Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Clicker zur Leinenführigkeit?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

also Mara ist ja so lieb und auch gut erzogen, aber mein Ausführhund Flash zieht fürchterbar an der Leine. Nun hab ich mich gefragt, ob man dafür den Klicker auch gut verwenden kann. Da er total hibbelig ist, ist es sehr schwierig ihn nur mit Leckerchen zu belohnen. So schnell, wie er wieder mit was anderem beschäfftigt ist, hab ich halt etwas Bedenken, dass er schnell falsch verknüpft und sich nachher für´s losrennen bestätigt fühlt. Da geht´s ja mit nem Clicker viel präziser und wenn man das doch richtig macht, dann ist für ihn ja das Click Lob und nur indirekt das Lecker oder? Soll ich dann clickern, wenn er zu mir guckt oder erst dann, wenn er bei mir ist? Und wie konditioniere ich ihn am Besten auf dem Spaziergang auf den Clicker? Denn irgendwie ist er draußen fast immer abgelenkt. :Oo Der Flash ist ja so ein Hibbel. :wall: Ständig von 0 auf 100 in Minus 30 Sekunden. Ach ja, er ist ein Mittelschnauzer von einem Jahr und zu Hause ziemlich unterfordert. Da ich ihn aber nur spazieren führe kann ich ihn nicht zu Hause Konditionieren.

Wenn da der Clicker nicht so sinnvoll ist, wie würdet ihr ihm sonst das Ziehen abgewöhnen? Mach schon immer Richtungswechsel aber da ich Mara auch noch dabei hab wird er immer wieder von ihr abgelenkt. Hoffe, ihr könnt mir helfen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Click ist ein Versprechen auf eine Belohnung die IMMER folgen muss, die kann vielfältig aussehen

:

mittels einem Quitsignal (Umweltbelohnung : Schnuppern,Pinkeln etc. ) ; Leckerchen (werfen,rollenaus der Hand nehmen lassen); Spiel (Reizangel,Zerrspiel, etwas mit Bewegung)......,Toben etc. eben das,

was für den Hund, der Situation angemessen als Bestätigung funktioniert.

Bei Leinenführigkeitsproblemen kannst du die durchhängende Leine klicken :

also sobald derHund keine Spannung auf die Leine bringt = Click + Belohnung,geht ganz gut mit ner 5meter schlepp oder ner etwas längeren Leine

oder du machsts nach Be a Tree. Stehen bleiben, sobald Hund zieht und die Umorientierung zu dir klicken :

Hund zieht. Du bleibst stehen, sobald der Hund die Spannung rausnimmt, oder dich anschaut click + Belohnung

Clicker konditionierst du mit : Click + Leckerchen, solange bis der Hund dich anschaut und auf die belohnung wartet.

Draussen ebenso .

Den Clicker kannst du überall verwenden. Wir verwenden ihn fast nur auf Spaziergängen und in der Hundeschule. ;) Macht vieles sehr viel leichter.

Du kannst alles bestätigen was du loben würdest....so macht du es dir einfacher - Zwischenschritte etc.

Viel Erfolg

lg Isy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für deine schnelle Antwort! :kuss::klatsch:

Hmmm, ja so ne Reizangel würde mich ja schon interessieren. Kann man sowas selber basteln oder irgendwo kaufen? Ich habe mir jetzt eh ne Schleppleine bestellt, damit er auch mal mit Mara toben kann. Aber könnte mir denken, dass es ganz sinnvoll wäre ihn vorher auch schonmal ordentlich mit sowas auszupowern, dann kann er sich bestimmt auch besser aufs Clickern konzentrieren oder? Spielen nach dem Klick ist vielleicht nicht so sinnig, weil Mara dann bestimmt mitmachen würde oder wäre das auch als Bestätigung gut? Allerdings wäre das ja eigentlich kontraproduktiv, weil er sich ja dann wieder nicht mit mir beschäftigt. Ach ist das alles kompliziert. Ich glaub ich bleib bei Leckerchen, muss dann halt einfach super schnell das Leckerchen hinterher schieben. :)

Bin trotzdem auf weitere Antworten gespannt. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Trainiere gerade auch die Leinenführigkeit, und zwar mit der Baumwurzelmethode und Clicker. Also wenn Hund zieht stehen bleiben. Wenn sie dann zurück kommt belohne ich noch nicht. Sie nimmt dann wieder neben mir Aufstellung, ich verlange nicht jedesmal ein Sitz.

Erst dann, wenn es wieder losgeht und die Leine durchhängt clickere ich, wobei ich auch manchmal zwei - dreimal hintereinander clickere, dann fliegt ein Leckerchen. Anfangs sind das nur wenige Schritte, aber durch den Clicker hab ich dann auch die Möglichkeit, die Strecke zu verlängern, weil sie natürlich immer darauf wartet, wann kommt was.

Ein mühsames Geschäft ist allemal und man braucht viel, viel Geduld, und jedesmal wenn man die Ablenkung steigert, kann es auch wieder herbe Rückschläge geben. Diesen Hibbelchen gehen doch schneller mal die Nerven durch. Dann muß man auch mal wieder einen Schritt zurück gehen.

