Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
aawurz

Badewannenabfluss aufgeschraubt und nun? Ist locker und nichts geht mehr!

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich ekelte mich vor dem Badewannenabfluss, da vom Vorbesitzer viel Schmand drin war und wollte den gestern abend aufschrauben, ging auch erst, doch dann nimmer weiter, also nun is es locker, aber die Schraube geht nicht raus noch rein,

War heute in sonem GAS Wasser Installationsladen und der Typ meinte man dürfe die Schraube nie aufdrehen weil dann die Dichtung abrutsch und man es nimmer fest bekommt.

Tips im NEtz sind Fliesen kaputtmachen damit man da ran kommt, weiss aber nicht welche und das kann ich doch nicht einfahc machen oder?

Oh man, Hilfeeeee

Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sabine,

ich glaube um das "Fliesenzerschlagen" kommst Du nicht herum. :(

Wie Dir die im Fachgeschäft schon gesagt haben, verrutscht die Dichtung oder im schlimmsten Fall fällt sogar das Rohr herunter und das Wasser läuft dann Deinem Untermieter der Wand herunter.

Wenn Du noch Fliesen hast und kannst die Fliesen "vor Kopf" kaputtschlagen dann nimm die untersten zwei genau am Abfluß. Ich hoffe Du kannst meinem Geschreibsel entnehmen, was ich meine. :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wohnst du in einem Haus oder in einer Wohnung ?

Mh, eigentlich egal ..

Meine damalige Mitbewohnerin hatte in unserer damaligen Wohnung mal die selbe Idee.

Ich bin dann später duschen gegangen und als ich aus der badewanne gestiegen bin hätte ich im Badezimmer schwimmen können ...

Die Nachbarin von unten war dann auch recht schnell da ..

Also wirklich drauf achten ob da jetzt noch alles dicht ist ..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hehe ne is nicht dicht. wohnen in einem Haus, also unser HWR drunter, aber ich gehe nun nicht in die Wanne. Muss ich nun also nen Klempner holen ja der mir dann die Fliesen aufmacht, Ohjeeee.

Und ich wollte nur sauber machen , wie ich es mit den anderen Abflüssen auch getan habe, schnief

SAbine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gibt es an der Seite nicht so eine "Öffnung" die extra für solche Fälle da ist - war bei miener Badewanne damals, da musste man, wenn ich mich recht entsinne zwar die Fugen kaputt machen, aber die 4 Fliesen waren in einem Verband und hätten rausgenommen werden können. Da schienen so Metallklemmen dran zu sein... :think:

War am "Fußende", also in der Nähe des Ablaufs!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe schon geschaut, also die sind schon hohl das hört man, aber einfach so rausnehmen geht nicht, denke hole mir nen Fachmann rat erstma, vielleicht einer meine Patienten in der Branche :zunge:

SAbine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Um einmal fachmännisch aufmachen und neue Dichtung einsetzen lassen wirst Du nicht drumherumkommen.

Ob dabei Fliesen draufgehen ist ganz von der Bade-/Duschwannenunterkonstruktion abhängig. In der Vergangenheit gab es oft Öffnungen, in die die Fliesen nur eingehängt waren, erkennbar an dem deutlichen sichtbaren Metallrahmen. Weil das nicht sehr schön aussieht, ist das nur noch selten so. Sehr oft muss man die Fliesen zerschlagen und damit man keine Probleme mit Ersatzfliesen hat, wurde beim Bau bereits ein Paket Ersatzfliesen eingeplant. Das muss man dann nur noch wiederfinden ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Muss zu sagen wir wohnen im alten Haus müssen es öfters so machen stimmt man muss drauf achten da Gummi nicht verrutsch aber man kann wenn man kleine Finger hat es fühlen ob sie richtig liegt . DasMal die schraube nicht rein noch raus will kommt vor vorallem wenns nicht lange gemacht wurde. Als Info unser Klempner den wir privat kenne sagte sogar wir sollen es öfters machen da Rohrreiniger schädlicher sind

Probier eins nimm zB Wattestäbchen mache darauf Essig am besten die konzentrierte und versuch Essig direkt an Schraube einzureiben auch durch die Abflusslöcher damit an so vielen Ecken wie es geht was rankommt wenn du keinen hast kannst du nur zur größten Not Öl nehmen Nachteil es fördert Verstopfungen.

wenn du so die schraube lösen kannst bekommst du alles sauber und behältst heile Kacheln

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

aber selbst wenn ich die Schraube raus bekomme, muss ich doch eh die Fliesen aufmachen um die neue Dichtung einzusetzen und von unten passend gegenhalten zu können.

