Jump to content
Hundeforum Der Hund
schafferle

Das leidige Analdrüsenproblem

Empfohlene Beiträge

gerade jetzt nässt es wieder, klebrig, blutig ...................

ist dann denn normal nach dem Ausdrücken ?????

vermutlich war diese Drüse doch schon stark entzündet oder vereitert ??!!

Geh morgen noch einmal zum Tierarzt ............

War gerade noch in der Apotheke und hab Causticum D12 bestellt. Kann es leider erst morgen abholen. Das ist bei uns in Spanien nicht so wirklich bekannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Karin,

ich hatte bei meiner Hündin vor einiger Zeit das gleiche Problem.

Ich habe damals auch ein Thema dazu eröffnet.

Vielleicht findest du in dem Thema noch einige Tipps, wie du Kimba helfen kannst.

Ich stelle dir hier mal den Link ein:

http://www.polar-chat.de/topic_29641.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Meine ältere Hündin hat auch Probleme mit den Analdrüsen bekommen...nachdem Globulis und Hamameliszäpchen nicht geholgen haben lasse ich die drüsen so alle 4-6 Wo. ausdrücken.

Man kann das auch selber machen (zu zweit) aber bei einem kleinen Hund traue ich mich das nicht - tut nämlich den Hunden richtig weh!

Ich warte nicht mehr bis sich die drüsen entzünden sondern lasse die wirklich regelmässig ausdrücken - so geht es ganz gut.

LG,

Karen mit Bonny + Isa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Fiona01

vielen Dank für Deinen Link. Hatte Ihn schon gelesen und deshalb auch gerade in der Apotheke das Causticum D12 bestellt.

Wie hat denn bei Dir im Endeffekt geholfen, also bei Deinem Hund natürlich ???

und wie lange hat es gedauert bis alles wieder gut war. Meine Kimba tut mir so leid und meine andere Hündin will immer nur in Ihrer Nähe liegen. Sie merkt natürlich auch, dass da was nicht stimmt.

Was kann man denn machen, damit die Teppiche nichts abbekommen ?

Es tropft zwar nicht immer aber manchmal ist halt auch auf Ihrem Bettchen ein Tröpfchen. Dort ist es ja nicht schlimm, kann man wieder waschen aber ich denke halt auch, dass da mal was auf den Teppich gehen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Karin,

wir sind nach der Operation mehrfach (anfangs 2 x die Woche und später bis die Wunde abgeheilt war noch 1 x die Woche) in die Tierklinik gefahren um die Stelle kontrollieren und spülen zu lassen..

Ich habe eben schon in meinem Medikamentenschrank geguckt, ob ich die Salbe noch finde, die ich bei Fly damals in die Wunde einbringen musste, aber leider habe ich die nicht mehr und auch den Namen weiß ich nicht mehr.

Den Malvenblättertee, den Romana mir damals empfohlen hat, der hat ganz gut geholfen. Mit Kamille muss man vorsichtig sein, weil Kamille unter Umständen so eine Wunde noch reizen kann, aber der Malvenblättertee ist unbedenklich und hat eine gute Wirkung bei Fly gezeigt. Ich habe morgens einen Aufguss gemacht und ihr mehrmals täglich einen getränkten Lappen auf den Po gedrückt, was sie sich GsD auch gut machen ließ.

Das Problem mit dem Teppich hatten wir nicht, weil wir fast nur Fliesen haben und Fly die ersten Tage nach der OP sowieso fast nur in ihrem Korb lag. Den habe ich dann mehrmals am Tag mit Handtüchern neu zugedeckt.

Vielleicht kannst du für deinen Hund ja eine Kinderunterhose zuschneiden (Loch für die Rute reinschneiden) und dort dann einen sterilen Mulllappen mit reinlegen?

Auf jeden Fall gute Besserung für Kimba. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

vielleicht war das Panalog ?? Das muss ich mehrmals am Tag eincremen.

Das ist eine gute Idee mit der Unterhose. Das versuch ich auf jeden Fall.

Hab Ihr gestern eine Mullbinde unter den Schwanz gelegt und rechts und links mit einem Spezialpflaster hingeklebt. Hat ganz gut gehalten, sie lies es auch zu aber nach eine Stunde hat es das Fell von selbst abgestoßen.

Du schreibt von Operation, hast Du die Drüsen operieren lassen ??

Danke für Deine Hilfe :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Karin,

Operation aus dem Grunde, weil sie wohl solche Schmerzen durch die Entzündung hatte, dass sie unter Vollnarkose gelegt werden musste.

Nur so hat sie sich die Stelle beim ersten Mal überhaupt säubern und behandeln lassen. ;)

Die Analdrüsen selber wurden bei ihr nicht operiert.

Wir müssen mit Fly aber auch regelmäßig zum Entleeren der Drüsen in die Tierklinik, weil die eine Drüse sich nur sehr schwer von alleine entleert und ich selber gehe da nicht dran.

Ich drücke euch die Daumen! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo guten Morgen Astrid,

hatte eine total unruhige Nacht, bin dauernd nach Kimbas Ärschle kucken gegangen.

sie hat mich immer nur schläfrig angeschaut ...........und vermutlich gedacht, was will die denn dauernd..........

