Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tanja81

Bin ja schon so nervös, oder hoffentlich benimmt sich mein Hund heute so richtig daneben!

Empfohlene Beiträge

Ui, Tanja... ich habe niemand Spezielles hier gemeint. Aber an dem Tag war die Luft wirklich "heiß", im wahrsten Sinne des Wortes.

:) Anja
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=51672&goto=1022282

Allerdings war es heiß. :D

Keine Sorge, war mir klar, dass du nicht mich im Speziellen meintest.

Sonst hättest du über Hunde geschrieben, die in die Frolictüte reinlatschen

und drin stehen bleiben, anstatt diese als Reiz zu empfinden. :D:D:D

Also Vorführeffekte sollte man wirklich nicht unterschätzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur mal aus Interesse: Wie analysierst du denn die Lage, wenn der Hund sich in deiner Gegenwart schon anders verhaelt als sonst?

Es ist mir am Liebsten, wenn der Mensch in meiner Gegenwart nichts anders macht als sonst. Gerne treffe ich mich mit den Menschen bei sich zuhause, komme also wie Freundin X einfach dort hin, läute, und möchte eingelassen werden.

DA sehe ich in der Tat am meisen ;) .

Dann gehe ich später gerne mit raus, hole meinen Hund aus dem Auto als Reiz, da ja häufig das Thema Leinenaggresion ein Grund ist, mich zu holen. Die Probleme beginnen aber nicht draußen an der Leine, sondern schon lange vorher im Haus.

Mein Hund soll als Reiz für den Menschen etwas den Druck nehmen, weil es ja kein "Fremder" ist.

Wenn der Hund das Verhalten nicht zeigt in meiner Gegenwart, weil ich zuvor schon mit ihm drinnen gearbeitet habe, ist es für den Hundeführer oft sehr aufschlussreich, weil er dann rafft, wer die Ursache des Problems ist.

Wenn ein Hund beim gleichen Reiz beim einen pöbelt beim anderen nicht, wo liegt dann wohl das Problem? ;)

In den allermeisten Fällen ist die Aggression an der Leine erlernt und auf unklare, unsichere Kommunikation des Hundeführers zurück zu führen. Die meisten Hunde, die ich kenne, sind saumäßig froh, wenn ihnen endlich mal jemand den Stress abnimmt, sich und Frauchen/Herrchen permanent vor anderen Hunden schützen zu müssen. Mein Vorteil ist dabei immer, dass ich mit den Hunden keine Biografie habe. Ich fange bei null an, kommuniziere von Anfang an klar, bin somit eine verlässliche Größe, die man respektiert, und daher wird eben viel vom eigentlichen Verhalten schon reduziert.

Deshalb ist es so wichtig, dass die Hundehalter die "echten" Konfrontationen ohne mich suchen, nachdem ich ihnen an "künstlichen" Reizen wie Futter oder Spielzeug auf dem Boden (sofern der Hund drauf reagiert ;) ) einen sinnvollen Umgang gezeigt habe. Hannah hat damals echt den Vogel abgeschossen.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oder Tanja :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, Anja, fuer die ausfuehrliche Erklaerung. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

und wie wars, ich hoffe sie hat sich so richtig schön daneben benommen ;):D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mag`s auch wissen.... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie lange ist denn diese Trainerin dort... menno... *neugierigbin*

Ist sie gleich eingezogen, weil der Fall so schwierig ist ;) .

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ja ich erinnere mich auch noch gut an ANja's und Sandra's Besuch :D

Ich hab Kiwi auch viel schlimmer beschrieben als sie eigentlich war :D

Sie macht ja oft Lärm wenn draußen was los ist .. also haben wir Sandra nach draußen geschickt und mit nem Wischmop (das Bild vergesse ich NIE wieder :D ) gegens Fenster kloppen lassen .. was macht Kiwi .. ? NÜSCHT :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was meinst du wie mich die Leute draußen angeguckt haben. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na jeder putzt halt anders... Manche klopfen die Fenster von außen mit nem Wischmopp ab... püh, na und?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.