Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Tanja81

Lucy schrie wie am Spieß?!

Empfohlene Beiträge

Gestern nachmittag bin ich mit meiner kleinen (Lucy) eine schöne große Runde gelaufen. Natürlich waren bei dem schönen Wetter auch viele Hunde unterwegs.

Ich muß dazu sagen, sobald uns ein Hund entgegen kommt, robbt Lucy auf ihn zu und legt sich dann auf den Rücken (schon seit Welpenalter). Dies dauert ein paar Sekunden dann steht sie auf und fordert den Hund zum Spielen auf. Gestern dann das gleiche Spiel, beim vierten Hund hat sie sich hingelegt der andere Hund war noch nicht mal an ihr dran und sie hat geschrien wie am Spieß :( Ich bin total erschrocken und wusste nicht wie ich reagieren soll? Das hat sie noch nie gemacht egal wie viele Hunde auf und zugekommen sind. Sie wurde nicht angeknurrt noch sonst irgendwas, da der andere Hund noch gute 20cm von ihr entfernt war.

Kann mir ihr Verhalten gar nicht erklären?

Was meint ihr dazu und wenn dies nochmals vorkommt, wie soll ich mich dann verhalten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne das von Hunden die merken, dass der andere Hund definitiv überlegen ist. Wenn der so krass das Alphatier markiert, kann es sein dass deine Lucy in diesem Falle einfach Angst hatte.

Wobei ich erst fragen muss, ob der andere Hund das signalisiert hat? Er muss nicht zwingend knurren oder so, es gibt Hunde die senden sehr sehr feine aber auch sehr klare Signale.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Kleebih: Mmmh, Signale hab ich jetzt keine erkannt, es war eine für mich ganz normale Begegnung wie jede andere davor. Es war ein älterer Rüde mit fast 13 Jahren, sehr ruhig, Lucy wollte danach auch gleich wieder spielen und hat ihn auch aufgefordert. :???

Wie gesagt für mich unverständlich :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wobei ich erst fragen muss, ob der andere Hund das signalisiert hat? Er muss nicht zwingend knurren oder so, es gibt Hunde die senden sehr sehr feine aber auch sehr klare Signale. .....


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=52097&goto=1033668

..... und das ohne es zu wollen. Manche Hunde haben einfach solche Ausstrahlung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Lucy, 3 Jahre alte, freche Husky Hündin sucht neuen Wirkungskreis

      Wie die meisten Hunde, die wir retten, stand Lucy auf der Tötungsliste und wurde kurz vor der Einschläferung aus dem Tierasyl gerettet. Wir wissen nichts über ihre Vergangenheit, aber das ist auch nicht nötig, Lucy hat uns alles über ihre Persönlichkeit mitgeteilt.   Lucy ist witzig, sie liebt es zu reden und zu argumentieren und mag es wenn alles nach ihren Vorstellungen läuft und wenn man sich nicht daran hält, dann macht sie sich mitten auf dem Weg breit und spielt toter Hund und bewegt sich kein Stück mehr.   Sie mag Begleitung und streicheln ist ihr bevorzugter Teil der Kommunikation mit Menschen. Wozu sind Leute auch sonst gut, wenn nicht um sie zu streicheln… mit beiden Händen. Lucy ist eine kleine Drama-Queen, aber sind das nicht alle Huskyhündinnen? Es gibt nichts an Lucy, was man nicht von einem typischen Husky erwarten würde und das ist es was uns sie lieben lässt, nicht wahr? Ihre endlosen Manipulationen im Versuch die Menschheit zu versklaven. Wer immer diesen kleinen Schatz bekommt ist eine glückliche Person.   Lucy ist geimpft, kastriert und gechippt, alle Papiere sind fertig!   Bei uns seit Oktober 2016.   Mehr Infos, Bilder und Videos auf ihrer Webseite: Lucys Webseite     *** Vermittlung ***
      Bei Interesse einen Hund zu adoptieren oder ihm eine Pflegestelle zu bieten bitten wir um das Ausfüllen des Anfrageformulares auf unserer Webseite: Anfrageformular Deutsch
      Anschliessend organiseren wir eine Vorkontrolle und - sollte alles passen - organisieren den Flug ins neue Zuhause. Vor der Übergabe wird ein Schutzvertrag geschlossen und eine Schutzgebühr erhoben.


      *** Mittelmeerkrankheiten ***
      Da Zypern im Mittelmeer liegt treten dort leider auch alle typischen "Mittelmeerkrankkeiten" auf: Leishmaniose, Ehrlichiose, Babesiose und Dirofilariose/Herzwurm. Die Hunde werden bei Übernahme mit einem Blutschnelltest untersucht und bei Verdacht auf eine Infektion wird eine Blutprobe im Labor untersucht. Ist ein Hund infiziert, wird er entsprechend behandelt. Bei Infektionen wie z.B. der Leishmaniose, die u.U. eine lebenslange Medikamentengabe benötigen, wird das in den Vermittlungstexten angemerkt, damit Interessenten informiert sind. Auf Wunsch der Adoptanten führen wir direkt vor Ausreise nochmals einen Bluttest durch.

