Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

Hallo Friederike!

Ich freue mich,daß Du auf mein Schreiben so schnell geantwortet hast. Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Ich werde mich in Zukunft bemühen, das alles in Ruhe anzugehen. Türe offen,ohne Leine bis zur Haustür, flitzen lassen ohne Kommentar.........Nur, was tue ich,wenn eine Katze schon im Flur wartet,daß sie ins Wohnzimmer kommen kann? Wenn sie nicht schnell genug ist, hat sie Jacky. Die Katzen haben nämlich diesen Zeitrythmus schon intus. Ich weiß, daß dies ein ganz spezieller und komischer Fall ist und freue mich daher sehr, daß ich trotzdem so viele Tips bekomme.

Herzliche Grüße aus dem schönen Oberösterreich

von Karla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hm.

Was wäre denn, wenn ihr mal den Rhytmus ändert? Also eine Stunde vorher mit dem Hund geht?

Und ich will auch nicht, dass ihr die Katzen einer Gefahr aussetzt! Nimm Jack ruhig an die Leine, zur Sicherheit.

Ein Vorschlag, weiß nicht, ob das Umsetzbar ist:

Morgen probiert ihr es mal so:

Tag wie immer. So wie ich es verstanden habe, besteht das Problem nur abends? Wenn nicht... öhm... Machen wir später :D

Nicht 19:30, sondern 18:00

Einer verlässt das Wohnzimmer, lasst beide Hunde erstmal da. Nicht beide Menschen gehen gleichzeitig, sondern erst du oder dein Mann. Der/die erste zieht sich an, während der andere normal im Raum mit den Hunden bleibt, ganz normale Sachen macht wie sonst auch (lesen, schreiben, fernsehen...egal). Person 1 ist fertig angezogen, nimmt die Leine in die Hand (natürlich erst nach gründlicher Katzenkontrolle ;) ) und ruft beide Hunde. Jack wird angeleint (Teddy acuh? Weiß ich nicht) und Person 1 verlässt das Haus - ohne Pipapo und Brimbamborium. Hund wird ignoriert, sollte er bellen. Lass dich nicht umreißen von ihm ;) .

Draußen vor der Tür wartet Person 1, Person 2 folgt nach.

Wenn das funktioniert, muss man weiter sehen. Aber ich glaube, diese Ritualisierung hat deinen Hund schon in eine Erwartungshaltung gebracht, die ab etwa 19:00 losgeht. Und in sein Ritual gehört Katzenjagd schon dazu :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
[ALIGN=left][/ALIGN]

Hallo an alle Hunde- und Katzenbesitzer!

Ich bin momentan am verzweifeln mit meinem Jacky. Zuerst zur Vorgeschichte: Jacky ist ein Goldi-Dackel-Mischling. Er wurde ein Jahr von Albanern "erzogen" auf Wachhund. Ich habe ihn dann vom Tierschutz geholt. Er ist so sehr liebesbedürftig, aber er ist bei Menschen ein bißchen ängstlich (da er geschlagen wurde) und schnappt daher manchmal zu, ist aber nicht aggressiv. Mein Problem mit ihm sind meine 4 Katzen. Wenn er eine Katze sieht, rastet er vollkommen aus. Ich hab´ihn einmal am Geschirr zurückgehalten, da hat er mich gebissen. Er würde auch die Katzen beissen, denn ich hab´Eine gerade noch rechtzeitig vor ihm weggerissen. Ich hab ihn jetzt über ein halbes Jahr und versuche jeden Tag, ihn mit ruhigem Zusprechen, Leckerli usw. von den Katzen abzulenken, was aber nicht hilft. Die Katzen haben einen eigenen Bereich,zu dem er keinen Zugang hat, aber er riecht und hört sie und das reicht aus. Ich gehe auch in eine Hundeschule, die nur gewaltfreie Erziehung lehrt, was bei Jacky sehr hilft, den bei schimpfen oder schreien wird er total hysterisch. Was mich auch so belastet, dass er, wenn er so aufgeregt ist wegen den Katzen,unseren zweiten Hund, einen gutmütigen, riesigen Labrador-Flatti-Mischling in die Beine beißt, was sich dieser leider gefallen läßt.

