Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Einzelkind

Das Nachahmen des Menschen ... möglich?

Empfohlene Beiträge

Liebe Foris :) ,

ich wünsche euch einen guten Start in den Freitag (hier schneits!) und ins bald kommende Wochenende. So, das formelle wäre geklärt :D

Das Hunde sich das Lächeln angewöhnen habe ich schon mal gehört. Mich würde mal, besonders von den Verhaltens'forschern', interessieren, ob es möglich ist, dass ein Hund einige Verhaltensweisen des Menschens nachahmen kann und warum er es tut, wofür er es nutzt. Ist das eine Art der Kommunikation? Und ob ihr so etwas schon erlebt habt interessiert mich natürlich auch :) oder ob ihr der Meinung seid, dass sowas nur Vermenschlichung eines Tieres ist und nicht möglich. Was könnten die Auslöser dafür sein?

Die Eisbärin bringt mich nämlich zu der Frage... Nur als Beispiel: Wie mehrmals hier schon erwähnt, ist sie doch recht pfotenfixiert - zumindest in der Interaktion mit mir. Wenn sie unsicher ist, dann fasse ich den Gegenstand an. Sie kommt dann vorsichtig zu mir und haut ebenfalls ihre Pfote auf den Gegenstand, noch bevor sie die Nase einsetzt und dran schnüffelt.

Im Umgang mit einem Hund sieht das ganz anders aus: Die Nase wird eingesetzt. Ich beobachte das gerne, wenn sie mit ihrer Freundin im Garten ist. Die Große zeigt ihr immer wieder "neue Dinge" und sie schnüffeln sich von Buddelloch zum Zaun, zum abgefallenen Blatt. Bin ich mit ihr draußen und zeig ihr etwas, haut sie wieder die Pfote rauf und schaut mich selbstzufrieden an.

"Lächeln" tut sie manchmal auch, so kommt es mir zumindest vor. Sie zieht die Leftzen ein wenig hoch, macht das Maul ein Stückchen auf und - schaut mich an. :D Das ist total drollig.

Kennt ihr soetwas auch? Berichtet mal :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also bei Hunden kenne ich das noch nicht aber meine Katze war immer so lustig drauf.

Wenn ich auf die Toilette gegangen bin, saß die da immer und starte mich an. Und ich hab immer den Deckel runtergemacht und sie hat dann angefangen auf den Deckel zu pinkeln. Das war nicht so toll, hab es dann versucht mit Deckel oben zu lassen aber da kam sie nicht mit klar, also hat sie dann immer auf den Deckel gepinkelt. Mmm, dann mal versuchen einer Katze das wieder abzugewöhnen.

Ich kann mir gut vorstellen das Hunde sich auch Verhaltensweisen abgucken können aber um das aus eigener Erfahrung beurteilen zu können, dafür haben wir unseren Hund noch nicht lang genug.

Ist auch so wenn ich aufgeregt bin, dan sind meine Tiere das auch, das find ich immer toll. Wenn der Postbote kommt, da sind meine Katzen und ich immer ganz aufgeregt zur Tür gelaufen und haben dann zusammen das Paket aufgemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ein Hund von uns hat wohl mitbekommen wie man die Kühlschranktüre aufmacht, war immer wieder dabei gesessen und hat es dann ein paar Mal selbst probiert.

Das kenne ich auch von meinen Katzen, die sind allerdings finde ich schneller mit dem Beobachten und Nachmachen, vielleicht auch weil neugieriger sind. Meine Katzen haben immer zugeschaut, wo das Futter ist und haben dann selbständig den Schrank geöffnet.

Früher hatte ich eine Katze die sah immer sehr interessiert zu, wie ich eine Türe geöffnet habe dann ist sie immer wieder hochgesprungen auf die Klinek um die Türe zu öffnen.

Auch ein schönes WE!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Es gab mal in den 60/70er Jahren (müsst hinkommen) die Gardners und Fonagy die sich mit der Theory of mind der Schimpansen befasst haben. Unter Theory of mind versteht man: Mentalisierung ist die „Fähigkeit, das eigene Verhalten oder das Verhalten anderer Menschen durch Zuschreibung mentaler Zustände zu interpretieren“.

Sie haben damals zum Beispiel mit einem Schimpansen folgendes gemacht: Von innen immer die Tür mit einem Schlüssel geöffnet, um heraus zu bekommen. Das einige male wiederholt. Dann haben sie den Schlüssel vergessen und haben an der Tür gerüttelt. Der Affe hatte vor sich einige Bildkarten liegen und hat die Bildkarte mit dem abgebildeten Schlüssel dem Menschen gezeigt.

Der Affe hat dabei den Menschen nicht unbedingt nachgeahmt, aber er hat die Intention der Handlung erkannt. Und ich denke so etwas meinst du circa, oder?

