Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Invasion der SoTras

Empfohlene Beiträge

tja, was sind SoTras?

SogenannteTrainer(innen)

Sie kommen aus allen Löchern. Jeder zweite, der einem begegnet und seit 2 Tagen einen Hund hat (um mal mit HST zu sprechen) ist einer. Mit Gewerbeschein und einem riesigen Pott (Bücher-)Erfahrung.

Ich kann es bald nicht mehr lesen oder hören.

Wo zum Kuckuck bleiben die Qualifikationsnachweise? Oder reicht dazu ein ALGII-Bescheid?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich habe mich vor ca. 10 Minuten auch wieder geschüttelt und gewundert ..... Ich glaube ich schule auch um :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Tja und ich frage mich, warum es immer mehr gestörte Hunde gibt....es gibt doch soviele kompetente Hundetrainerinnen und -trainer....(Ironie an und aus)!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

diese Hunde gehören den SoTras :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann man auch SoTra werden mit einem unauffälligen Hund??? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Worauf willst Du denn hinaus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wäre ungewöhnlich, aber warum nicht. Heutzutage geht alles :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Worauf willst Du denn hinaus?
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=52198&goto=1036719

auch haargenau das, was ich geschrieben habe.

wo man hinguckt: Trainer, Trainer, Trainer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, so frei man ist sich Trainer zu nennen so frei bist du zu entscheiden ob dieser einer für dich ist oder nicht. Schon erledigt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach so, war mir nicht bewusst ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Bevorstehende Zecken-Invasion 2019: Experten warnen vor neuen Infektionsüberträgern

      Es wird nicht besser mit den Viechern, im Gegenteil:    https://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/drohende-zecken-invasion-2019-experten-warnen-vor-neuen-gefaehrlichen-infektionen-20190110436153   Noch läuft Minos ohne Schutz, aber schätzungsweise wird es nicht mehr lange dauern, bis er die erste Zecke mit nach Hause bringt.    Wie sieht es bei euch aus? Laufen eure Hunde schon mit Zeckenschutz, gibt es was Neues am dem Markt, was man anwenden kann, oder setzt ihr nach wie vor auf alt bewährtes? Minos ist bisher gut mit dem Scalibor-Halsband gefahren. 

      in Gesundheit

    • Ameisen Invasion

      Es ist mal wieder so weit: An einen Pfosten der Küchentür ereignet sich wie jedes Jahr eine Ameisen Invasion. Kennt ihr das auch? In allen Häusern wo ich bisher gewohnt hatte kam das hin un wieder vor. Irgendwo finden die wohl immer ne Lücke wo die durchkommen, vermutlich von draußen? Ich habe jedenfalls immer den Staubsauger daneben stehn, ebenso wie ne Köderbox. Die Wirkung der Köderbox ist halt ne langfristige Aufgabe kann schon mal 14 Tage und mehr dauern bis das Nest ausgestorben ist.

      in Plauderecke

    • Essigbaum-Invasion...

      Moin! Ich dreh hier bald durch... Essigbaum-Plantage bei Andrea im Garten... Ich hab gesägt, dann gebuddelt, mein Mann hat das Grün - was trotz allem immer wieder auflief - zig mal schon mit dem Freischneider zerstückelt, wir haben Vorox versprüht... Nichts hilft. Das Dreckszeug kommt immer wieder... Hat einer einen "ultimativen" Rat auf Lager? Oder mag Buddeln kommen? Ich koch auch Kaffee *bettel* Ehrlich, total blöde das Zeug...  Ein einzeln stehender Baum mit Rhizomsperre sieht toll aus, aber wenn das Zeug auf locker 5 x 5 m² überall hoch kommt, ist das nicht mehr witzig... Ich bin offen für alle Tipps - auch für "Giftzeugs" aus dem landwirtschaftlichen Bereich (da seht ihr, wie verzweifelt ich bin!), wir haben hier genügend Landwirte, wo ich vielleicht was abbekomme...

      in Plauderecke

    • Stechmücken-Invasion

      Wir schreiben das Jahr 2011. Sie sind gekommen. Von einem fernen Planeten... Um mir den Schlaf zu rauben, mir das Blut zu stehlen und mich in ein großes menschliches Stück Streuselkuchen zu verwandeln. Die Ausbeute einer Nacht: 5 Stiche am linken Oberarm, 3 in der linken Kniekehle, 4 am Hals, 2 am rechten Handgelenk, unzählige am rechten Bein. Nun suche ich die ultimative Waffe gegen diese Biester. Versagt haben bisher: Tomatenpflanze. Kein Effekt, außer, dass ich mich fast angereihert hab, weil ich den Geruch von Tomaten hasse. Zitrone mit Nelken. Sandelholzkerze. (Katzen-)Minze. Eukalyptus. Lavendel. (In Ölform). Komplett unter der Decke verstecken, dass nur die Nase herausschaut. Die Regenrinne von der Garage am Schlafzimmerfenster säubern und ein paar Tropfen Öl reingeben, damit die Mistviecher absaufen, bevor sie zur vollwertigen Nervmücke werden. Spinnen aus der ganzen Wohnung ins Schlafzimmer umgesiedelt. Den Hund fest umarmt und gehofft, dass sie den Hund statt mich stechen. Den Mann fest umarmt und gehofft, dass sie mich dann in Ruhe lassen - bei ihm gehts ja auch. Im Wohnzimmer geschlafen. Die Viecher folgen mir. Mich mit Zwiebel eingerieben um den Schmerz zu lindern. Ein Moskitonetz spannen, die Blödmücken waren halt unterm Netz statt draußen. Alles abgesaugt, jede Ecke gesäubert. Ungefähr 100 Blödmücken erschlagen, leider kommt für jede Erschlagene zwei muntere Neue. Das Fenster neu vergittert. Nö, auch nichts verbracht. ... Ich lauf noch Amok Hier sind doch sicher Tierkommunikatoren - kann nicht jemand mal den Drecksmücken sagen, dass sie sich aus meinem Schlafzimmer verpissen sollen und wen anders ärgern? Zum Beispiel nervige frustrierte Rentner oder sowas? Hat jemand noch Ideen? Bitte von Nervengiften absehen, nicht im Schlafzimmer, wenn dort ein Brutkasten versucht zu schlafen.

      in Medizin & Gesundheit für Menschen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.