Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Melki

Tierarzt ist gegen Barf

Empfohlene Beiträge

@ uli was fütterst du wenn dein Hund kein Fleisch verträgt????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe das Ganze gekippt, sonst würde ich meinen Chowie nicht mehr vom Tierarzt weg bringen.

Rusty bekommt 20% Fisch, Eiweiß und 80 Rest (Obst mag er nicht, das gibts dann auch nicht).


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=52166&goto=1036358

Er bekommt nur Fisch, Hüttenkäse und Eier, als tierische Eiweißquelle.

Eine super Eiweißquelle sind z.B. Kartoffeln.

Man muss sich halt nur ein bissi mit der Ernährung des Hundes beschäftigen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Melki,

hab jetzt nicht alles gelesen mache ich aber noch, genau wie Dir erging es mir mit meiner Tierarzt "Barfen oh Gott bloß das nicht da fangen die Tiere an zu Stinken" ...

Das war im Dezember, jetzt gerade letzte Woche war ich wieder bei ihr zum Impfen Jahresspritze, der Hund sieht aber gut aus das Fell glänzt ist auch sehr schön weich und die Zähne sind sehr schön weis ihr Hund verträgt das Futter sehr gut. Ich habe nur gedacht Bl... k.. wenn Du wüstest...

mein Hund ist gesund und fühlt sich wohl und das sieht man auch, wenn mal Zeit ist werde ich mal nen Bluttest machen lassen ;)

Lies mal das Buch "Katzen würden Mäuse kaufen" ...

Ärgere Dich nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben uns eine ganze Weile darüber unterhalten und am Schluss meinte sie, dass sie den Eindruck hat, dass ich mich viel informiert habe, bevor ich auf Roh umgestellt habe.

Das vermisse ich in letzter Zeit zunehmend hier im Forum: Da werden saublöde (sorry) Fragen gestellt, die man in jeder kleinen Barf-Broschüre, bzw. durch eine Minute googlen beantwortet bekommt.

Da frag ich mich immer: Will da jemand nun stolz verkünden, dass er nun auch BARFT, oder ist da jemand wirklich so *zensiert* dass er das nicht selber herausfinden kann- demnach also ingesamt eher uninteressiert?!
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=52166&goto=1036290

Genau meine Meining.

Aus dem Grund bekomm ich auch Bauchweh, wenn ich hier ständig les..."wir Barfen jetzt auch"

Aber aus den Themen und Fragen dieser User, geht eindeutig hervor, das sie nicht besonders viel bis gar keine Ahnung von dieser Materie haben.

Achja....von wegen der Gesundheit der Hunde die NUR Trockenfutter bekommen. Die ist glaub ich nicht viel schlechter als die gebarfter Hunde. Es kommt halt beim Trockenfutter auch wieder drauf an, WAS für eins man füttert :)

Mein letzter Hund wurde fast 18 Jahre alt. Sie war nie ernsthaft Krank, so das sie zum Tierarzt musste. Kreuzbandriss und Biss in den Kopf bekommt man glaub ich nicht von schlechtem Futter :) Zählt also nicht.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Sagt ihr wirklich: Ich barfe?

Nee, ich mag das Wort nicht. Ich sage, ich füttere frisch, oder dass ich das Futter selbst herstelle.

Außerdem ist bei mir nicht alles roh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich sage ungern dass "ich barfe", sondern bezeichne es eher als Rohfütterung oder Frischfütterung. Aber bei dem Wort BARF wissen die Leute mittlerweile am ehesten, was gemeint ist und daher benutze ich es doch manchmal.

Zu 100% roh ist auch nicht alles bei mir, viele Gemüsesorten dünste ich ja.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Und wenn ich dann hier im Forum lese, dass nur ein paar handverlesene User sich mit dem BARFEN auskennen, muss ich das bejaen, aber genau diese User kennen sich halt nicht in der Ernährung des Hundes aus. :)

Uli ich steh auf m Schlauch :D das ist doch eigentlich ein widerspruch in sich, oder ?

Ich selbst sage auch nicht ich barfe sondern das ich Kiwi Roh füttere.

Ich gehöre übrigens auch zu denen die hier saublöde Fragen gestellt haben ;)

Aber ich habe sie gestellt BEVOR ich angefangen habe zu barfen ;)

Ich hab auch einiges gegoogelt, aber man findet auch nicht alles.

Zwischen meinem Entschluss Kiwi roh zu füttern und der ersten Fleischbestellung lagen glaub ich mehr als 2 Monate.

Ich füttere mittlerweile frei Schnauze und weiß und sehe meinem Hund geht es gut.

Dennoch ... ich glaube einen Welpen zu barfen würde ich mir nicht zutrauen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

mal kurze OT Zwischenfrage: Ich dachte barf heißt soviel wie Bones And Raw Food, also Knochen und rohes Futter...oder so...war verwirrt weil UliH. das gerade anders zusammengesetzt hat...*nixweiß*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ koernchen: Stimmt beides. Bei der englischen Übersetzung würde halt BARF nicht mehr stimmen und deshalb hat man für das Deutsche BARF andere Wörter gebraucht.

Mein Tierarzt hat mir BARF sogar fast aufgedrängt.

Ich sage aber auch nicht BARF, finde das Wort schrecklich undeutlich zum sprechen, sondern ich sage ich füttere frisch. Bei ich füttere roh kamen auch schon ganz entsetzte Blicke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
mal kurze OT Zwischenfrage: Ich dachte barf heißt soviel wie Bones And Raw Food, also Knochen und rohes Futter...oder so...war verwirrt weil UliH. das gerade anders zusammengesetzt hat...*nixweiß*
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=52166&goto=1036614

Aus dem Englischen übersetzt heißt Barf Bones and raw Food und eingedeutscht nennt man es Biologisch Artgerechtes Rohes Futter

;) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.