Jump to content
your dog ...  Der Hund
Schnüffelnase

Orkantief Xynthia - wie habt ihr es erlebt?

Empfohlene Beiträge

Huhu

der Wind hat jetzt glücklicher Weise nachgelassen.

Gestern war's doch ganz schön heftig - eine große Birke ist umgekippt und hat den Zaun zum Nachbar beschädigt, haben grad das gröbste Geäst beseitigt, dann ist noch die Tanne vor dem Haus auf halber Höhe abgebrochen und uns auf die Terrasse sowie auf den Balkon darüber gestürzt. Zum Glück niemanden was passiert - Menschen und Hundis mit nem Schrecken davon gekommen.

Alleine kriegen wir die nicht runter - und noch keine Ahnung was alles kaputt ist.

Wie hab ihr den Wind gestern überstanden - auch mit Schrecken oder gings halbwegs?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Wind? Meinem Hund war's egal, mir war's egal. Rollladen runter und fertig. Sind zwar stundenlang Dachziegeln im Tiefflug wie Düsenjets im Krieg durch die Strassen gefegt, da ich jedoch auf mein Glück vertraue ist nix passiert. ;)

Rausgehen war lustig - Hundi wollte ziehen, kam aber nicht dazu (Teilweise, war mit Mutti draußen die Gute). Ansonsten alles wie immer.

Liebe Grüße,

Wolf & Banshee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir hier in MV sind dieses Mal zum Glück verschont geblieben. 59 Tote allein in Westeuropa finde ich allerdings schon heftig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wir mussten gestern von Stuttgart nach Köln fahren. Ich fand es einfach nur schrecklich und war froh, als wir endlich zuhause waren. Ich saß im Auto wie ein Häufchen Elend da ich eh Angst vor Stürmen habe.

Das Beste fand ich noch, als jemand seinen Hund auf einem Autobahnparkplatz frei hat laufen lassen-10 Meter weiter war die Autobahn und der Sturm hat getobt. :no:

Edit: Bei uns hat der Sturm sogar das alte Wasserschloss demoliert http://www.rhein-erft-online.ksta.de/html/artikel/1264185896198.shtml

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben es ganz live mitbekommen.

Vom wenden auf der Straße weil ne tanne quer lag bis von Bad Homburg wieder nach Stuttgart wieder nach Hause fahren.

Bin da resistent... mir hat das nicht wirklich ausgemacht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kessy hat es nicht weiter gestört...

Mich hat es da etwas übler erwischt!

Mir ist etwas ins Auge geflogen, später habe ich gemerkt das die Bindehaut im linken Auge gerissen ist (Luft im Auge und die Haut war verschiebbar) bin dann heute morgen zur Augenklinik, GsD nichts schlimmes..

Ich bin froh das es nun nicht mehr so stürmt :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich war unterwegs auf der Autobahn. Das war schon ein sehr angespanntes Fahren, zumal es zusätzlich noch stark geregnet hat. Wenn die Windböen dann kamen, konnte einem richtig mulmig werden...

Viele andere Autofahrer hat das alles nicht interessiert, die rasten links an mir vorbei als wäre nix. Das hat mir fast mehr Angst gemacht als der Sturm! Ich war froh, als ich heil zuhause angekommen war.

LG Doris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz ehrlich: Ich habe nix mitbekommen...peinlich..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach, das war ein Orkantief? Bisschen windig wars hier, aber sonst nix. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

bei uns war es schon was heftiger, in der Nebenstraße ist ein Baum richtung Haus gestürzt und genau durchs fenster. einige Dachzigel sind abhanden gekommen und die gelben Säcke die zum abholen bereit standen wehten durch die Straßen und ich muss ehrlich sagen das gestern abend Sam das erste mal erlaubt zuhause pippi gemacht hat.

Wir waren Mehrmals vor der Tür mit ihm aber er hat sich nur mit eingeklemmter Rute gegen die Wand gedrückt (er hat ja nur 3kg gewicht)

und im Flur habe ich endlich "mach" gesagt, sein Wort zum lösen und er hat es im Flur gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.