Ich denke um nen Klempner komm ich nicht herum, überlege nur ob nicht ein Fliesenleger besser wäre, damit er vllt die Möglichkeit hat die Fliesen nicht zu schrotten.

Mhhh, Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nein man bekommt wenn man kleine Finger hat die neue Dichtung so rein jedenfalls geht es so bei uns und damals als Kind auch bei meiner Mam.

Ich habe denke ich schon 5 mal Dichtungen ausgewechselt es kam nie dazu das es nicht dicht war aber ich bin auch eine kleine Handwerkerin muss ich dazu sagen.

Da es aber recht scharfkantig ist muss man aufpassen das man sich nicht schneidet.

Aber das muss du schaun was dir lieber ist nur ich mache es immer so da wir keine Reserve Kacheln mehr habe und es mir zu teuer ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Daraus könnte man doch locker eine zweite Pepples machen ... wer will?

      Hallo dieses Jahr hab ich mal die rausgekämmte Unterwolle meiner Maus gesammelt, weil ich wissen wollte wieviel das nun ist. Sie hat letzten Winter nämlich enorm an Pelz zugelegt und wollte es dieses Frühjahr absolut nicht abwerfen. Nun ist es aber (fast) geschafft ... und DAS ist das Ergebnis:

      in Hundefotos & Videos

    • Hundeformel / Ampelmethode / Abdrängen löst Meideverhalten aus? (Fuß, locker an der Leine gehen)

      Hallo liebe Hundemenschen, da mein Hund beim Vorbesitzer Jahre lang frei lief, zieht er ziemlich an der Leine. Anfangs habe ich die gängigen Methoden wie Stehenbleiben, Richtungswechsel, ein lockeres Fuß bzw. nebenher gehen konditioniert mit Futter probiert. Letzteres hatte auch Erfolg - er weiß jetzt zumindest was Fuß bedeutet und macht es auch mit Futter- allerdings ist es unpraktisch, wenn der Hund satt ist, man die Hände nicht frei hat, andere Hunde dabei sind, usw.. Viele Hundetrainer und Hundemenschen empfehlen mit den Hund, wenn er zieht und nicht auf "bei Fuß" (was bei uns locker nebenher laufen meint) reagiert, einfach abzudrängen am besten gepaart mit einem Geräusch. Sozusagen als Korrektur seines Verhaltens. Dieses Verfahren klappt zwar sehr gut. Zudem ist es mir eigentlich lieber mit dem Hund zu kommunizieren als ihn zu konditionieren. Jedoch habe ich irgendwie nicht den Eindruck, dass mein Hund dabei mit Spaß lernt. Er geht dann zwar hinter mir aber erschreckt/wundert sich natürlich im Moment des Abdrängens und tapst dann nicht fröhlich wedelnd mit halboffenen Mund hinter mir her sondern mit gesenkten Ohren und leicht gesenktem Kopf. Daher habe ich den Eindruck, dass ich ihm nicht zeige "So geht man an der Leine und so macht es viel mehr Spaß." sondern "Oh, Gott, wenn ich die Alte überhole, krieg ich Ärger." und somit eigentlich nur Anspannung und Meideverhalten schüre, was mir als Grundstimmung für das tägliche an der Leine laufen absolut nicht zusagt! Meint ihr ich interpretiere das Hundeverhalten falsch? Oder ermahne ich vielleicht falsch? Was könnte ich verändern? (Möglicherweise auch meine Haltung ) Ich wäre euch dankbar für Gedanken und Ideen!

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wie locker an anderen Hunden vorbeikommen?

