Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Linsengericht

Mit Leine, ohne Leine, Leinen los? Wie geht ihr auf andere Hunde zu?

Empfohlene Beiträge

Wie laßt Ihr Eure Hunde auf andere (fremde) Hunde zugehen?

Man sieht ja alles mögliche, Hunde die neben Ihrem Herrchen/Frauchen sitzen und warten das der andere Hund vorbeigeht. Hunde die 2 Meter vorne weg an gespannter Leine die Nase des anderen berühren, währen der Besitzer sich nach hinten dagegenstemmt :Oo:wall::motz:

Oder Hunde die einfach auf einen zurennen weil sie ohne Leine sind und der Besitzer meint :"der tut nix"

Was habt Ihr Eurem Hund beigebracht oder seid Ihr noch am kämpfen?

Ich gehöre leider noch zu den Kämpfern, was aber auch wohl damit zu tun hat das ich nicht ganz weiß was ich will.

Eigentlich wäre es mir ganz lieb wenn unsere Piri neben oder hinter mir laufen würde aber jedes mal wenn ich sie "zurückdränge" hab ich nachher wieder Diskussionen mit meinem Mann.

So das ich Ihm gestern den Hund in die Hand gedrückt habe und keine Lust mehr hatte.

Pirata hängt sowieso die ganze Zeit an meinem Mann und ich überlege langsam ob ich mir den Stress für die "Erziehung" noch antun soll?

In der Hundeschule hat man mir gesagt ich solle sie zurückziehen und NEIN sagen.

Meistens läuft sie ohne Leine, dann hab ich auch schon überlegt ob ich sie laufen lasse und erst an die Leine mache, wenn der andere Hundehalter das auch mit seinem Hund tut?

Im Moment nehm ich sie ja immer an die Leine sobald wir einen anderen Hund sehen und dann prescht sie mir jedesmal in die Leine und ich muss Ihr 20 mal NEIN sagen oder sie zurückdrängen und dann bin ich wieder an dem Punkt oben. (Diskussionen mit meinem Mann und langsam keine Lust mehr :( )

Vielleicht bin ich auch einfach unfähig und überhaupt nicht für einen Hund geeignet,weil meine Körpersprache scheiße ist ?

Dann könnte ich mir das Geld für die Hundeschule auch sparen,so richtig Lust hab ich da nämlich im Moment auch nicht drauf.Ich möchte nämlich nicht das da auch noch Diskussionen entstehen :motz::(

Wie gut das wir keine Kinder haben :boxing:moehre

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

also bei mir wird eigentlich immer auf ein Okay gewartet.

An der Leine mache ich gar keine Hundebegegnungen.

sprich Leine ab und dann wenn ich das möchte Freigabe Kommando.

Jeder hat Körpersprache ;)

Der eine mehr, der andere weniger und viele können sie einfach noch nicht bewusst einsetzen.

Also keine Sorge- geeignet biste schon.

Aber nachdem ich raushöre dass du gerade sowieso gerade keine Lust auf Hundeschule hast- wird da wohl eher das Problem begraben liegen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich beobachte mein Gegenüber. Sind die Hunde abgeleint, werden meine auch abgeleint. Sind die anderen Hunde angeleint, werden meine auch angeleint. Kontakte an der Leine gibt es nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

oh mann was hab ich am Anfang mit dem Dicken gekämpft, als meine Führung noch nicht klar und mein Vertrauen in ihn noch nicht so gut war. Da wisch ich mir nachträglich noch den Schweiß von der Stirn. Durch Training wurde das aber zusehens besser - kann dich also trösten, es lohnt sich.

Am Schluss bin ich immer folgender Maßen vorgegangen, wenn Sammy ohne Leine war: ich habe Sammy zu mir ins Fuß gerufen und habe abgewartet was der andere macht. War der fremde Hund an der Leine, blieb ich am Rand stehen und Sammy musste neben mir sitzen. War der andere frei bin ich einfach weitergegangen. Was ich am Schluss nicht mehr gemacht habe, weil es mir zu doof wurde, Sammy extra angeleint, wenn der andere Hund an der Leine war. Sammy mußte sitzen bleiben (blieb er auch) und damit war gut.

Was anderes waren Situationen, in denen Sammy an der Leine war. Da bin ich prinzipiell an die Seite und habe ihn absitzen lassen. Bis wir an dem Punkt waren, ist auch viel Schweiß die Tanja runtergelaufen ;)

Zu den Diskussionen mit deinem Mann: setz dich durch ;) er kann ja eine andere Schiene fahren, wenn er den Hund an der Leine hat - aber geh du deinen Weg, bei dem du dich am wohlsten fühlst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Felix läuft meistens unangeleint. Kommt mir ein angeleinter Hund entgegen, kommt Felix natürlich auch an die Leine. Die Leute können nicht einschätzen wie Felix Reaktion ist, deshalb mache ich die Leine dran.

Bei bekannten Hunden bleibt er ohne Leine. Ansonsten gucke ich auf seine Körpersprache und die der anderen Hund. Es gibt Fälle, da leine ich sofort an, weil ich sehe schon am Anfang, dass es in die Hose geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Linsengericht,

das Hauptproblem sehe ich darin, dass Dein Mann und Du Euch nicht einig sind.

Das merken die Racker und nutzen die Schwäche sofort aus.

