Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
schwarze Kiwi

Der Blacky muss geschoren werden. Wann und wie und vor allem WOMIT mache ich das am besten?

Empfohlene Beiträge

Huhu,

ich mach mal nochmal ein extra Thema auf damit es in dem anderen Thema nicht untergeht.

Hier geht es bitte NUR darum das ich Blacky scheren muss und um nichts anderes ;)

Sein Fell ist derartig verfilzt das da wohl einfach nichts mehr zu machen sein wird.

Also muss es ab.

WANN mache ich das am besten?

Kann ich das jetzt schon machen oder erst wenn es etwas wärmer ist?

Würdet ihr das selber machen (wenn ihr so wie ich keine Erfahrung damit habt) oder machen lassen?

Wenn selber ...

Geht das mit ner normalen Haarschneidemaschine oder braucht man was spezielles .... ?

Wenn nicht selber machen ... habt ihr nen Anhaltspunkt was das ungefähr kostet ?

So, das waren erstmal die ersten Fragen, mehr kommen bestimmt noch ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben das bei einer Mixhündin mit einem normalen Haarschneider gemacht und da war auch nicht Hochsommer. Der Haarschneider hat halt mal gekeucht zwischendurch und ein bissel Zeit braucht es auch - egal.

Du machst den Hund ja nicht nackig ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In Anbetracht dessen, dass die Haut unter dem Filz tierisch leidet würd ich das Zeug auch runtermachen :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde es machen lassen wenn es schon so schlimm ist das es runter muss. Anfassen zum kämmen mag er ja anscheinend auch nicht. Möglich das es unter Narkose für ihn besser wäre. Beim Tierarzt machen sie sowas auch. ;)

Preise keine Ahnung, meinen unverfitzten schere ich teilweise mit einer Maschine die für Tierhaare gedacht ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als jemand der mit Bobtails und Collies aufgewachsen ist die ketzerische Frage: muss er wirklich geschoren werden? Meine Eltern haben zum Beispiel eine verfilzte Bobtailhündin vom Tierschutz übernommen. Scheren kam für sie nicht in Frage (dann ist ein Bobtail ja kein "richtiger" Bobtail mehr :D:Oo )

Also es geht. Man bekommt es hin, mit viel Geduld und Fingerspitzengefühl. Platten längs aufschneiden, mit den Fingern entzupfen, Platten können dann vorsichtig rausgeschnitten werden. Das Fell was "nur" verzottelt ist, Strähnchen für Strähnchen von der Haut bis zu den Spitzen auskämmen. Schön festhalten, damit es nicht ziept.

Ich würde jetzt erstmal nur mit der Schere bisserl um die Augen, Schnauze und an den Pfoten korrigieren, damit er nicht eingeschränkt ist.

Hast Du allerdings das Gefühl, er hat Ungeziefer, Hautrötungen, Ausschlag oder schorfige Stellen auf der Haut, dann ab damit. Am besten bei irgend einem Hundefriseur in der Nähe. Einfach mal rumtelefonieren. Aber das ist halt immer so Vertrauenssache. Ob sie auch ruhig und nett und nicht grob ist :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hi,

ich würde es auch machen lassen.

Rechne mal mit 50-60 Euro wenn es ein Hundefriseur macht.

Ich würde ihn jetzt erstmal ankommen lassen und sein Vertrauen gewinnen.

Bürsten würde ich ihn auch erstmal nicht bzw. es ganz langsam angehen lassen.

Du willst ihn ja nicht verschrecken und er kennt Dich ja gar nicht.

Kaufe Dir eine Pfotenschere, gibt es günstig im Zoohandel (5 Euro bei F-Napf), damit kann man eine

Hund eher nicht verletzen und diese Platten aber aufschneiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wenn er still hält und du es alleine hinbekommst, bzw. mit Hilfe einer Person, ist es besser für den Hund wenn das Fell komplett runter kommt und dann gleichmäßig wieder nachwachsen kann.

Unsere vorletzte Hündin wurde 2 x im Jahr geschoren im April und Oktober.

Sie wollte sich nicht mal kämmen lassen.

Vom Tierarzt haben wir eine Art "Gel" bekommen zur leichten Sedierung, sie hat dann 1,5 Std. unter leichter Beruhigung gestanden, ist dann wieder aufgewacht und die Prozedur war vorbei.

Das Gel finde ich besser als eine Narkose, 1. greift eine Narkose mehr den Körper an, 2. ist sie auch teurer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

Ja klar, als ich vorhin gemerkt habe das er bürsten nicht mag (es hätte ja auch sein können das ihm das nichts ausmacht) hab ich es gleich gelassen und ihm erstmal jetzt nur einen Zopf gemacht damit der Kram nicht mehr über die Augen hängt.

Ich denke ich werde dann die Tage mal mit ner Schere beigehen.

Klar, es muss vlt. nicht unbedingt sein das er geschoren wird, aber wenn er sich das einigermaßen gefallen lässt halte ich es fast für weniger Stressig als das Geziepe wenn ich ihn entklette.

Ich werde beim Tierarzt mal nach so einem Gel fragen, bin ja morgen eh da.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich darf zeig ich dir mal ein Vorher/ Nachher Bild eines Hundes aus Ungern (?).

Dieser Hund war auch total Verfilzt und nun nicht mehr es geht im sichtlich besser .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Immer her damit ...

Wir werden es wohl später mal mit der Haarschneidemaschine versuchen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.