Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
hunde-versteher

SITZ machen beibringen?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

immer wieder taucht die Frage auf wie man dem Hund das "Sitz machen" zügig beibringen kann.

Wie macht Ihr das???

Ich mache es so:

Setze mich auf einen Stuhl und halte den Hund neben mir am Halsband, und sage sehr leise "Hundename +Sitz!", und lege die freie Hand auf den Rücken vor dem Schwanzansatz und wenn ich die Aufforderung spreche lasse ich meine Hand schwer werden(sehr leicht drücken) das der Hund sich in die Sitzposition begiebt.

Sobald er sitzt, sage ich leise "FEIN"!

In unregelmäßigen Abständen wiederhole ich das dann an vielen Stellen in der Wohnung.

Somit verknüpft der Hund ganz schnell und stabil wenn man "SITZ!" sagt das er sich in die Körper-Position begeben soll.

Gerne würde ich Euere Vorgehensweise kennen lernen???

L :winken: G

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hoffe das ich das jetzt nicht ZU zügig mache, wie ich es mache?

Ist der Hund da gleichmal überfordert?

Gibt es Hunde bei dehnen es so nicht geht? Welche Rasse?

L :winken: G

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Keine Ahnung ob es Hunde gibt bei denen das nicht geht. Ich selber kenne keine. Es heißt vom ein oder anderen Windhund, das er sich nicht setzt. Aber die sitzen dann wirklich nie. Stehen oder liegen nur.

Da ich meine Hunde von Welpen Beinen an habe mache ich es auch anders. Jeder Welpe sitzt eigentlich sehr oft und schnell mal.Das lobe ich und belohne mit Lecker. Also ich warte bis der Hund von selber tut, setzte das Kommando drüber und belohne dann.

Dann kommt irgendwann eine Phase, wo der Welpe zum Junghund wird und ein Lecker nicht mehr unbedingt der Grund ist sich zu setzen ;) Dann mache ich es so ähnlich wie du. Hindere den Hund am weg gehen und gebe Druck auf das Hinterleil.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Knaller - ein Hunde-Versteher, der sich selber als Haustier-Verhaltens-Therapeut

bezeichnet, stellt Fragen, wie man einem Hund "sitz" beibringt.

:klatsch:

:megagrins

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lieber Hunde-Versteher!

Ich bin total verwirrt!

Du sagst das Du Hunde ohne Gewalt trainierst!

Auch Du warst derjanige der diesen tollen Gewalt/Zwang Thread aufgemacht hat!

Jetzt lese ich von Deiner Methode dem Hund das Sitz beizubringen und bin komplett verwirrt!

Meine Eltern (Züchter von Drahthaar-Foxterriern und Jäger) haben unseren Hunde schon vor über 30 Jahren den Hunden so das Sitz auf Signal beigebracht!

Welches dann doch auch wieder unter Zwang passiert!

Naja, das verstehe wer will aber vielleicht erklärst Du es mir?

Ich bevorzuge übrigens die Gewalt und Zwanglose Variante von Iris. Nur das ich geclickert habe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich habe es auch so ähnlich gemacht, komplett gewaltfrei.

Habe dem Hund das Leckerli kurz gezeigt und dann nach oben geführt, um dem Leckerli leichter nachschauen zukönnen setzen sich die meisten Hunde dann hin. Darauf gab es sofort ein Leckerli. Unsere kleine hat dies so sehr schnell gelernt und macht es mittlerweile auch (fast) überall und ohne Leckerli.

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich machs anders, ohne schwebende Hand und ohne (wenn auch nur leichten) Druck.

Edit: wie Daisy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Also ich habe es auch so ähnlich gemacht, komplett gewaltfrei.

Habe dem Hund das Leckerli kurz gezeigt und dann nach oben geführt, um dem Leckerli leichter nachschauen zukönnen setzen sich die meisten Hunde dann hin. Darauf gab es sofort ein Leckerli. Lg
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=51450&goto=1016150

Dito ... keines unserer Kommandos wurde mit "drappieren" des Hundes beigebracht. Sitz funktionierte einwandfrei wie bei Daisy, bei Down hab ich das LEckerlie einfach auf dem Boden zu mir hingezogen, bei "Gib Fünf" in meiner HAnd versteckt etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

irgendwie kenne ich die Frage doch aus anderen Foren :kaffee:

es fehlen noch ein paar, soll ich vorgreifen und schon mal aus anderen Foren kopieren?

im übrigen überlagern taktile Reize die akustischen. Das heißt, wer seinen Hund dabei berührt braucht länger als ohne Berührung, bis er Sitz verknüpft. Aber das hatten wir auch schon, Massa :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leckerchen über den Kopf nach hinten führen - und schon sitzt der Hund ;)

Somit reagiert der Wuffel zuerst auf Körpersprache und auf Sichtzeichen - erst später kommt das Hörzeichen dazu.

Find ich auch gut, weil der Hund so oft von sich aus Blickkontakt aufnimmt und nicht nur schaut, wenn man ihn anspricht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.