Na ja, heute früh sieht es gut aus, aber das ist am Morgen immer so...........

nässt dann erst mit der Zeit und vor allem, wenn es warm wird.

Hier bei uns ist ja schon Frühling und tagsüber schön warm...........

Hole jetzt nachher diese Globulis und wenn es dann wieder nässt gehen wir wieder zum Tierarzt............

Wünsch Dir einen schönen Tag .........

LG Karin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Karin,

das Kimba ruhig schläft, ist doch schon mal ein gutes Zeichen, nur müsstest du dann auch das Gleiche tun. ;):knuddel

Ich kann dich aber gut verstehen, weil ich mir bei meiner Hündin damals auch solche Sorgen gemacht habe.

Das Nässen bei solch einer Entzündung ist ja nicht unnormal, es tritt ja auch Wundwasser, Sekret usw. aus und ich kann mir vorstellen, dass bei Wärme das Gewebe auch anders, also stärker durchblutet wird, als bei Kälte.

Ich drücke euch die Daumen, dass die Globulis schnell anschlagen und wenn ihr die Wunde weiter kontrollieren lasst, wird es bestimmt bald besser werden.

Dir auch einen schönen Tag. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Astrid,

heute war ein guter Tag. Es hat nicht einmal geblutet oder genässt. Die Globulis hab ich gegeben und werde das auch weiter tun. Schaden kann es ja nichts

Bin soooooooo froh, kann Dir gar nicht sagen wie.................

Hoffe, dass damit erst mal das Schlimmste vorbei ist und dann werde ich Deinen Ratschlag befolgen und regelmässig zur Kontrolle beim Tierarzt vorbei schauen.

Dank Dir nochmals, hast mir viel geholfen........

Wünsch Dir ein schönes Wochenende mit etwas weniger Schnee, ich schick Dir morgen ein wenig Sonne nach Münster - hihihih - wenn das gehen würde !!!!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Das leidige Thema der Kastration

      Hallo liebe Hundefreunde,   mein erster Beitrag & gleich ein schwieriges Thema. Aber ich bin mir wirklich unsicher & habe langsam alle Foren durchgelesen. Mein Mann & ich haben einen 9 Monate alten Labradormixrüden . Er zog mit 9 Wochen bei uns ein. Wir sind beide mit Hunden aufgewachsen aber er ist unser erster eigener Hund weswegen wir manchmal unsicher sind .  Er ist ein absolut toller , immer freundlicher aufgeschlossener lebendiger Junghund. Er zeigt sich ler

      in Junghunde

    • Das leidige "Mausen"

      Bei Buddy ist das Thema mausen seid er aus den Kinderschuhen heraus ist kein Problem mehr ,er lässt sich sofort abrufen. Miss Emmi jedoch ,für die das Mausen vielleicht mal zum Überleben gehörte , wird komplett taub und will sich bis China durchgraben . Da der nächste Frühling nicht mehr fern ist ,suche ich effektive Tipps damit wir dieses " Laster " loswerden . Da sie sonst im Freilauf sehr gut auf Pfiff reagiert ,möchte ich ihr den Freilauf ungern nehmen . Letzten Sommer gab es einfach noc

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Das leidige Thema mit übermotivierten Mitmenschen :(

      Hallo an Alle Ich hätte mal gerne gewußt, bzw Erfahrungen ausgetauscht, was man machen kann wenn man ständig von irgendwelchen, wildfremden Leuten (oft Rentner) doof angepampt wird, was der eigene Hund gerade schon wieder "Schlimmes" macht. Hört sich vielleicht im ersten Moment lustig an, aber bei manchen Begegnungen die ich erlebe, verliere ich so langsam echt den Nerv. Ich hör ja schon wirklich über Vieles einfach hinweg und denk mir meinen Teil, aber manches geht definitiv unter die Gürtel

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Seufz ... das leidige Futterthema ...

      Hallo liebe Mitglieder! Bald ist es soweit und unser erste Welpe kommt nach Hause. Natürlich möchte man diesen richtig ernähren... Barfen will und geht nicht deswegen Ausschluss. Trofu ist mir zuwider da sehr unnatürlich also auch Ausschluss. Die Frage ist jetzt: was bleibt noch über??? Nassfutter gibt es viele, ich würde hochwertiges wie wolfsblut, Terra cansis, wilderness oder Real Nature wählen. Nur was ist besser? Fertigmenüs wo Gemüse, Kräuter etc schon drin sind oder reinfleischdose

      in Hundefutter

    • Analdrüsengeruch ohne Analdrüsenproblem

      Servus!   Wir haben derzeit ein seeeehr stinkiges Problem und finden keine Ursache   Vielleicht mal zur Vorgeschichte:   Letztes Jahr im Juni leckte sich Herr Hund auffallend oft am Poppes - Diagnose: 1 verstopfte / volle Analdrüse. Ausgedrückt - leider half das nur 3 Tage, dann war wieder Lecken angesagt und wir hatten ein paar Wochen Spaß an der Geschichte. Die Analdrüse hatte sich entzündet, war blutig gefüllt, wurde gespült und mit AB behandelt, besserte sich, 5 Tage später wieder hoc

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.