Jump to content
Hundeforum Der Hund
Ruby2

Alleinbleiben meiner Ruby geht immer noch nicht

Empfohlene Beiträge

Wie war denn Rubys Reaktion auf dein Schimpfen? War sie sehr eingeschüchtert, zeigte sie Angst? War sie kurzfristig verunsichert aber ansonsten völlig normal?

Hast du sie denn in den nächsten Schritten gelobt, wenn sie ruhig war?
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=51712&goto=1024420

Nee also sehr eingeschüchtert war sie nicht.

Ich habe Ruby dann ja auch erst mal gelobt,

weil sie so 10 Minuten ruhig war.

Aber auch kein Tamtam gemacht, damit sie es auch

als Normalität ansieht, allein zu bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hört sich doch toll an!

Deine Tochter hasst dich doch auch nicht nur, weil du sie mal schimpfst, oder?

Edit: Du kannst das Schimpfen ja auch weglassen und einfach mal ins Zimmer reinrennen wie ne Wildschweinrotte und sie böse anflunkern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das hört sich doch toll an!

Deine Tochter hasst dich doch auch nicht nur, weil du sie mal schimpfst, oder?

Edit: Du kannst das Schimpfen ja auch weglassen und einfach mal ins Zimmer reinrennen wie ne Wildschweinrotte und sie böse anflunkern.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=51712&goto=1024429

Nee mein Töchterle ist auch nicht sauer, wird

ja auch nicht angeschrien, aber mit ihr kann ich was

ausdiskutieren. ;)

Sooooo, nu sach mir ma büdde, wie ich als Einzelperson,

wie ne Rotte reinrennen soll......

....und flunkern ? Wie meinste das ?

Soll ich sagen," ich bin ne Wildschweinrotte, hör uff

zu bellen " :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann ist es doch okay für sie. Ich würde so weiter arbeiten, es zeigt doch Erfolg und Ruby ist nicht verstört.

Edit:

laut aufstampfen imitiert unter Umständen auch ganze Elefantenhorden :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay, aber aufstampfen kann ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sooooo, nu sach mir ma büdde, wie ich als Einzelperson,

wie ne Rotte reinrennen soll......

....und flunkern ? Wie meinste das ?

Soll ich sagen," ich bin ne Wildschweinrotte, hör uff

zu bellen " :D
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=51712&goto=1024435

Jetzt muss ich lachen!

Das mit der Wildschweinrotte war ja nur sinnbildlich gemeint,.. so nach dem Motto: Tür zum Wohnzimmer aufreißen, im Stechschritt auf Ruby zu und ein Blick, dass die Welt untergeht. Wenn sie halt ruhig ist, sofort entspannen.

Edit: Ich musste das mal in der Hundeschule vormachen und ein Mann meinte danach zu mir: Mit Ihnen wäre ich nicht gerne verheiratet, da bekommt man ja Angst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Menno...so wie ihr das schreibt, hört es sich einfach an.

Aber wüsste auch gern die Ursache, warum sie bellt,

aber leider ist Ruby nicht sehr redselig.

Ab morgen versuch ich es mal mit der

"Schimpfmethode"

Ach so und ganz vielen Dank für eure Tipps.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bitte gern geschehen, manchmal ist es nicht wichtig zu wissen, warum Tiere was bestimmtes machen. Bei unseren Katzen hab ichs zum Beispiel aufgegeben :D;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich nochmal ;)

Das Einzige das bei uns geholfen hat, war immer und immer wieder kurz das Haus verlassen. Jacke an und gehen. Kein Abschied oder irgendwelche Zeremonien.

Wichtig ist dabei, erst wenn der Hund mal kurz ne Bellpause macht, dann wieder reingehen und den Hund am Besten aber nicht beachten.

Ganz normal Jacke aus und an die Hausarbeit oder was auch immer machen. Das täglich an die gefühlte 100 X wiederholen. So oft, das es für den Hund zu doof ist wieder so nen Aufstand zu proben :)

Klar ist das schwer...aber wenn man will, das der Hund damit aufhört, dann muss man auch konsequent und ausdauernder als der Hund sein :D

Hast du sie auch mal kopfmäßig so richtig ausgepowert bevor du sie alleine lässt?


