Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
pyjimaus

Mit Mörtl heute den ersten Tag im Büro

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo,

wie die Überschrift schon sagt, habe ich Mörtl heute den ersten Tag mit ins Büro genommen (natürlich in Absprache mit meinem Chef, der eigentlich auch nichts dagegen hätte, wenn ich öfter mitbringen würde. Das geht aber schlecht, da meine Kollegin Angst vor Hunden hat und sowieso keine Tiere mag :Oo ), da ich heute ganz allein bin und ich die Chance nutzen möchte, ihn auch mal daran zu gewöhnen. Er liegt jetzt neben meinem Schreibtisch und ist eingedöst - das hätte ich gar nicht erwartet :klatsch: . Eigentlich dachte ich, dass er hier die ersten Stunden relativ nervös rumläuft, da ja alles für ihn fremd ist. Feiner Mörtl !!! Natürlich haben wir gemeinsam erstmal alles erkundet und die indische Buddhastatue im Büro meines Chefs fand er dann etwas unheimlich - die wurde zuerst angebellt und er traute sich erst ran, als ich neben dem fast 1,70 m hohen Ding stand und ihm zeigte, dass hier nichts passiert. Wenn der Tag auf der Arbeit so bleibt, wie er anfing, nehme ich ihn definitiv öfter mit - aber nur wenn ich allein bin ;) .

So, ein kurzer Bericht, wie sehr ich mich über unseren Hund freue - für mich ist er echt der allerbeste Hund auf dieser Erde *HerzchenindenAugenhab*

Liebe Grüße

Mini

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:klatsch: Super. Das freut mich wirklich für Dich. Ich selbst empfinde es auch als großes Glück, dass ich Elli jederzeit mit ins Büro nehmen kann, wenn ich das möchte.

Zu Deiner Kollegin: meinst Du es würde helfen, wenn Sie Deinen Hund einfach mal kennen lernt? Vielleicht mal für eine halbe Stunde mit einem Stück Kuchen + Hund ins Büro gehen, wenn Du nicht arbeiten musst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Silvia,

sie kennt Mörtl bereits und es hat auch nichts mit der Persönlichkeit meines Hundes zu tun, sondern einzig damit, dass sie als Kind gebissen wurde und daher Angst vor allen Hunden hat. Ich möchte ihr das auch einfach nicht zumuten, hier zu sitzen und innerlich angespannt zu sein, weil mein Hund hier einfach auf seinem Kissen liegt. Würde ich im umgekehrten Fall auch nicht wollen.

LG

Mini

P. S.: Mörtl hat sich soeben von seinem Kissen weggestohlen und erkundet auf leisen Pfoten die Räumlichkeiten :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, es ist Feierabend und ich muss einfach meine Freude loswerden - es war ein ganz toller Tag mit der Gumminase. WOW, wow und nochmals wow. Mit seinen 9 Monaten lag er die meiste Zeit des Tages auf seinem Kissen und dröselte vor sich hin. Ab und zu mal zu mir, um zu schmusen, aber ich brauchte nur auf sein Kissen zu zeigen und er legte sich brav wieder hin. Dafür werden wir jetzt aber auch eine laaange Runde am Nord-Ostsee-Kanal machen.

Manchmal bin ich selbst davon beeindruckt, dass dieser Hund so artig ist. Natürlich nicht immer (würde mich auch sehr verwundern :D ) - an der Leine ziehen ist sein neuester "Sport", den wir gerade wieder in Griff bekommen müssen - aber insgesamt ein feiner Mörtl.

Lieben Gruß

Mini

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er wird bestimmt der Oberliebling im Büro - die brave Gumminase =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

*Lach* - ist er schon, denn ich war allein mit ihm im Büro. Wir sind zwar ein relativ großes Unternehmen (120 Mitarbeiter), aber ich arbeite in der Geschäftsführung, die nicht am selben Ort wie das Unternehmen angesiedelt ist - daher sind wir "bei mir" im Büro nur drei Leute - Geschäftsführer, meine Kollegin und ich. Und ab und zu ist man da mal allein, was immer toll ist, da ich dann viel wegarbeiten kann, was im Tagesgeschäft immer liegen bleibt. Und Mörtl habe ich heute einfach mal mitgenommen, um zu testen, wie es klappt. Ist ganz gut, falls er mal krank ist oder sonstwie geartete "RundumdieUhr-Betreuung" benötigt. Er kennt es jetzt und ich habe gemerkt, dass er sich dort sehr wohl fühlt.

Lieben Gruß aus dem eiskalten Kiel (sternenklarer Himmel und um die -3° C)

Mini

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Mini,

ich nehme Arni auch mit zur Arbeit (an der Uni) schon seit er 9 Wochen alt ist. Da ich ja an der Uni bin und meine Zeit im Büro einteilen kann, bin ich bis er ca. 3 Monate alt war immer nur 2 - 3 Stunden zur Arbeit.

Aber bei Arni ist es auch wie bei Mörtl, so wie mein Rechner an ist liegt Arni da und pennt :D In Seminaren und Besprechungen auch. Keine Ahnung warum, aber irgendwie scheint Büro wohl auch auf Hunde einschläfernd zu wirken :D

LG und viel Spass mit Wuff im Büro (es gibt nix schöneres!!!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.