Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Lollejenne

Hund hat angeblich gebissen..was soll ich tun?

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo,

ich bin total verzweifelt..

Ich habe eine Schäferhündin, die grundsätzlich misstrauisch gegenüber Fremden ist, d.h. sie bellt.

Macht jedoch ein Fremder einen Schritt auf sie zu, geht sie zwei Schritte zurück. Sieht sie diesen Menschen noch ein zweites Mal und es ``passiert`` wieder nichts Negatives, gehört er einfach mit dazu:-)

Nun ist es aber so, da sie fremde Leute anbellt, hat sie in meiner Stadt nun sowieso bei vielen Leuten den Ruf ein aggressiver Hund zu sein:- (leider gibt es hier auch Menschen die dies ausnutzen.

Vor einem Jahr ca. war ich mit meiner Laili spazieren, wir kamen um eine Ecke, dort stand eine Frau (welche ich im übrigen schon länger kenne und von einer Sympathie ist hier definitiv nicht zu sprechen) meine Hündin erschrak und fing natürlich sofort an zu Bellen, die Frau erschreckte sich...ich entschuldigte mich, denn ich hätte besser aufpassen müssen, aber sofort beschimpfte sie mich und nach ca einer Minute sagte sie (schon fast nebenbei) : "ach übrigens der Köter hat mich gebissen".

Sie zeigte mir ein gelblich- grünes Hämatom. Natürlich wusste ich dass dieses nicht von eben gerade meiner Hündin stammte. Jedoch bekam ich einige Wochen später sogar eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Diese Frau hat eine ärztliche Bescheinigung von ihrem Hausarzt bekommen. Jetzt kommt es vielleicht sogar zur Gerichtsverhandlung. Wie ist das möglich???

Ich habe mir auch jetzt einen Anwalt genommen. Meine Hündin ist hoch versichert, aber es geht doch hier um Gerechtigkeit.

Könnt ihr mir bitte etwas dazu sagen? Ich bin total am Ende. Sowas ungerechtes. Es kann doch jeder zum Arzt gehen und sagen, der oder der Hund hat mich gebissen. Hätte nicht ein richtiges Gutachten erstellt werden müssen???

Ach ja, diese Frau hat sich sogar einige Wochen später bei mir entschuldigt und wollte die Anzeige zurück ziehen, das ging allerdings nicht mehr, da die Anklage bereits der Staatsanwaltschaft vorlag.

Tja nun bleibt diese Frau bei dieser Aussage und ich hab das Gefühl dass mir einfach keiner glaubt:-( wie kann ich unsere Unschuld denn bloß beweisen??? Zumal es jetzt schon so lange her ist:-(

ich wär sehr dankbar wenn ihr mir etwas dazu sagen könnten.

glg die Lolle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey,

wenn DU weißt, dass deine Hündin nichts gemacht hat, brauchst du kein schlechtes Gewissen zu haben.

Wart ihr alleine, oder hat es noch ein 3. mitbekommen?

Wenn nicht, ist eh nicht nachweisbar-es steht dann Aussage gegen Aussage-das Hämatom kann von sonst wem sein, selbst wenn der Arzt es bestätigt hat, er war ja nicht dabei.

Bleib du einfach bei der Wahrheit und ich denke, dann hast du gute Karten.

Viel Glück.

LG Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nein es war kein dritter dabei. Naja ich bin deshalb so verzweifelt weil mir schon der Polizei keiner so richtig glauben wollte:-(

aber du hast schon recht..

vielen dank für die Antwort glg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich konnte dass jetzt nicht so richtig rauslesen. War deine Hündin an der Leine?

Hast du sie während der Begegnung die ganze Zeit gesehen?

Nicht dass es am Ende heißt: "aber sie waren ja noch gar nicht um die Ecke, deswegen konnten Sie nicht sehen wie der Hund mich gebissen hat". Dass wäre dann natürlich sche***e.

Aber ansonsten, wenn du deinen Hund die ganze Zeit im Blick hattest, dann hast du gute Chancen. Bleib einfach bei der Wahrheit.

Ich drück dir die Daumen! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja mein Hund war an der leine( sie behauptet das Gegenteil)..aufgrund ihres Gebelles fremden gegenüber lass ich sie nur bei weiter Übersicht ohne Leine, sprich Felder und große Wiese. und ich hatte sie im Blick..meine Hündin und ich sind nämlich gleichzeitig um die Ecke gegangen.

Ok vielen Danke für die Antworten und danke fürs Daumen drücken..hoffentlich währt Ehrlichkeit wirklich am längsten.

glg die Lolle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es keine Zeugen gibt, dann ist es in den meisten Fällen eine Frage der Glaubwürdigkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Anschuldigung, daß der Hund gebissen hat, ist leider wohl schnell da :Oo . Linus hat mal einen Hund angeBELLT (an der Leine, ihrer lief an ausgezogener Flexi her) und die Frau holt Pfefferspray aus der Tasche und fragt, ob sie mal sprühen soll, denn Linus hätte ihren Hund gebissen. Ist klar, der hatte nicht mal Spucke im Fell :Oo .

Wenn Du Dir sicher bist, daß sie nicht gebissen hat, dann würde ich mich nicht kirre machen lassen, sondern darauf bestehen, daß die Frau die Wahrheit sagt. Das kann ja wohl nicht wahr sein, sowas.

Vielleicht solltest Du mit Deinem Hund üben, daß er sicher im Umgang mit fremden Menschen wird, so daß Du "vorführen" kannst, daß er nichts tut. Wäre das eine Möglichkeit? Such Dir einen guten Trainer. Ich wünsche Dir viel Erfolg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So wie Du den Blauenfleck beschrieben hast, muss der schon älter gewesen sein. Das sollte auch der bescheinigende Arzt gesehen haben.

Such dir einen guten Anwalt, wenn sich rausstellt das die Frau gelogen hat, bekommt sie eine ordentliche Packung vom Gericht.

Btw: sie hat ja dir gegenüber geäussert das sie gelogen hat. Gibt es da Zeugen für ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat der Arzt eine Bisswunde bescheinigt oder ein Hämatom?

Wann war die Frau beim Arzt, am gleichen Tag oder später?

Sollte sie erst später zum Arzt gegangen sein, dann würde ich den Rechtsanwalt einen Brief an den Arzt schreiben lassen und ihn auffordern konkret darzustellen, wie er zu der Schlussfolgerung kommt, dass das Hämatom von einem Hundebiss kommt.

Ein Hämatom, welches schon gelbich ist, ist älter, würde dann vom Datum der Hundebegnung nicht passen. Hat der Arzt ein Foto gemacht?

Sollte der Arzt nämlich nicht sauber dokumentiert haben, so hast du schon mal gute Karten.

Warum glaubt dir der Rechtsanwalt nicht?

Warum wollte sich die Dame entschuldigen?Hast du dir das Datum notiert, auch wichtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.