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=51712&goto=1024397

das ist auch ganz wichtig...ein "müder" Hund macht weniger Aufstand.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Muck....dir gebe ich auch Recht.

Wie gesagt, es gab schon einen Thread zu dem Thema.

Ich habe das auch versucht.

Hier wollte ich nur einfach nachfragen,

ob jemand wen kennt, der ins Haus kommt.

Ausser einer Wildschweinrotte . :D;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ruby ist krank - bitte Daumen drücken

      Hallo alle zusammen   Eben kommen wir aus der Tierklinik - leider ohne Ruby.   Von Anfang an: Kurz vor Weihnachten hat er gebrochen und hat Schwierigkeiten beim Stuhlgang. Und er hat "geweint" - völlig untypisch für ihn. Wir sind dann zum Arzt. Er wurde untersucht und bekam Spritzen gegen Übelkeit und die Schmerzen. Fragt mich jetzt bitte nicht was das genau war.  Über die Feiertage bekamen wir auch noch Tabletten. Aber nach den Spritzen war es auch wieder gut. Ach ja -

      in Hundekrankheiten

    • Alleinbleiben - seit Monaten am Scheitern, nun dringend

      Hallo!   Ich bin neu hier, und bin gerade so dermaßen am Verzweifeln. 😢 Hoffentlich wird es nun nicht zu lange:   Mein Rüde ist eineinviertel Jahre alt (Hormonchip) und aus dem ausländischen Tierschutz. Das bedeutet, es ist ungewiss, was genau er zuvor erlebt hat, aber schön war es sicher nicht. Bei uns ist er nun seit etwa 7,5 Monaten. Von Beginn an waren wir in der Hundeschule. Seit etwa 7 Monaten schon übe ich mit ihm das Alleinbleiben. Anfangs war es immer wieder kur

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Joss und Ruby - meine Grönis endlich zu zweit!

      Söderla, ich schwimme mal mit dem Strom und stelle hier immer mal wieder Bilder oder Videos von meinen 2 allerliebsten Babys ein   Joss ist tatsächlich ein "Möchtegern - Belgier" ( kommt nicht von mir ), ein ruhiger Gröni , gerne auch mal aktiv, aber eigentlich eher gemächlich geworden. Wird im Mai schon 6  Sein Einzug hier im Juli 2011, als er mit seinen 8 Wochen zu uns kam, hat unser Leben bereichert!    Am Liebsten läuft er schnüffelnd über Wiesen, sucht nach Mäusen und i

      in Hundefotos & Videos

    • Ruby - Mäuschen, Kleinteil

      Heute musste ich einen schweren Gang für meine Nachbarin übernehmen. Sie ist im Urlaub und ihre Hunde Zuhause mit der Tochter einer Bekannten als Dogsitter.   Ruby baute in letzter Zeit massiv ab, fraß immer weniger. Blut wurde abgenommen, dringender Verdacht auf einen Lebertumor. Heute rief mich meine Nachbarin an, die Dogsitterin erzähle von blutigem Durchfall und Nahrungsverweigerung ob ich mal schauen könne und zum TA mit ihr fahre. Beim Tierarzt dann Ultraschalluntersuchung: Die Leber wi

      in Regenbogenbrücke

    • Alleinbleiben, wenig oder viel Raum?

      Hallo, ich weiß das Alleinbleiben ist hier schon oft Thema gewesen, doch habe ich zu dieser Frage noch keinen Threat gefunden. Ich habe jetzt schon die verschiedensten Meinungen dazu gehört. Einige sagen, wenn der Hund weitgehend frei bewegen kann, wenn er allein ist, bekommt er weniger Langeweile.Andere wiederum sagen es gibt Hunde die mit zu viel Raum überfordert sind. Wie seht ihr das Ganze? Liebe Grüße

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.