Jump to content
Hundeforum Der Hund
Shayien

Gebärmutteroperation (hier werden ganz dringend die Forumsdaumen gebraucht)

Empfohlene Beiträge

Stimmt, gönnt man nicht mal seinen Feinden :D . Ist ähnlich wie "die Rache des Pharao", wenn man sich im Ägyptenurlaub die Sch...... einfängt.

Dann wird es jetzt schon gut gehen und jedes mal wenn sie anfängt an die Naht zu gehen - NEIN :motz:;) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tagsüber klappt das ... aber Nachts...Shirt drüber ist keine gute Idee, das bleibt immer an dem Faden hängen und zubbelt das so auf das es wund ist -.- naja morgen sind die Gott sei Dank raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kannst du nicht eine große Mullkompresse mit Leukosilk festkleben oder mit einer Binde einen hübschen Taillenverband zaubern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

neee das soll ich nicht machen, das schubbert wohl rum durch das kurze Fell.

Also DER Faden ist raus, ein Loch im Bauch hat se jetzt, das war ja eklig, da zubbelt er unter dem einen Faden noch 2 raus, ieh war dsa eklig, nu nässt das an der einen Stelle aber Halb so wild, die hat das gar net interessiert, wurde da im Schwitzkasten gehalten, war gar net nötig O.o

Also Operation Gebärmutter raus heute erfolgreich mit 3 Fäden aus einem Loch erfolgreich beendet :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Zusammen,

wir hatten auch solch einen Notfall.

Kiya stand am Mittwoch morgen nicht mehr auf und hat auch nichts gefressen.

Daraufhin bin ich gleich mit ihr zum Tierarzt, der meinte, ich soll sofort in die Tierklinik weiterfahren, so wie sie ausschaut (über 40 grad Fieber)....

In der Tierklinik hieß es, dass sie sofort operiert werden muss und die Gebährmutter raus muss.

Allerdings war ein Eierstock verdreht und zwei Tumore/Veränderungen (einmal kindskopfgroß und einemal männerfaustgroß), d.h. es war eine sehr komplizierte OP.

Kiya hatt schon am nächsten Tag nach der OP kein Fieber mehr, die Wunde verheilt auch schon super, ihr gehts wirklich prächtig für das, dass es erst ein par Tage her ist!

Was ich nur nicht verstehe ist, dass mein Tierarzt nicht schon eher erkannt hat, dass hier was nicht stimmt zumal ich in letzter öfter dort war wegen Impfungen etc. Da habe ich auch schon mal angemerkt, dass mir ihr Bauch so prall vorkommt, der Tierarzt hat aber gesagt, dass sie eine "Wampe" hat und dringend abnehmen muss. Was auch komisch war, dass sie kein Gramm innerhalb von Monaten abgenommen hat, obwohl ihr Futter reduziert wurde und sie mehr Sport treiben musste. Das hat er mir wohl nicht geglaubt.

Auf alle Fälle bin ich soooo froh, dass es ihr wieder so gut geht.... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...