Direkte Nachahmungseffekte gibt es natürlich auch beim Hund. So bauen wir ja zum Teil auch Lernlektionen auf. Mein Kleiner kann zum Beispiel Lichtschalter betätigen. Ich hab ihn davor gesetzt und selbst den Lichtschalter betätigt. Nach 3-4 Minuten hab ich auch den Lichtschalter gezeigt und der Hund hat es nachgeahmt. Oder Türen öffnen, Schränke öffnen etc etc.

Wenn dich das oben von mir ausgeführte interessiert kann ich dir gern eine Untersuchung, die ich dazu mal bei Hunden gemacht hab per email zukommen lassen. "Inwiefern hat mein Hund eine Theory of mind" war dabei das Thema. Recht interessant.

Grüße :winken:

Ps.: Hier hats bis eben auch geschneit wie wild und nu fängts a wieder an.. wahnsinn..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn dich das oben von mir ausgeführte interessiert kann ich dir gern eine Untersuchung, die ich dazu mal bei Hunden gemacht hab per email zukommen lassen. "Inwiefern hat mein Hund eine Theory of mind" war dabei das Thema. Recht interessant.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=51462&goto=1016418

Das wäre nett. Hört sich interessant an.

Schick dir eine PN. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hihi, die ganze Theorie dazu kenne ich nicht!

Doch mein altes Mädchen die hat mich früher immer nachgeahmt und zwar ganz fies! :respekt:

Obwohl es damals keine Foren und so für mich gab, habe ich mich immer versteckt wenn sie unaufmerksam unterwegs war! Allerdings habe ich sie dann immer erschreckt wenn sie dann mal ankam!

War wohl so ne Bauchgeschichte!

Auf jeden Fall habe ich das zweimal gemacht. Irgendwann war ich dann mit ihr in der Dämmerung unterwegs!

Wir sind schön gelaufen und plötzlich war sie weg!

Ich habe gerufen wie blöde und es kam keine Reaktion. Gut, dachte ich mir, gehste einfach mal weiter! Irgendwann kommt sie wohl!

Tja, sie kam aber nicht!

Trotzdem bin ich weitergelaufen. An einer Ecke habe ich mich nochmal umgedreht und geguckt. Dann wollte ich weiterlaufen, doch mein schlaues Hundchen hatte sich hinter der Ecke versteckt und kam plötzlich rausgeschossen und hat mich angebellt!

Ich hätte mir vor Schreck fast in die Hose gemacht! :klatsch:

Jedes Mal wenn ich mich dann mal vor dem Hund versteckt habe, hat sie es in den folgenden Tagen auch bei mir gemacht!

Wie ich meinen Mann kennengelernt habe, habe ich ihm davon erzählt!

Er wollte das nicht glauben und hat es ausprobiert!

Er sich fein versteckt und sie dann erschreckt! Tja, einen Tag später ging er abends im Dunkeln durch nen Park und der Hund war weg! Da Menne aber ein wenig schusselig ist, hat er nicht mehr daran gedacht das er sich versteckt hatte und das Kim es evt auch so machen könnte. Die Kim lag hinter einem Busch und hat ihm aufgelauert und der arme Kerl hat sich dermaßen erschrocken, das er noch kreidebleich war wie er zu Hause ankam! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fine und Kim

Ich habe echt schallend gelacht über die Geschichte mit Deinem Mann, ist echt köstlich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hihi, ich damals auch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

also meine Junghunde begleiten mich in der Wohnung überall hin - auch zur Toilette. Irgendwann fanden die dann, dass man Pippi und Häufchen dort in diesem Zimmer macht. Aber nicht irgendwo, sondern direkt vor der Toilette.

Interessant war, dass kürzlich mein Gasthund (7Mon.), der eigentlich zuhause stubenrein ist, auch der Meinung war, dort, direkt vor der Toilette Gassi gehen zu müssen.

Sie werden da wohl doch irgendwie von mir animiert, oder?

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn wir beim Lächeln bleiben kann ich Dir berichten, warum mein Hund dieses doch eigentlich menschliche Kommunikationsmittel einsetzt.

Sie hat gelernt, dass es einen Zweck erfüllt. Genauso wie sie für das Sitz ein Leckerchen kassierte, bekommt sie für ein Lächeln Aufmerksamkeit, manchmal entgeht sie damit auch einer "Ansage" meinerseits. Sie lächelt nämlich, wenn sie dummes Zeug angestellt hat und ich zu ihr sage "Was machst Du da?"

Dann grinst sie....

bh84xgfy5qtnwsu1c.jpg

Da ich ihr so nicht böse sein kann, muss ich immer mitlachen....das hat sie sich offenbar gemerkt und zunutze gemacht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.