Jump to content
Hundeforum Der Hund
Ruby2

Alleinbleiben meiner Ruby geht immer noch nicht

Empfohlene Beiträge

Kleiner Tip als Versuch:

Bringe Ruby in ein anderes Zimmer (z. B. Badezimmer) und mache dort die Tür zu. Dann gehst du zur Haustür, machst Sie auf ( nicht rausgehen ) und lässt sie geräuschvoll ins Schloss fallen. Anschließend schließt Du die Tür ab. Macht Sie Theater wartest Du bis sie sich beruhigt hat, gehst zu Ruby und lobst sie.

Wenn Du im Erdgeschoss lebst hätte ich dann noch einen Tipp für Dich. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Idee von Marlies ist gut, das Problem ist ja, dass Du nicht dabei bist um sie

zu korrigieren.

Was passiert, wenn Deine Tochter zuhause ist und Du aus dem Haus gehst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Die Idee von Marlies ist gut, das Problem ist ja, dass Du nicht dabei bist um sie

zu korrigieren.

Was passiert, wenn Deine Tochter zuhause ist und Du aus dem Haus gehst?
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=51712&goto=1023833

Nix, sie pennt bei meiner Tochter im Zimmer.

Deshalb lege ich ja meine Termine schon meist

auf nachmittags.

@ Marlies.... was meinste wie lange ich da warten soll ?

Sie hört ja nicht auf zu Bellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast du schon mal versucht, sie zusammen zu stauchen, wenn sie Theater macht und du rein kommst? Mit zusammenstauchen meine ich, sauer wieder zur Türe reinzugehen, auf sie zuzugehen und dabei zu schimpfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja Tanja, das hilft auch erst mal,

aber ich habe Angst, dass das nicht der richtige Weg ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kann ich von hier nicht beurteilen, ich kenn weder dich noch deinen Hund.

Aber prinzipiell hast du immer die Möglichkeit zwischen ich bestätige erwünschtes Verhalten oder ich korrigiere unerwünschtes Verhalten. Wann ich mich für was entscheide, liegt am Hund und der jeweiligen Übung.

Es kann ja ein erster Schritt sein, beim ersten Mal zu zeigen so nicht. Um dann in den gleich anschließenden nächsten Schritten zu warten was passiert, und sobald sie ruhig bleibt dann zu loben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gebe dir Recht Tanja, aber bin halt ziemlich

unsicher, nachdem hier ja in einigen Beiträgen

geschrieben wurde, dass auch schimpfen schon

Gewalt ist. :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Empfindest DU denn Schimpfen als Gewalt? Wenn alles andere nicht hilft oder helfen sollte, was bleibt dir dann noch als Option?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun ja, ich hab dazu ne andere Einstellung. Schreien und schimpfen ist Ausdruck von Emotionen für mich, die mein Hund auch gerne abbekommen kann. Das Tier darf hören, wenn ich auf es sauer bin - ich persönlich bringe dadurch wohl auch körpersprachlich besser das Sauersein rüber, als wenn ich mich zwanghaft ruhig halten muss. Ich bin ich und dazu gehört auch mal aufzubrausen - frag mal meinen Mann :D

Wichtig ist, was für dich zählt und worauf der Hund anspringt oder nicht. Du musst ja nicht gleich auf sie einprügeln - wäre mir auch zu viel - aber körperlich bedrängen ist für mich okay, solange der Hund dafür geeignet ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im Gegenzug ist es genauso Gewalt, wenn Ruby immer rumheult, wenn sie alleine ist.

Edit: Ich habe in dem Punkt dieselbe Meinung wie Cookie.

Ich habe Mona auch mal zusammengeschnauzt, weil sie rumgebellt hat. Ich musste das einmal machen und dann war Ruhe.

Hast du sie auch mal kopfmäßig so richtig ausgepowert bevor du sie alleine lässt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...