Jump to content
Hundeforum Hundeforum
schnelledine

Einige Fragen zu meinem Welpen!

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

Ich hoffe ihr könnt mir vielleicht weiterhelfen.

Und zwar habe ich seit gestern die Ginger (4 Monate) alt, sie hat ihren Platz im Wohnzimmer und hat diesen auch gut angenommen.

Nun habe ich im Schlafzimmer auch noch ein Hundekorb für sie aber da wollte sie nicht rein, sie sprang ständig raus und winselte und bellte sogar.

Ich habe dann aus gesagt und sie war dann für ein paar Sekunden ruhig aber das gleiche war dann noch öfters.

Dann habe ich sie ins Wohnzimmer gelassen (wo meine Mutter geschlafen hat) dort winselte und bellte sie auch aber nach einer Weile war dann Ruhe.

Nun weiß ich nicht wie ich dies am Besten handhabe. Weil meine Mutter fährt am Donnerstag wieder nach Hause und dann bin ich sozusagen im Schlafzimmer und nicht im Wohnzimmer.

Soll ich ihr Körbchen vielleicht Abends dann immer ins Schlafzimmer stellen oder soll ich sie im Wohnzimmer lassen?

Was mache ich dann wenn sie wieder winselt und bellt?

Ich hoffe ihr könnt mir Tips geben.

LG und danke sagt Nadine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vieleicht solltest Du sie erstmal in Ruhe ankommen lassen.

Wenn sie sich der Platz im Wohnzimmer auserkoren hat, warum nicht wenn es Dich nicht stört.

Hat sie erstmal richtig Bindung zu Dir aufgebaut kommt sie unter Umständen von alleine ins Schlafzimmer.

Das Gewinsel und Gebelle würde ich erstmal ignorieren sofern sie damit nicht kund machen will das sie raus muß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Nadine,

unser Kleiner kam mit 11 Wochen zu uns.

Die erste Zeit. ca 2 Wochen, durfte er bei uns im Schlafzimmer schlafen, in den ersten beiden Tagen hat er gewinselt. ich habe dann die Hand in sein Körbchen und dann war er ruhig.

Nach den 2 Wochen haben wir ihn ins Wohnzimmer zum schlafen, und das hat dann auch geklappt.

Ach ja, am Anfang hat er in einer Box geschlafen.

Er ist jetzt 7 Monate alt und es gibt keine Probleme und er schläft in seinem Körbchen.

LG Angelika :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok vielleicht sollte ich ihr einfach etwas Zeit geben. Hatte ihr gestern auch meine Hand hingelegt und auch gestreichelt aber hat nichts bewirkt.

Sagt mal wie habt ihr das denn gemacht mit dem kurzem allein sein. Denn man muss ja auch mal Einkaufen oder so?

Habe heute schon versucht wenigstens im Keller mal die Waschmaschine anzumachen.

Waren vielleicht 2 Minuten, sie hat kurz gewinselt und gebellt dann wo ich hochgekommen bin, war Ruhe. Sie kam dann gleich zur Tür gerannt wo ich aufgeschlossen habe. Ich habe sie dann gelobt und ihr ein Leckerlie gegeben, ist doch richtig so oder?

LG Nadine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geh einfach mal raus als sei es das normalste von der Welt.

Warte ein zwei Minuten, komm genauso wieder rein.

Sie muß das als normal Zustand verknüpfen, daher weder vorher großartig verabschieden oder extra Leckerli oder streicheln und nach dem reinkommen nicht großartig begrüßen.

Die Zeit die Du draußen bleibst kannst Du dann langsam steigern. Da Du draußen wartest kannst Du ja hören was sie macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ah ok ich dachte ich muss sie dann begrüßen und loben.

Das werde ich dann mal ausprobieren.

LG Nadine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Geh einfach mal raus als sei es das normalste von der Welt.

Es ist das Normalste von der Welt. :D

Kurz begrüßen würde ich den Hund beim Wiederkommen schon, aber nicht überschwenglich. Eben ganz normal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Am besten beachtest Du sein Winseln und Fiepsen jetzt erst mal gar nicht. Ich weiß es fällt schwer, wenn man einen Hund ganz neu hat und sich so darauf gefreut hat aber nach meiner Erfahrung ist es für unsichere (Tierschutz-) hunde leichter mit dem Eingewöhnen, wenn sie nicht so viel beachtet werden. Vor allem nicht dauernd beobachten!

