Jump to content
Hundeforum Hundeforum
Kiara23w

Hat mein Hund keinen Respekt vor mir?

Empfohlene Beiträge

Hallo!

In letzter Zeit ist es so, dass wenn ich mit Maya draußen bin und von ihr in einer Situation "Platz" verlange und sei es nur um mal Unterordnung zu üben, sie das nicht mehr macht.

Sie setzt sich dann meistens, aber sie legt sich nicht hin.

Manchmal deutet sie es an, geht aber gleich wieder hoch.

Wenn wir das spielerisch machen (auf einem Baumstamm z.B.) dann macht sie es (dann ist sie mit mir auch mehr auf einer Höhe, vielleicht deshalb?).

Ich lass ihr schon viel Freiheiten.

Viel Freilauf, bei Fuß muss sie selten gehen. Wenn wir mit Leine unterwegs sind, ist die eigentlich immer locker. Oft läuft sie vorneweg, aber manchmal geht sie auch von sich aus hinter oder neben mir.

Wenn sie Freilauf hat dann ist sie oft ein Stück weit hinter mir, ich rufe sie die letzte Zeit selten, weil sie schlechter Abrufbar ist und ich nicht noch mehr kaputt machen will, ich verstecke mich dann meistens, wenn ich will dass sie kommt, sodass sie mich suchen muss.

Letzte Woche hat sie sich in Scheiße gewälzt, ich bin hin hab geschimpft, sie wälzt sich einfach weiter, ich wollte sie wegziehen, sie hat als weitergewälzt, sodass ich sie kaum wegzerren konnte, dann sprang sie auf rannte weg, ich kam mir so verarscht vor.

Rest des Spaziergangs war Leinenarrest.

Hat sie keinen Respekt vor mir?

Und wie soll ich reagieren, wenn sie keine UO macht, also einfach sturr kein Platz machen will??

P.S. Mein GEfühl ist eigetnlich dass wir so Partnerschaftlich sind, also ich bin jetzt nicht der absolut dominierende Rudelführer (will ich auch gar nicht sein). Wir sind eigentlich so gleich berechtigt (weiß nicht wie ichs ausdrücken soll) aber ich geb halt schon die Richtung an (Beispiel an der Leine, da muss sie mir folgen, da wird auch nicht einfach stehen geblieben und geschnüffelt wenn sie das will)

Tut mir Leid, ist wieder zu lang geworden... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also erstens gibt es keine gleichwertige Partnerschaft mit dem Hund. Du bist Rudelführer und Punkt. UO muss sein und so musst du dich durchsetzen, auch wenns 10 Minuten dauert, bevor sie nicht Platz macht geht es nicht weiter.

Ich baue jeden Tag UO in meinen Spaziergang und setze mich konsequent und ausdauernd durch.

Ansonsten würde mein Hund sich auch mehr Freiheiten raus nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wie ist den eure Bindung sonst so?

Hast du schon mal versucht einfach mehr mit ihr zu machen - Also draussen - mehr Funübungen ?

Suchspiele - also etwas was ihr GEMEINSAM macht - was euch Spass macht?

Ich hab bei unsren festgestellt, das klappt viel besser, wenn man "spielerisch" n bisschen Action macht so - 3/4 minuten und dann wieder ne kurze Zeit "ernsthaft arbeitet",das es dann besser klappt.

Wie bist du denn, wenn du etwas verlangst ?

Also bist du anders wenn du richtige Unterordnung verlangst, als wenn du mal son bisschen mit ihr rumalberst ?

Wenn ich zu "ernst und konzentriert" bin, sind meine Hunde sehr viel unaufmerksamer und richtig "fahrig" in der Ausführung ihrer Signale.Bin ich hingegen ein bischen lockerer und "spaste" auch mal n bisschen rum ,sind sie richtig bei der Sache!

Beim Gassi gehen würde ich sie zwischendurch anleinen -immer mal wieder - und so 5min "arbeiten" . Auf ordentliches gehen/Fuß laufen achten, Sitz, Platz , U-Turn - alles was dir so einfällt.

mal ein kleiner Rückruf über die komplette Leinenlänge (egal ob die jetzt nur 1-2m lang ist einfach machen).

und wenn du sie dann ableinst irgendwas tolles mit ihr machen, damit sie merkt : Ah! Bei Frauchen is immer was los - mit Frauchen isses spannender als alleine.

Zwischendurch immer mal wieder rufen,auch zuhause und einfach so belohnen -danach sofort wieder laufen lassen.....

