Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Stadttraining mit Ella

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Ich setze mir jetzt jeden Tag einen mehr oder weniger großen Übungsschwerpunkt mit Ella.

Bisher habe ich problematische Konfrontationen meistens dem Zufall überlassen und nachdem wir die Baustelle „Jogger und Fahrradfahrer“ ziemlich gut bewältigen und Ella auch nicht mehr bei jedem Fremden, der uns entgegenkommt, am Rad dreht (Da habe ich auch Nerven gelassen! :Oo ), habe ich sie heute das erste Mal mit in die Innenstadt genommen.

Falls das jetzt Verwunderung auslöst: ich bin selbst äußerst selten in der Stadt unterwegs und ich dachte, wozu soll ich meinen Hund einem Stress aussetzen, den er sowieso nicht ertragen muss.

Eine Fehleinschätzung meinerseits, zwar teilen Ella und ich die Vorliebe für Wald- und Wiesen-Wanderungen, für abenteuerliche „Abkürzungen“ und Spaziergänge an unserem idyllischen Bach (im Sommer saßen wir oft ganz einträchtig nebeneinander an der Uferböschung und glotzten zusammen interessiert ins Wasser :D ), aber nicht nur mein Mann ist der Auffassung, dass man „Country und Western“ beherrschen sollte und inzwischen arbeite ich verstärkt an Ellas „Allgemeinbildung“. Nicht, weil es zu ihrem Alltag gehört, sondern weil sie lernen soll, ganz allgemein verschiedene Reize „auszuhalten“.

Heute also Stadttraining:

Vorher haben wir noch eine kleine Feldrunde gedreht und Ella war ganz verwundert, dass nach einer halben Stunde der Spaziergang schon zu Ende sein sollte (sie hatte ja keine Ahnung, was sie gleich „erleben“ würde! ;) ).

Allein der Gang durch die Tiefgarage des Parkhauses war für sie der blanke Horror. Schlechte Luft, komische Akkustik: Uaaahhh – lass mich ganz schnell wieder ins Auto!!

Im engen, hellhörigen Treppenaufgang zur Straße totale Panik.

Arme Ella! Aber sie musste mit.

Ausgang Altstadt: Ella schaute sich erschüttert um - alles fremd und lauter Fremde!!

Eigentlich hatte ich erwartet, dass sie ganz aufgeregt überall schnuppern würde. Nein, gar nicht – nicht einmal. Ella hatte beschlossen, an meinem Bein zu kleben und mich fortwährend anzusehen. Sie nahm nicht einmal Notiz von den Hunden, die uns entgegen kamen - Ella war das reinste Nervenbündel an meiner Seite.

Von außen betrachtet – ich merkte es an den freundlichen/ bewundernden Blicken der Passanten – sah es so aus, als wäre mein Hund supergut erzogen, aber ich wusste, dass sie völlig aufgelöst war und ich „nur“ das einzige Vertraute in dieser furchteinflößenden Umgebung.

Ich hatte zwar extra eine Zeit gewählt, in der noch nicht einmal alle Geschäfte geöffnet hatten und insofern relativ wenige Passanten in der Fußgängerzone unterwegs waren, aber für Ella war das schon mehr als genug. Und die „volle Dosis“ muss es ja auch nicht beim ersten Mal sein ;) .

Zum Abschluss unserer „Trainingsrunde“ sind wir noch in einem Zoofachgeschäft „eingekehrt“ und Ella hat sich ein neues Spielseil „ausgesucht“… :D

Zuhause ist sie todmüde umgefallen und hat jetzt eine Menge neuer Eindrücke zu verarbeiten…

PS:

... Ich habe euch ja noch nie ein Bild von Ella und mir gezeigt - auch das sei jetzt nachgeholt: hier ist eins (vom Agility-Workshop vorletztes Wochenende)... - schmeichelhaft undeutlich (Woher hat mein Hund bloß seine Scheu?? :D ), aber für den Anfang muss das genügen... ;)

post-6443-1406415584,5_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann bitte ein Mod noch ein "t" in der Überschrift einfügen? Danke!! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super Sache! Ich wollte meine Hunde auch immer stadtfern erziehen, aber wenn man dann mal mit dem Zug fahren muss oder man dringend mit Hund in die Stadt muss kann es schnell zu einem Problem werden.

Zugfahren können meine nun, Stadt geht auch schon sehr gut, aber Tierparks sind noch zuuuu aufregend.

Viel Spaß beim Allgmeinbilden ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bin zwar kein Mod, aber dafür spendabel - wenn es um "Ts" geht! ;) ;)

Da hat Ella aber einen knallharten Stundenplan.....erst Tierpark, und nun die Bielefelder City!!! Uiuiuiui!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Da hat Ella aber einen knallharten Stundenplan.....erst Tierpark, und nun die Bielefelder City!!! Uiuiuiui!!!!
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=51349&goto=1013333

Ich könnte mich wieder mal kringeln vor Lachen über deinen Kommentar, Ute :kuss: .

Nein, Ella hat für den Rest der Woche nur noch "kleines Programm". Blickkontakt und Abruftraining und solche Kinkerlitzchen.... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na ihr legt ja richtig los :klatsch::klatsch:

Aber toll wie Du das aufbaust, immer ein wenig mehr und Ella wird zu einem

ganz selbstbewussten Hund, der Stadtgänge und andere Aufgaben mit Bravour

meistern wird. :respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde, daß ist auch wichtig, mit dem Hund Gegenden abzulaufen, wo er sich nicht sicher fühlt. Bei uns ist es auch die Stadt. Ich versuche pro Woche 1 mal Stadttraining zu absolvieren. Klein Wotan ist da schon ganz schön aufgeregt. Aber das Training lohnt sich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe auch spät angefangen mit Angel in die Stadt zu gehen, klappt aber echt gut. Gehe jetzt im Sommer immer mit Ihr Eis essen und Sie liegt ganz ruhig da und die Reize sind Ihr ganz egal...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich war erst wieder in der Stadt. Dieses mal war Wotan dran. Ich muß immer abwechseln. Denn mit beiden gehe ich etwas ruhigere Wege.

Wir standen am Fleischstand mitten auf dem Markt. Plötzlich erschrak er vor einem Bus, obwohl ca 5 Meter dazwischen lagen.

Also viel üben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.