Aber der Clicker ist bei vielem doch sehr nützlich. Ich brauch ihn jetzt nur in die Hand nehmen und habe erstmal gleich die Aufmerksamkeit von meinem Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr gute Methoden zur Leinenführigkeit und Clicker findes Du

hier

Gruß

ZOS-Junkie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als Reizangel benutze ich aus dem Pferdebedarf eine Longierpeitsche kostet so um die 15 Euro, kannst Dir aber bestimmt auch basteln

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure Antworten!! :)

Ich überlege noch, ob ich mit Flashy klickere, weil ich ihn eigentlich nur so lange ausführe, wie seine Besitzerin ihren Fußverband tragen muss. Weiß nichtmal, ob ich ihn danach überhaupt weiter mitnehmen darf. Seit gestern hab ich nun die Schleppleine und damit hat er schon viel Bewegungsfreiheit gewonnen. :) Das Praktische ist daran, dass ich einfach drauftreten muss, wenn er zu schnell wird und nicht gleich seine ganze Zugstärke auf meinem Arm prallt. Ich hasse diesen extremen Ruck, wenn er in die Leine rennt. Ihn scheint das überhaupt nicht zu stören, der zieht einfach weiter... :motz:

Aber ist nunmal nicht mein Hund und deswegen ist es ja eigentlich Blödsinn ihn jetzt so gut zu erziehen. Er ist ja eh nicht blöd und weiß ganz genau bei wem er ziehen kann und wo es ihm nix bringt. Ich hab eigentlich nur die Aufgabe ihn Müde zu machen. ;)

Hat jemand ne Ahnung, wie lange man ungefähr mit dem Clicker braucht, bis Hund leinenführig ist? Nicht, dass ich jetzt 4 Wochen lang brauche und dann kann er´s und ich darf ihn nicht mehr mitnehmen. Wäre ja vergebene Liebesmüh dann? Aber wenn es nur ne Woche braucht, dann würd sich das lohnen.

Ich könnte so eine Reizangel ja einfach aus nem Stock, nem Stück Schnurr und ner Beute zusammenbasteln. Was eignet sich denn besonders gut als Ersatz-Beute für nen Schnauz?? Kann ja schlecht ne Ente ranbinden. :Oo Da wäre er sicher voll dabei, aber die Ente täte mir sehr leid. :???

Reicht da einfach nen Stofftier oder bringt´s eher ein Stück Pansen?

Danke schonmal für hoffentlich viele weitere Antworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit Be a Tree und Clicker war Loli innerhalb von 3 Tagen leinenführig im Sinne von : an lockerer Leine gehen ohne zu ziehen, sie hat sich auch schön selbst korrigiert - Madame will ja auch weiter :D .

Wenn wir keinen Bock hatten zu üben, kam sie an die Flexi :) da kannse ziehn wiese lustig is.

Ich finds gut, dass du mit ihm übst , es ist ja auch ein anderer Kontext (wenn er bei dir nicht ziehen darf und bei Frauchen darf ers ).Da machst du nichts kaputt ;) is doch voll okay im besten Fall profitieren alle davon .

Vielleicht wär ein Expanderteil zum einhaken für die Leine auch interessant für dich.Kann man immer mal brauchen und die sind nicht so teuer :)

Zur Reizangel :

wir haben ein Stofftier an ein Seil drangeknotet für unterwegs.Im garten ist es ein Stock, andem ne Schnur mit Spilie hängt.gibt auch schon fertige, aber dazu bin ich dann doch zu geizig :D

Bei uns sind so Teile die Stofffetzen/Fell haben immer sehr beliebt.

Beim spielen mit der Reizangel vorher unbedingt Regeln festlegen (auch beim einsetzen als Belohnung)

lg isy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Sehr gute Methoden zur Leinenführigkeit und Clicker findes Du

hier

Gruß

ZOS-Junkie


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=51530&goto=1020160

DANKE für diesen tollen Link :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Clicker sue ailsby

      Hallo ihr lieben ich brauche mal euern Rat. Weiß jemand was mit der seite clicker. De passiert ist dort wurden die trainigslevel von sue ailsby auf deutsch übersetzt und zum trainieren zur Verfügung gestellt.  Kennt jemand noch eine andere seite?  Glg 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Leinenführigkeit - Tipps und Tricks

      Hier ist nun der Thread zur Leinenführigkeit.  Was ist für euch Leinenführigkeit? Wie habt ihr das mit eurem Hund geübt? Welche Signale verwendet ihr? Welches “Equipment“? Wie streng seid ihr mit dem Thema im Alltag? Ich bin gespannt.  

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Mein Problem mit Clicker und co

      Zuerst mal ist es wichtig zu erwähnen, dass jede Erziehung die über Einschüchterung, positive Strafen funktioniert, für mich ausgeschlossen ist. Als in der Hundewelt modern wurde, seinen Hund nach Erkenntnissen der Lerntheorie auszubilden, habe ich mich zuerst gefreut, vor allem, dass Leuten wie Cesar Millan immer weniger gefolgt sind. Gleichzeitig hatte es für mich immer einen komischen, negativen Beigeschmack, ein Lebewesen so zu konditionieren, bei Leuten die es übertreiben hatte ic

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Leinenführigkeit - mehrere Hunde

      Hallo zusammen, inzwischen läuft unser Sammy gut an der Leine. Hat auch lange genug gedauert. Nun wollen wir mit anderen Hunden spazieren gehen, an der Leine, bzw. haben schon einige Versuche gestartet. Das Problem ist, dass der Hund dann, in Gegenwart anderer Hunde, wieder zieht, wie ein Stier und auch nach 2 Stunden nicht aufhört! Social Walks haben wir versucht, jeweils 2 Stunden, keine Chance. Nach 1 Stunde Freilauf und Toben und richtig Action an die Leine und mit zwei seiner Freun

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Leinenführigkeit beim Schaf

      Weil ich das einfach GENIAL finde und das Video so oft nicht wieder:      

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.