Vielleicht noch ein "Freizeitwort" einführen - haben wir für unsre auch

Da wissen sie: Pause ist angesagt und sie können sich mit ihrer Umwelt beschäftigen.

Wenn wir was wollen rufen wir,ansonsten is Sendepause

Mach einfach mehr zusammen mit deinem Hund, dann wird sie auch mehr auf dich achten!

Rudelführer kannst du ohnehin nicht sein :Oo Menschen und Hunde bilden kein rudel :D

(jaaa immer die gleiche Leier) und dieses Rangordnungszeug kann ich auch nicht mehr hören :Oo

aber ist meine meinung, die muss niemand teilen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rudelführer kannst du ohnehin nicht sein :Oo Menschen und Hunde bilden kein rudel :D

(jaaa immer die gleiche Leier) und dieses Rangordnungszeug kann ich auch nicht mehr hören :Oo

aber ist meine meinung, die muss niemand teilen.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=51341&goto=1013078

Deine Meinung kann ich so unterschreiben, aber die obige Aussage.....warum können die kein Rudel bilden? Höre ich zum ersten mal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Kromi

Wirklich? Ich dachte, dass wäre allgemein bekannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Also erstens gibt es keine gleichwertige Partnerschaft mit dem Hund. Du bist Rudelführer und Punkt. UO muss sein und so musst du dich durchsetzen, auch wenns 10 Minuten dauert, bevor sie nicht Platz macht geht es nicht weiter.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=51341&goto=1013076

So ganz kann ich die Meinung auch nicht teilen.

Klar, muss klar sein, dass ich sage wo´s lang geht, aber anonsten empfinde ich unser Zusammensein, als..... Freundschaft!?

Also, sollte ich dann das Platz durchsetzen und wenn es 10 Min. dauert?!

Als wieder Platz sagen?! Aber das kann ich doch dann auch nicht belohnen, wenn sie dann erst nach 10 Min. Platz gemacht hat!?

@ Maurash

Ich glaube ich bin eigentlich immer gleich, wenn ich was von ihr verlange.

Wenn sie auf nen Baumstamm springt u.s.w. und dann "Platz" macht, macht das natürlich mehr Spaß.

Wenn ich aber so recht überlege... als mir das mit dem "Platz" aufgefallen ist, war immer ein anderer Hund in der Nähe. Sie hat als nach dem anderen Hund geguckt.

Als sie sich in Scheiße gewälzt hat war auch ein anderer Hund dabei.

Manchmal kommt es mir so vor, als würde sie sich, wenn ein anderer Hund dabei ist, mehr nach dem richten als nach mir.

Als würde der ihr sagen "mach doch weiter" oder so :Oo

Wir machen auf nem Spaziergang eigentlich immer auch mal so 3 Minunten MINDESTENS (ist halt auch unterschiedlich) Spaß/Spiel, also was zusammen.

Ich wirke auch immer mal wieder auf sie ein, wenn z.B. ein Auto kommt oder so.

Zuhause spielen oder üben wir auch immer mal ein paar Minuten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich muss jetzt weg,schreib später noch mal was!

aber wenn du ein Signal gibst und sie es nach 3 sek nicht befolgt (21,22,23) ,du es wiederholst und es immer noch nicht ausgeführt wird, dann gibt es eine Konsequenz!

Ansage : "Falsch" und danach wortlos Leinenspannung aufbauen und den Hund 2-3 Schritte wegführen und währenddessen nicht beachten - deutlich wegdrehen.

Irgend eine Folge muss das "falsche" Verhalten ja haben,sonst nutzen sich deine Signale ab.....

10 min würde ich ein "Platz" auch nicht durchsetzen....

lg Isy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
ich muss jetzt weg,schreib später noch mal was!

aber wenn du ein Signal gibst und sie es nach 3 sek nicht befolgt (21,22,23) ,du es wiederholst und es immer noch nicht ausgeführt wird, dann gibt es eine Konsequenz!

Ansage : "Falsch" und danach wortlos Leinenspannung aufbauen und den Hund 2-3 Schritte wegführen und währenddessen nicht beachten - deutlich wegdrehen.

Irgend eine Folge muss das "falsche" Verhalten ja haben,sonst nutzen sich deine Signale ab.....

10 min würde ich ein "Platz" auch nicht durchsetzen....

lg Isy
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=51341&goto=1013124

So hab ich das dann auch gemacht.

Mit dem Fehler (wahrscheinl.) dass ich bestimmt 10x Platz gesagt hab...