      Gerne möchte ich von euch ein paar Tipps und Erfahrungen lesen, wie ich mit Joy beim spazieren locker an andere Hunde vorbei komme. Eigentlich gehe ich mit Joy nur mit Geschirr spazieren. Da habe ich aber das Problem wenn Hunde entgegen kommen oder von hinten angesaust kommen, dass ich sie kaum mehr halten kann. Sie will uuuunbedingt hin und "Spielen". Mit Halsband kann ich sie etwas davon abhalten wobei sie zwar genauso reagiert, allerdings wirken die Kräfte dann nicht so. Hatte eben gerade wieder dass Problem. Also, ich gehe mit Joy spazieren. Sie lief gerade neber mir und ich sehe hund - joy natürlich auch. Ich laufe aber erstmal schön gemütlich weiter. Jetzt will sie vor und ich sscchht. (sscht habe ich die letzte Zeit eingesetzt damit sie mir nicht als nach vorne abhaut - da sie gerne paar m weit voraus läuft) Das sschhht bringt in dieser situation leider nichts :-(. Sie stockt nur kurz, blick auf Hund, Ohren gespitzt, schwanz wedel und zum absprung bereit. schaffe ich es sie davon abzuhalten, versucht sie es hinter mir herum oder seitlich und zieeeht enorm .... auf mich hört sie in dem moment gar nicht mehr. Hab schon einiges probiert: Mit scccht, mit nein, mit davor stellen, mit weiterziehen, mit zurückdrängen dann will sie als an mir vorbei ... , mit leckerli, mit spielzeug.... Und heute ging mal wieder gar nichts. Sie hatte das geschirr an und am ende konnte ich sie nur am Geschirr halten und zurück ziehen und zurück ziehen ..... und ich hatte mal wieder voll die Poppaihände. ich mag aber nicht mit Hundehalsband raus da ich im moment viel mit schleppleine laufe und müsste sonst die kurze leine nehmen. Und sonst mag ich ihr das eigenltich auch nicht anziehen, mmh. Ich weiss es gibt kein Patentrezept, aber über Erfahrung und Tipps und was ich sonst noch probieren könnte bin ich suuuuupi dankbar.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Blöde Nachbarn lassen nicht locker!

      Ihr Lieben !! Seit 2 Monaten sind mein Freund und ich in eine Wohnanlage umgezogen. Da meine Eltern dort wohnen und meine Schwester auch, haben wir uns entschieden zu unseren Zwergpinscher einen 2ten Hund dazu zu nehmen. (Mischling - wird mittelgroß) Es sind nur gewisse Nachbarn die meckern, Sie meinten Sie wollen die Hunde loswerden.. die sitzen nämlich immer ganz brav vor unserem Fenster drausen auf der Bank und meckern ständig über andere herum... Wie ich eingezogen bin habe ich dem Vermieter gemeldet ich hätte 2 Hunde... Ich bekam einen Brief mit Bedingungen wo darunter stand dass der Hund nicht in der Wohnanlage(Wiese) pinkeln darf und nicht die Nachbarn durchs Bellen stören... das wissen natrürlich unsere Nachbarn und wollen uns damit erpressen... Meine Hunde bellen fast wie nie außer melden wenn jemand reinkommt, meine Güte dafür sind sie ja auch Hunde.. und ein kleiner Beller tagsüber - aber das ist doch erlaubt... oder ? aber die brauchen nur einen Mucks hören und schon meckern sie wieder .. Letztens hat der kleine ins Gras hingemacht... der ist noch 15 Wochen alt... ich kann den Kleinen doch nicht wegziehen wenn er grad hinmacht.. und sonst habe ich IMMER Tütchen fürs Häufchen mit, aber das passt denen auch nicht es könnten ja Restln überbleiben und das ist doch grauslich, da Kinder drausen spielen und reinsteigen ... ok jetzt ziehen wir sie beide immer weg vom gras und gehen auf die Wiese nach Hinten ist ein schönes Stückerl zum gehen aber bitte was man nicht alles macht damit man die Nachbarn nicht den ganzen Tag motschgern hört... Außerdem macht ein Hund in der Öffentlichkeit auch hin dafür sind doch die Sackerl da !! Glaubt ihr dass ich echte Probleme bekommen könnte und sie uns die Hunde wegnehmen könnten nur weil gewisse Leute sich zam reden und uns drohen ? Die interpretieren ja auch noch Sachen die nicht stimmen usw... Ich liebe meine Hunde ich will nicht dass sie wegkommen nur weil manche Leute nichts besseres zu tun haben als wie aus dem Fenster zu gucken, dich zu beobachten und dir zu drohen !! Es sind auch nicht alle die meckern nur genau im unseren unteren Block das grenzt bei uns ja schon an Mobbing die hört man täglich meckern !!! Würde mich über euren Rat freuen! PS: ich finde dieses Forum echt super habe schon viele nützliche Sachen gefunden - Ihr seid alle echt supiiii Liebe Grüße, Anita, Cappuccino und Beppino

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.