Vielleicht kann mir wer helfen.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=52201&goto=1036879

Denkanstoß:

Wenn Du das tust :kaffee: , bestätigst Du das Dein Jacky sich richtig verhält

und er Deine ausdrückliche Erlaubnis hat die Katzen zu jagen :wall::wall::wall: ,

und er Dir damit eine Freude macht!

WAS der Hund verstanden hat, :??? darauf kommt es an.

SENDEN & EMPFANGEN ???

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hm.

Was wäre denn, wenn ihr mal den Rhytmus ändert? Also eine Stunde vorher mit dem Hund geht?

Und ich will auch nicht, dass ihr die Katzen einer Gefahr aussetzt! Nimm Jack ruhig an die Leine, zur Sicherheit.

Ein Vorschlag, weiß nicht, ob das Umsetzbar ist:

Morgen probiert ihr es mal so:

Tag wie immer. So wie ich es verstanden habe, besteht das Problem nur abends? Wenn nicht... öhm... Machen wir später :D

Nicht 19:30, sondern 18:00

Einer verlässt das Wohnzimmer, lasst beide Hunde erstmal da. Nicht beide Menschen gehen gleichzeitig, sondern erst du oder dein Mann. Der/die erste zieht sich an, während der andere normal im Raum mit den Hunden bleibt, ganz normale Sachen macht wie sonst auch (lesen, schreiben, fernsehen...egal). Person 1 ist fertig angezogen, nimmt die Leine in die Hand (natürlich erst nach gründlicher Katzenkontrolle ;) ) und ruft beide Hunde. Jack wird angeleint (Teddy acuh? Weiß ich nicht) und Person 1 verlässt das Haus - ohne Pipapo und Brimbamborium. Hund wird ignoriert, sollte er bellen. Lass dich nicht umreißen von ihm ;) .

Draußen vor der Tür wartet Person 1, Person 2 folgt nach.

Wenn das funktioniert, muss man weiter sehen. Aber ich glaube, diese Ritualisierung hat deinen Hund schon in eine Erwartungshaltung gebracht, die ab etwa 19:00 losgeht. Und in sein Ritual gehört Katzenjagd schon dazu :(


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=52201&goto=1040237

Hallo Friederike! :winken:

Ich habe heute abend (da hab´ich Deinen Beitrag noch nicht gelesen), alles in Ruhe absolviert: mit den 2 Hunden in den Flur, Jacky wie üblich hin und her, wir uns angezogen,ganz gemütlich, Jacky haben wir total ignoriert. Wie wir zurückkamen ist er nur einmal zu den Katzentürln und dann ganz ohne Aufforderung ins Schlafzimmer marschiert. Ich war total baff und hab íhn sehr gelobt. =) Daß das beim ersten Mal schon greift hat mich total überrascht. Deinen Tip werde ich jetzt zusätzlich ausprobieren. Es stimmt ja total, jedesmal, wenn im Fernsehen der Wetterbericht endet, ist eine bestimmte Musik, und genau zu diesem Zeitpunkt springen die Hunde auf und warten auf`s Gassi gehen. Ich bin jetzt schon um einiges optimistischer und möchte mich bei Dir somit herzlichst bedanken. :kuss:

Eine Frage hätte ich noch: Bist Du Hundetrainerin oder hast Du so langjährige Erfahrung mit Hunden? :respekt:

Dein Zitat zum Schluß ist leider in Englisch, daß ich nicht perfekt beherrsche. :???

Mit freundlichen Grüßen

Karla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
[ALIGN=left][/ALIGN]

Hallo an alle Hunde- und Katzenbesitzer!

