Jump to content
Hundeforum Hundeforum
asterisk

Futterwechsel bei evtl. Unverträglichkeit

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe mal eine Frage:

Meine ca. 16 Wochen alte Hündin kriegt zur Zeit "Bestes Futter Junior", scheint es aber nicht so gut zu vertragen. Sie frisst es nicht gerne, hat weichen Kot und vorallem: Sie hustet/würgt immer wieder.

Was könnte sie bei dieser Futtersorte nicht vertragen?

Wir waren beim Tierarzt, es ist alles ok, aber der hat uns empfohlen mal das Futter zu wechseln, evtl. liegt es daran. Er meinte auch, wir könnten ihr schon normales Futter für erwachsene Hunde geben.

Nun habe ich lange versucht, mich duirch die verschiedenen Futtersorten zu arbeiten, um ein passendes Futter zu finden, bin daran aber etwas verzweifelt.

Kann mir vielleicht jemand von euch ein Futter (möglichst mittlere Preisklasse) empfehlen, was sich dazu eignet, auszutesten, ob es sich hier um eine Unverträglichkeit handelt?

Also ein Futter, was für einen jungen Hund und einen empfindlichen Magen geeignet ist?

Gibt es da evtl. ein gutes Futter, was man bei Fressnapf, Zoo+Co. oder einem anderen Laden bekommt?

Vielen Dank schonmal! :)

Schöne Grüße,

asterisk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Die Futterunverträglichkeit meiner Hündin hat eine Homöopathin getestet. Sie empfahl mir dann auch das richtige Futter und seither ist alles ok...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich selber habe sehr gute Erfahrung mit Hill's sensitive stomach gemacht - auch wenn das Futter bestimmt verrissen wird weil zu teuer für Inhalt. Inzwischen gebe ich Orijen, aber noch nicht soo lange, als daß ich mir ein Urteil darüber erlauben könnte. Der Hund verträgt es aber gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Unverträglichkeit mit Rüden

      Guten Tag,    Ich bin Besitzerin eines Dackel/ Bordercollie mischlings im alter von 8 jahren. Diego ist nicht kastriert.   Also jetzt zu dem Problem.  Ich habe Diego jetzt ungefähr 2 Monate, nach der ersten Woche bin ich das erste mal mit ihn in den Hundeauslaufgebiet gegangen. Dort angekommen habe ich ihn selbstverständlich von der Leine gemacht (eventuell etwas zu früh?), vor uns war eine Frau mit 2 Hunden, ein weibchen und ein rüde. Diego ist hingelaufen und wollte sc

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Serom Kastration, Unverträglichkeit der Innennähte

      Hallo zusammen  mein Hundemädchen wurde am 24.04. aus gesundheitlichen Gründen kastriert.    Ihr geht es super, alles soweit gut.  Die Fäden wurden innerhalb vernäht, bis auf einen der wurde nach außen vernäht. Ist auch schon gezogen wordenund die Narbe macht sich gut.   Allerdings habe ich heute bemerkt, genau gegenüber der Seite an der, der äußerliche Faden saß, ist es leicht rötlich, aber es nässt nicht . .. jetzt hab ich angst das sie allergisch auf die innern Fäden

      in Gesundheit

    • Ich brauche ganz dringend Hilfe :( evtl. Cushing

      Hallo Ihr Lieben,    ich schreibe mit etwas zittrigen Händen weil ich das Gefühl habe mir läuft die Zeit davon. Seit ca. 7 Monaten stimmt mit meiner 12-jährigem Jacky Dame etwas nicht und wir bekommen die Ursache nicht raus. Angefangen hat es mit einer Bauchspeicheldrüsenentzündung. Dann kam Räude ans Tageslicht. Vor 3 Wochen musste die Linke gesäugeleiste heraus wegen einem bösartigen Knoten. Dann ging es los mit unendlichem Durst und genau so großem Harndrang. Wieder Bauchspeicheldrü

      in Hundekrankheiten

    • Futtermittelallergie/-unverträglichkeit , das Thema ist durch!

      Hallo,   wie einige von euch wissen, bekoche ich meine Hündin Fly seit etwa drei Jahren mit Fisch und Kartoffeln. Fly hatte, hervorgerufen durch ein Spot on als Auslöser, eine so starke Unverträglichkeit entwickelt, dass ihr nur noch diese Komponenten blieben. Um sie auch noch mit Vitaminen und Mineralstoffen abzudecken, bekam sie dann noch einen Zusatz ins Futter. Anfangs dachte ich, so schafft Fly das nie, zu überleben, aber innerhalb von Wochen, wo ich merkte, es geht ihr besser, wa

      in Hundekrankheiten

    • Erkennt unser Hund evtl. eine Erkrankung? Bitte um Hilfe!

      Hallo liebe Leute, ich weiß, Folgendes passt nicht 100%ig in diesen Themenbereich, aber ich wüsste nicht wohin sonst damit. Unser Hund, Magyar Viszla, 2,5Jahre, ist total fixiert auf den Bauch meines Freundes. Sobald er das T-Shirt hoch nimmt, fängt er an, an seinem Bauch zu lecken. Vor allem am Bauchnabel. (Mein Freund wäscht sich regelmäßig!!!! Der Hund macht das auch, wenn mein Freund gerade aus der Dusche kommt.) Dieses Verhalten wird immer massiver. Mittlerweile versucht der Hund Kleidu

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.