Also Grundsatzdiskussion mal VOR dem Gassigehen, wenn Hund keine Chance hat Blödsinn zu machen.

Ich lasse unsere normalerweise frei laufen. Meist begenen wir nur Hunden, die wir kennen, da wissen wir laufenlassen / anleinen / zur Seite gehen.

Kommt ein Fremder, beobachte ich, wie sich Hund und Halter verhalten - Leine oder nicht und mache das ebenfalls so.

Viel Erfolg, Nessie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nach dem ein oder anderen Tropfen Schweiß ;) machen wir es mittlerweile so:

Wenn ein anderer Hund auftaucht, egal ob fremd oder bekannt, rufe ich sie grundsätzlich zu mir. Sie läuft dann neben mir und wir gehen bis auf ein paar Meter an den anderen Hund ran. Dann wird mit Einverständnis des anderen HH entweder die Hunde freigegeben oder eben nicht. Wenn nicht, tue ich mir im Moment noch am leichtesten wenn ich Chila Sitz machen lasse und warte bis der andere vorbei ist. Bei Hunden die kein Interesse an Chila zeigen können wir mittlerweile auch gesittet vorbei laufen.

Ich bin mittlerweile schon ganz stolz auf uns, dass wir nun schon so weit sind.

Noch vor ein paar Monaten war das nicht möglich, sobald sie einen anderen Hund gesehen hat war sie bei ihm und musste ihn UMBEDINGT begrüßen, dann kam sie auch sofort wieder. Aber ohne HALLO sagen hat es nicht funktioniert...

Ja und zu dieser Sache, die Hunde an der Leine schnuppern zu lassen:

Ich mag das auch nicht, aber es gibt einfach HH denen das egal ist ob der Hund gerade an der Leine ist, wir üben etc. Die lassen ihren Hund einfach hin. (War bei uns auch so aber wir haben geübt und jetzt funktionierts)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich bin auch noch am kämpfen. ;)

Bei Andra bin ich schon am Ziel. Sie bleibt neben mir, wenn ich ok sage darf sie zu dem hund hin. Sage ich weiter, gehen wir an dem anderen hund vorbei.

Bei Hermi bin ich im moment noch dabei das ich stehen bleibe und er sich hinsetzt. Dann entweder ok und er darf hin, oder weiter und wir gehen weiter. Mit Geduld, Ruhe und Leckerchen ;)

Was machst du denn sonst so mit Deiner Piri? Vieleicht solltest Du vermehrt Dinge tun die euch beiden Spaß machen, dann kommt auch die Lust wieder.

Zur Hundeschule: Ich habe selber eine Hundeschule und finde, wenn jemand keine Lust auf meine Hundeschule hat oder Bedenken hat es könnten unangenehme Diskussionen über sein Verhalten entstehen, mache ich etwas falsch.

In einer Hundeschule solltest Du gerne hingehen und dich immer verstanden fühlen.

Meine Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo,

ich bin auch noch am kämpfen. ;)

Bei Andra bin ich schon am Ziel. Sie bleibt neben mir, wenn ich ok sage darf sie zu dem hund hin. Sage ich weiter, gehen wir an dem anderen hund vorbei.

Bei Hermi bin ich im moment noch dabei das ich stehen bleibe und er sich hinsetzt. Dann entweder ok und er darf hin, oder weiter und wir gehen weiter. Mit Geduld, Ruhe und Leckerchen ;)

Was machst du denn sonst so mit Deiner Piri? Vieleicht solltest Du vermehrt Dinge tun die euch beiden Spaß machen, dann kommt auch die Lust wieder.

Zur Hundeschule: Ich habe selber eine Hundeschule und finde, wenn jemand keine Lust auf meine Hundeschule hat oder Bedenken hat es könnten unangenehme Diskussionen über sein Verhalten entstehen, mache ich etwas falsch.

In einer Hundeschule solltest Du gerne hingehen und dich immer verstanden fühlen.

Meine Meinung.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=51459&goto=1016280

Nein,nein,nein :D die Hundeschule macht nix falsch.Ich habs aber auch doof geschrieben.Ich hab im Moment bedenken das wenn ich in die Hundeschule gehe und die sagen mir zum Beispiel ich solle vor dem Hund stehen bleiben wenn ein anderer Hund vorbei geht (ACHTUNG,DAS WAR JETZT NUR EIN BEISPIEL) und dann komm ich nach Hause und stelle mich vor den Hund,weil ein anderer kommt und mein Mann findet es wieder blöde.Genau wie er es blöde findet wenn ich mit meinen 80 Kilo den Hund zurückdränge.

Ach,Gottchen........ich merke gerade ich bin ja total unselbstbewußt,weil ich kein Bock auf diese Diskussionen habe :(

Obwohl mein mann gestern meinte ich solle auf jeden Fall in die Hundeschule damit ich mit den Situationen vielleicht auch lockerer umgehen kann.

Mann,Mann,Mann.......Ein Wellensittich wäre für mich wohl besser gewesen :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Angel ist meißtens frei und läuft neben mir wenn andere Hunde kommen, entweder gehen wir normal dran vorbei oder wenn ich merke der andere Hund möchte gerne zu Angel, dann frage ich ob die 2 sich mal beschnuppern dürfen, dann sage ich zur Angel einfach"geh mal gucken" :)!

Ansonsten gehen wir dran vorbei...

An der Leine genauso...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.