Jump to content
Hundeforum Der Hund
schafferle

Das leidige Analdrüsenproblem

Empfohlene Beiträge

Hallo,

haben immer noch Probleme mit der Analdrüse nachdem wir Kimba eine Woche lang Antibiotika gegeben haben und mit Panalog eingecremt haben.

Gestern hat der Tierarzt jetzt die Drüse ausgedrückt, da kam Sekret und auch Blut mit.

Hat schrecklich gestunken ...............

Jetzt bekommt sie wieder Antibiotika, ein anderes, und weiterhin eincremen mit Panalog.

Jetzt kam gerade wieder etwas Blut und ich finde die Drüse ist wieder etwas dick ?????

Kann das sein, dass die sich innerhalb eines Tages wieder füllt ??

Bin ziemlich ratlos................... und beunruhigt ....................

Danke für Eure Meinung dazu :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Tierarzt sollte die entzündeten Drüsen auch spülen. Wenn meiner sowas hat, muss ich nach 2 Tagen wieder hin und das wird erneut gemacht. Dann je nach Zustand noch mal und so weiter bis es weg ist.

Antibiotikum wird zusätzlich eingegeben.

Eingecremt hab ich noch nie was.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

kommt da bei Deinem Hund auch bissele Blut mit ????????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo,

haben immer noch Probleme mit der Analdrüse nachdem wir Kimba eine Woche lang Antibiotika gegeben haben und mit Panalog eingecremt haben.

Gestern hat der Tierarzt jetzt die Drüse ausgedrückt, da kam Sekret und auch Blut mit.

Hat schrecklich gestunken ...............

Jetzt bekommt sie wieder Antibiotika, ein anderes, und weiterhin eincremen mit Panalog.

Jetzt kam gerade wieder etwas Blut und ich finde die Drüse ist wieder etwas dick ?????

Kann das sein, dass die sich innerhalb eines Tages wieder füllt ??

Bin ziemlich ratlos................... und beunruhigt ....................

Danke für Eure Meinung dazu :kuss:
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=51885&goto=1027813

Wenn die schon wieder voll ist ????

WOMIT gefüllt?

TA sollte sich das ansehen, Denke ich.... .

Meiner hat da auch gerade eine Abklingende Entzündung, welche sein Verhalten erheblch eingeschränkt hatte. Er wedelte nicht mehr mit dem Schwanz und lief etwas steif, und wollte kein Sitz zeigen und sich Hinten trocken Ruppeln lassen. Klar, bei den Druck-Schmerzen.

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
kommt da bei Deinem Hund auch bissele Blut mit ????????
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=51885&goto=1028023

Ja wenns schon richtig schlimm entzündet ist kommt da auch Blut raus. Und voll sind die entzündeten Drüsen mit Wundsekret, Blut, Eiter und sicher auch etwas das normal in den Drüsen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ohhh, da bin ich aber froh, dass das bei Dir auch so ist.............

Komisch ist nur, dass sie total normal läuft, rennt, spielt, Stinkerle macht - alles scheint kein Problem zu sein ?????????!!!!!!!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weh tut das trotzdem. Hunde zeigen das nur nicht so.

Wann sollst du denn wieder zum Tierarzt gehen? Vielleicht könntest du auch mal anrufen und berichten das du Blut gesehen hast und dir Gedanken machst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

jau so ist das bei uns auch gewesen....

TA hat dann 1 - 2 mal gespült und danach war´s auch wieder gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mixery,

hab heute schon angerufen aber er sagt weder dass das normal ist noch dass es nicht normal ist ??!!

Eigentlich hab ich Dienstag wieder Termin aber ich kann auch morgen oder Samstag kommen wenn ich beunruhigt bin................

Wenn ich dann dort bin, so war es gestern, sieht das Ärschle aber anders aus als jetzt.

Jetzt ist mehr oberhalb links geschwollen und in 5 Minuten ist das wieder weg ????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann ich dir nicht sagen. Bei meinem ist außen nie was zu sehen. Rüden haben die Drüsen häufig weiter drin, als Hündinen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Das leidige Thema der Kastration

      Hallo liebe Hundefreunde,   mein erster Beitrag & gleich ein schwieriges Thema. Aber ich bin mir wirklich unsicher & habe langsam alle Foren durchgelesen. Mein Mann & ich haben einen 9 Monate alten Labradormixrüden . Er zog mit 9 Wochen bei uns ein. Wir sind beide mit Hunden aufgewachsen aber er ist unser erster eigener Hund weswegen wir manchmal unsicher sind .  Er ist ein absolut toller , immer freundlicher aufgeschlossener lebendiger Junghund. Er zeigt sich ler

      in Junghunde

    • Das leidige "Mausen"

      Bei Buddy ist das Thema mausen seid er aus den Kinderschuhen heraus ist kein Problem mehr ,er lässt sich sofort abrufen. Miss Emmi jedoch ,für die das Mausen vielleicht mal zum Überleben gehörte , wird komplett taub und will sich bis China durchgraben . Da der nächste Frühling nicht mehr fern ist ,suche ich effektive Tipps damit wir dieses " Laster " loswerden . Da sie sonst im Freilauf sehr gut auf Pfiff reagiert ,möchte ich ihr den Freilauf ungern nehmen . Letzten Sommer gab es einfach noc

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Das leidige Thema mit übermotivierten Mitmenschen :(

      Hallo an Alle Ich hätte mal gerne gewußt, bzw Erfahrungen ausgetauscht, was man machen kann wenn man ständig von irgendwelchen, wildfremden Leuten (oft Rentner) doof angepampt wird, was der eigene Hund gerade schon wieder "Schlimmes" macht. Hört sich vielleicht im ersten Moment lustig an, aber bei manchen Begegnungen die ich erlebe, verliere ich so langsam echt den Nerv. Ich hör ja schon wirklich über Vieles einfach hinweg und denk mir meinen Teil, aber manches geht definitiv unter die Gürtel

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Seufz ... das leidige Futterthema ...

      Hallo liebe Mitglieder! Bald ist es soweit und unser erste Welpe kommt nach Hause. Natürlich möchte man diesen richtig ernähren... Barfen will und geht nicht deswegen Ausschluss. Trofu ist mir zuwider da sehr unnatürlich also auch Ausschluss. Die Frage ist jetzt: was bleibt noch über??? Nassfutter gibt es viele, ich würde hochwertiges wie wolfsblut, Terra cansis, wilderness oder Real Nature wählen. Nur was ist besser? Fertigmenüs wo Gemüse, Kräuter etc schon drin sind oder reinfleischdose

      in Hundefutter

    • Analdrüsengeruch ohne Analdrüsenproblem

      Servus!   Wir haben derzeit ein seeeehr stinkiges Problem und finden keine Ursache   Vielleicht mal zur Vorgeschichte:   Letztes Jahr im Juni leckte sich Herr Hund auffallend oft am Poppes - Diagnose: 1 verstopfte / volle Analdrüse. Ausgedrückt - leider half das nur 3 Tage, dann war wieder Lecken angesagt und wir hatten ein paar Wochen Spaß an der Geschichte. Die Analdrüse hatte sich entzündet, war blutig gefüllt, wurde gespült und mit AB behandelt, besserte sich, 5 Tage später wieder hoc

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.