      *** Transport ***
      Unsere Hunde befinden sich auf Zypern, deshalb fliegen Sie mit Hilfe von Flugpaten in ihr neues Zuhause. Alle Hunde reisen mit TRACES Papieren, sie haben einen EU-Heimtierpass, sind geimpft, gechipt, kastriert
      (soweit das vom Alter und Gesundheitszustand her möglich ist) und wurden auf Mittelmeerkrankheiten untersucht. Normalerweise werden sie vor dem Flug noch einmal gegen Parasiten behandelt und gebürstet.

      *** Über Sled Dog Rescue ***
      Sled Dog Rescue ist eine unabhängige, gemeinnützige, international tätige Organisation (eine Stiftung nach niederländischem Recht mit Sitz in Den Haag) die hilfsbedürftigen Hunden, besondern den Nordischen
      Rassen, hilft. Unser Arbeitsschwerpunkt liegt auf der Rettung von Huskys, Malamutes und Samojeden auf Zypern.

      *** Kontakt ***
      Fragen beantworten wir gerne entweder hier per PN, per eMail (info@sled-dog-rescue.com - nur in Englisch), über das Kontaktformular auf unserer Webseite oder über unsere Facebookseite SledDogRescue

      *** Spenden ***
      Wir freuen uns über jegliche Hilfe. Wer helfen möchte findet eine Liste mit Hilfsmöglichkeiten auf unserer Webseite. Besonders dringend sind wir - wie alle Tierschutzorganisationen - auf Geldspenden angewiesen, entweder per Paypal an info@sled-dog-rescue.com oder per Überweisung an STICHTING SLED DOG RESCUE, IBAN: NL83 ABNA 0547 9873 74, BIC: ABNANL2A

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Gießen: LUCY, 6 Jahre, Pinscher - eine rasstypische kleine Hundedame

      [w][ALIGN=center]Neues Zuhause gesucht[/ALIGN][/w][lh] Eintrag vom: 09.06.2014 Geschlecht: Hündin Rasse: Pinscher Alter: geb. 07/2007 Kastriert: nein Größe: klein Farbe: braun, schwarze Abzeichen E-Mail / Telefon: Tierheim Gießen, 0641-52251, info@tsv-giessen.de [/lh]Besondere Merkmale / Wesen: Lucy ist eine ganz rassetypische kleine Pinscherdame. Anfangs konnte sie hier niemand anfassen, inzwischen hat Lucy gelernt, dass Menschen durchaus sehr nett sein können ;-) Lucy braucht - auch rassetypisch - eine klare Führung, damit sie sie nicht selber übernimmt... Kleine Kinder sollten nicht in ihrem Dunstkreis leben, damit hatte sie in  der Vergangenheit offensichtlich ein paar Probleme. Tierheim Gießen Vixröder Str. 16 35396 Gießen 0641/52251 Email: info@tsv-giessen.de Homepage: http://www.tsv-giessen.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Machs gut, kleine Lucy!

      Kleine Lucy, ich hoffe, du bist gut über die Regenbogenbrücke gekommen. Ich bin noch immer geschockt und es fällt mir schwer, die richtigen Worte zu finden. Es war einfach so ein dummer Unfall...

      in Regenbogenbrücke

    • Lucy stirbt noch immer

      Hallo zusammen Ihr erinnert euch noch? - Mein Hund hat eine Niereninsuffizienz und es besteht keine Hoffnung mehr. Erst einmal Danke für die vielen Zuschriften. - Die Trauer wurde dardurch nicht leichter, jedoch der Umgang damit wurde erträglich. Jetzt stehe ich vor einem neuen Problem. Lucy stemmt sich tapfer mit 4 Pfoten gegen den Tod. Sie ist jetz schon 4 Wochen über den prognostizierten Termin. Es wird jedoch immer schwerer mit dem Futter. - Sie magert immer weiter ab. Allerdings ist Sie noch immer relativ fit, aufmerksam etc. Ich hatte gehofft, dass Sie bei den steigenden Harnwerten irgendwann letagisch dar liegt und ich Sie dann einschläfern lasse. (wurde mir so beschrieben, dass Sie relativ plötzlich einfach nicht mehr aufsteht und es dann "Zeit" ist.) Dem ist jetzt nicht so, Sie magert ab, und man merkt, dass Ihr zusehens Kraft fehlt. Sie "stolpert", weil sie wackelig auf den Beinen ist. - Andererseits läuft Sie immer noch zur Tür, wenn es Zeit zum spazieren ist, Sie läuft mir immer noch nach, Sie spielt noch. - Ich will Sie nicht leiden lassen. - Ich will ihr aber auch nicht etwas von der verbleibenden Zeit stehlen, solange Sie noch Spass am Leben hat. Aktuell kommt es mir so vor, als hat Sie noch Spass am Leben, und leidet gleichzeitig. - Sie will noch rennen, knickt aber ein, weil Sie nicht mehr fit ist. - Wir gehen daher auch nicht mehr lange. - Was soll ich tun? - Ein Teil in mir sagt ich solle es jetzt beenden, ein ander Teil in mir sagt, das Sie mir zeigen wird wann die Zeit gekommen ist.

      in Hundekrankheiten

    • Dat Ömme und Little Lucy

      noch ein paar wenige Bilder von meinen zwein

      in Hundefotos & Videos


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.