Mach alles so wie immer, in der Lautstärke wie immer, möglichst heiter und gelassen, beachte den Hübschen die nächsten 1-2 Tage nicht zu viel. Wenn er von selbst kommt kannst Du natürlich knuddeln und wuddeln :D und klar kannst Du ihn auch mal zum Spielen auffordern.

Viel Spaß. Sieht wirklich sehr hübsch aus. Nach meiner Meinung aber eher bisserl Hovawart als Goldigesicht -aber da bin ich wirklich kein Fachmann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde nach 2 Minuten gar nicht begrüßen da es wie gesagt, das normalste

der Welt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Welpen wegen Gesundheitsbefund dem Züchter zurückgeben

      Daran bin ich hängengeblieben, aber in dem anderen Thread hat die Sache nichts zu suchen... Und das ist etwas, was ich wohl nicht machen würde, weil- was passiert dann mit dem Welpen? Was ich sehr sinnvoll fände, wäre ein geringerer Kaufpreis und Kostenbeteiligung des Züchters zur Behandlung. Ein gewisser Prozentsatz kranker Welpen ist immer dabei, auch wenn auf Gesundheitskriterien gezüchtet wird. Gerade wenn man versucht, auf Ahnenvielfalt zu züchten- bei der sich Heterozygoti

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Rüden an Welpen gewöhnen

      Hallo,  ich stelle mir folgende Frage: Ist es möglich, einen sehr dominanten Rüden an einen Welpen (ebenfalls ein Rüde) zu gewöhnen?  Ich wohne nicht mehr Zuhause aber meine Familie hat einen recht dominanten Jack-Russel Zuhause und ich möchte natürlich, dass sich mein zukünftiger Hund mit dem Hund meiner Eltern versteht.  An der Leine zeigt ihr Hund eine gewisse Aggressivität, die aber damit zusammenhängt, dass er bei einem Spaziergang gebissen wurde. Im Garten meiner Eltern bellt er di

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Manresa: LLUNA, 8 Jahre, Griffon Fauve de Bretagne - wurde mit ihren Welpen gefunden

      LUNA : Griffon Fauve de Bretagne, Geb.: September 2010 , Gewicht: 18 kg , Höhe: 54 cm   Vor einiger Zeit erschien LLUNA an einem Haus mitten im Wald. Aber sie war nicht allein, sie brachte ihre 5 Welpen mit. Aufgrund ihres schlechten Zustandes und der geografischen Lage des Ortes, gehen wir davon aus, dass es sich bei LLUNA um das “Abfallprodukt” eines Jägers handelt, der sie dort im Wald wohl ausgesetzt hat. Aber die hübsche LLUNA hat es geschafft, sich und ihre Welpen zu diesem Haus

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Box für Welpen?

      Hallo,    Wir haben seit 3 Wochen einen Labrador Mix Mädchen (12 Wochen). Es ist nicht unser erster Hund, aber unser kleiner Wolf ist mit 16 Jahren eingeschlafen, also ist meine letzte Welpenzeit schon sehr lange her. Daher bin ich auf die Suche nach neuer Hundeschule und auch Literatur gegangen und bin völlig verblüfft : ich bekomme wirklich aus ALLEN Ecken den Ratschlag, ein Welpe gehört zum Schlafen, als Rückzugsort und zur Stubenreinheit in eine Box. Ich möchte keine unsachlic

      in Hundewelpen

    • Frage zu einem Welpen

      Hallo, ich bin seit 2 Wochen stolzer Hundepapa und frage mich nun natürlich, ob ich alles „richtig“ mache... Die Kleine ist nun knapp 14 Wochen alt und hat in den 2 Wochen bei mir bereits ihren Namen gelernt sowie Sitz und Platz. Stubenrein ist sie bzgl. des großen Geschäfts zu 100%, bzgl. Pipi ca. 80%. Sie ist total verspielt und folgt mir auf Schritt und Tritt in der Wohnung. Ich bin gerade dabei, "Bleib" (am Platz) mit ihr zu üben. Wenn ich kurz weg muss (habe aktuell zwar Urlaub, abe

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.