Ich bin momentan am verzweifeln mit meinem Jacky. Zuerst zur Vorgeschichte: Jacky ist ein Goldi-Dackel-Mischling. Er wurde ein Jahr von Albanern "erzogen" auf Wachhund. Ich habe ihn dann vom Tierschutz geholt. Er ist so sehr liebesbedürftig' aber er ist bei Menschen ein bißchen ängstlich (da er geschlagen wurde) und schnappt daher manchmal zu, ist aber nicht aggressiv. Mein Problem mit ihm sind meine 4 Katzen. Wenn er eine Katze sieht, rastet er vollkommen aus. Ich hab´ihn einmal am Geschirr zurückgehalten, da hat er mich gebissen. Er würde auch die Katzen beissen, denn ich hab´Eine gerade noch rechtzeitig vor ihm weggerissen. Ich hab ihn jetzt über ein halbes Jahr und versuche jeden Tag, ihn mit ruhigem Zusprechen, Leckerli usw. von den Katzen abzulenken, was aber nicht hilft. Die Katzen haben einen eigenen Bereich,zu dem er keinen Zugang hat, aber er riecht und hört sie und das reicht aus. Ich gehe auch in eine Hundeschule, die nur gewaltfreie Erziehung lehrt, was bei Jacky sehr hilft, den bei schimpfen oder schreien wird er total hysterisch. Was mich auch so belastet, dass er, wenn er so aufgeregt ist wegen den Katzen,unseren zweiten Hund, einen gutmütigen, riesigen Labrador-Flatti-Mischling in die Beine beißt, was sich dieser leider gefallen läßt.

Vielleicht kann mir wer helfen.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=52201&goto=1036879

Denkanstoß:

Wenn Du das tust :kaffee: , bestätigst Du das Dein Jacky sich richtig verhält

und er Deine ausdrückliche Erlaubnis hat die Katzen zu jagen :wall::wall::wall: ,

und er Dir damit eine Freude macht!

WAS der Hund verstanden hat, :??? darauf kommt es an.

SENDEN & EMPFANGEN ???

LG :winken:
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=52201&goto=1040301

:winken: Vielen Dank für den Tip. Er ist eigentlich logisch und ich werde ihn sicher befolgen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hi Karla :winken:

Das ist ja super, dass das so schnell geklappt hat. Ich hatte es mir fast gedacht, einfach aus deinen Bechreibungen heraus ;)

Mein Hund, der auch ein TH-Hund ist, ist auch sehr schnell überdreht. Hier im Forum hab ich - eigentlich hauptsächlich durch mitlesen - viel, viel mitbekommen in Punkto Hyperaktivität bei Hunden und ich schrieb ja schon, dass ich einige Parallelen zu Lemmy sehen kann.

Ich hoffe sehr, dass sich das weiter als so händelbar einpendelt, denn im Grunde ist es ganz einfach (zumindest in der Theorie): Bist du aufgeregt, ist es auch der Hund.

Und je mehr du einer Sache beachtung schenkst, desto aufgeregter wird er.

Umgekehrt, je weniger du einer Sache beachtung schenkst (und auch dem Hund) desto ruhiger wird er.

Also, zu deiner Frage: ich habe seit etwa drei Jahren einen Hund, der mir genau in diesen Dingen der beste Lehrmeister war. Soviel zu 'langjähriger Erfahrung' :D

Falls du noch mehr Probleme haben solltest, die sich nicht so leicht lösen lassen, so lege ich dir die Trainer ans Herz, die hier im Forum vertreten sind.

Anita (Username: "Karl")

Anja ("Bärenkind")

und andere haben nach meiner Erfahrung viel Geduld mit uns Forums-Leuten und beantworten gerne auch private Fragen :)

Viel Erfolg weiterhin, berichte doch mal, wie es weitergeht bei euch :D

P.S.:

Das Zitat am Ende ist meine Signatur. Hat nichts mit deiner Frage zu tun, aber übersetzt bedeutet es

"Märchen erzählen Kindern nicht, dass es Drachen wirklich gibt. Die Kinder wissen das bereits. Märchen erzählen den Kindern aber, dass Drachen getötet werden können.

Ich finde das einen schönen Ausspruch. Daher hab ich ihn als Dauersignatur ;)

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Friederike!

Vielen Dank für Deine Antwort. Ich werde Dir natürlich meine weiteren "Fortschritte" übermitteln.

Du hast mir sehr weitergeholfen.

:winken: Gruß von Karla :danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.