es hilft!

Ich weiß ganz genau, dass ds in die Wohnung machen sehr belastet und die Beziehung zu dem Hund durch aus stört! Wir haben vor kurzem, nach vielen Monaten, das Gitter auf der Treppe weggemacht und sie hat sofort, bei der besten Gelegenheit unten hin gemacht. Das Gitter bleibt jetzt!

Ich wünsche Euch viel Glück und viel Geduld mit Eurem Hund!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

DAnke Gina.

ja auch meine macht immer an die selbe stelle.

was mich halt verunsichert dass es immer nachts geschieht wo wir doch alle zuhause sind und nie tags wo sie immer alleine mit Katze ist......

Und dass das ın den zwei jahren Vorher nie passiert ist.

Auch meine kommt aus schlechter haltung, wurde in der Türkei auf der STrasse gefunden mıt gebrochener Rute- so schlimm dass ein STück kupıert werden musste- und milch.....

vermutlich haben sie die Babys behalten um sie zu verkaufen und meine kleine auf die strasse gesetzt.....

Es hat lange gedauert bis sie Vertrauen fand, und immer noch sind Kinder und Maenner ein Problem......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund kotet plötzlich wieder in Wohnung

      Seit neustem macht unser 3 jähriger Rüde Benni wieder in die Wohnung. Immer an dieselben Stelle. Ich fang mal von vorn an zu erklären. Vor ein paar Monaten hat er im Schlafzimmer sein Häufchen gemacht. Die letzte Runde am Vortag war so gegen 23 Uhr (da hat er auch ein Häufchen gemacht) und am nächsten Tag war ich so gegen 9 wach und das „Geschenk“ lag schon kalt da. Danach war wieder lange Zeit nichts.  Dann habe ich angefangen ihm 2 verschiedene Sorten Futter zu geben, bzw 2 Gesc

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund macht in die Wohnung

      Seit unser Hundewelpe (13 Wochen) mal wegen eines Unfalls 2 Stunden alleine war und er AA in die Wohnung gemacht hat will er nicht mehr auf der Wiese machen nur noch drinnen. Er hockt sich hin zum AA machen, wir gehen mit ihm raus und er macht erst später in der Wohnung. Was können wir tuen?

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund Macht in wohnung

      Hallo bin neu hier wollte mal fragen ob jemand tipps oder gute ratschläge für mich hat hab mein hund im dezember bekommen sie ist ein chihuahua  teacup ist 1 jahr 6 monate alt und war immer alleine bei der vorbesitzerin also kaum drausen und ist aber laut uhr stubenrein jetzt das problem gehen hier 3 mal am tag raus sie macht auch immer ihr geschäft ob gros oder klein aber sie macht auch mehrmals am tag in die wohnung meistens auf das welpen pad aber auch oft unterm tisch oder in ihr eigenes kör

      in Junghunde

    • Wie dem Hund vermitteln dass er sich frei in der Wohnung bewegen darf?

      Hallo zusammen, da ich noch neu bin erst mal eine kleine Vorstellung von uns. Ich bin Heidi 39J, alleinlebend und Bambina meine süße Knutschkugel ist 3 Jahre und lebt seit Oktober bei mir. Sie ist ein lieber Hund mit dem man wirklich keine großen Probleme hat.  Nun gibt es da nur die eine Sache seit ich sie habe bewegt sie sich innerhalb der Wohnung nur wenn ich sie direkt zu mir rufe und liegt ansonsten nur auf Ihrem Platz. Selbstständig zu Wasser-/Futternapf laufen ist nicht drin. Im Mome

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hündin pinkelt in Wohnung

      Hallo zusammen ich bin glückliche Hundehalterin seit Jahrzehnten. Meine Bernersennenhündin (8 Monate) ist also nicht mein 1.Hund. Mein erstes Weibchen hingegen. Die Rüden waren viel früher sauber und hielten es deutlich länger aus. Um gleich vorweg zunehmen: Ausgelastet, bekommt ausreichend Bewegung, Streichel etc. Sie bekommt Trockenfutter, gut mit Wasser angefeuchtet und hat Wasser zur Vergügung. Mir ist schon als Welpe aufgefallen, dass es deutlich länger braucht zum Stubenrein werden al

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.