OK, bis später ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...wir üben das auch gerade,habe momentan ja Einzelstunden mit Niki und jetzt war Platz auf Entfernung dran :Oo

Sie soll das noch vor dem "Komm bzw Hier" lernen-die Trainerin sagt es ist absolut wichtig dass sie das befolgt.

Gestaltet sich aber auch schwierig,gestern gings ganz gut.Heute hat sie leider kaum gehört,entweder hat sie sich seeeehr zögerlich hingelegt oder gewartet bis ich nah genug ran war (momentan an der Schlepp) oder hat sich gar nicht erst hingelegt :motz:

Naja,das dauert auch seine Zeit und ich übe bei jedem Spaziergang.

Im Moment kann ich mir auch noch nicht so ganz vorstellen,dass sie das wirklich mal befolgt wenn sie ganz offline ist... :Oo

Unsre Trainerin sagt halt Ziel ist,dass Niki das in JEDER Situation,zu JEDEM Zeitpunkt und auf JEDEM Untergrund befolgen muß.Damit ich das in brenzligen Situationen gar nicht in Frage stellen muß.

jaja,dieser Weg wird kein leichter sein...tralalala

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum macht sie denn kein Platz?

Was macht sie statt dessen? insgesamt? sie sitzt und guckt sich an oder wie?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Bindung/ Respekt

      Hallo, ich habe seit Samstag, den 20.7.2019 einen Mini Goldendoodle Rüden. Leider fängt er jetzt schon an, dass er sich nicht mehr an mir orientiert. Gestern Abend ist er mir nicht mehr gefolgt, bin dann weggeräumt und er ist mir hinterher. Ich habe seit seiner Ankunft am Samstag viel mit Gelb und manchmal mit Rot korrigiert, wenn er etwas gemacht hat was er nicht durfte zb Gegenstände anknabbern oder am Bett oder an der Couch hochspringen. Ich sehe mir die Videos von Anita Balser bei Facebook a

      in Hundewelpen

    • Kein Respekt

      Hallo Ihr Lieben, wir haben seit ca. 1 Jahr eine Straßenhündin bei uns aufgenommen. Sie ist zu Hause eine Seele und draußen meint sie, der Boss zu sein. Wir arbeiten daran... Sie hat aber irgendwie keinen respekt, sie stupst einem immer mit der Nase an, auch wenn sie nur schnüffeln will und hält auch keinen Abstand zu einem wie die anderen Hunde. Jeder Hund schnüffelt und berührt einem nicht, sie immer... Was bedeutet dies und wie können wir agieren? Danke für Tips :-)

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Liebe und/oder Respekt?

      Hallo Community,   ich habe eine Frage zu unserer Schnauzer-Junghündin. Mein Mann geht Vollzeit arbeiten, ich arbeite nur noch stundenweise und bin sonst Hausfrau. Dadurch kümmere ich mich auch überwiegend um die Hündin. Folgende Konstellation hat sich herausgebildet: Ich (auch als Mensch eher dominant und der "Macher") werde von ihr als Alpha akzeptiert, sie hört sehr gut, ist gerne in meiner Nähe, spielt, tobt und faxt gerne mit mir, ich bin viel unterwegs mit ihr in d

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Respekt?

      Da es im HTS Thema kürzlich um Respekt ging und da die Behauptung aufgestellt wurde, dass ein Hund, der mich umrennt auf dem Weg zur Tür, mich nicht respektiert, denke ich darüber nach und bin auch auf eure Gedanken neugierig.   Oft wird mangelnder Respekt vor dem Hundeführer als Ursache für Fehlverhalten gesehen.   Angeblich... -zieht der Hund an der Leine,  -stürmt aus dem Auto,  -ist leinenaggressiv, -geht jagen, -drängelt an der Tür, -kloppt sich mit anderen Hunden, -verteidigt Re

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Hochspringen = Akzeptanz als Rudelführer oder fehlender Respekt?

      Hallo Zusammen, ich hatte gestern ein recht interessantes Gespräch mit einer Bekannten. Diese ist mit ihrer Hündin bei einer Hundetrainerin, die der Meinung ist, das Hochspringen an Menschen wäre ein Zeichen dafür, dass der Hund den Menschen als ranghöher ansieht bzw. ihn als Rudelführer akzeptiert. Bisher habe ich von jedem Trainer gehört und auch schon des öfteren gelesen, Hochspringen ist eine Respektlosigkeit. Was stimmt denn nun? Kann man das überhaupt so pauschal sagen oder ist das eher

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.