Jump to content

Lungenentzündung bei meinem 7 Monate alten Junghund!

Empfohlene Beiträge

Mari   
(bearbeitet)

Hallo

Heute ist etwas furchtbar schlimmes passiert...

Ich war mit meinem Vater im Hof und wir haben mit Nero gespielt..Mein Vater hat mit ihm Kommandos geübt und ihm ein Leckerlie gegeben, in dem Moment als er es im Mund hatte, kam mein kleiner Bruder nach hause und Nero fing an zu bellen und hat sich verschluckt. Er hat einpaar mal gebrochen, auf den boden uriniert und gezuckt..danach hat er sich plötzlich auf den boden gelegt und hatte die Augen auf und die Zunge war blau und die Schleimhaut im Mund war ganz blass.

Wir dachten schon er wäre tot...er lag da regungslos (ich denke mal er war bewusstlos). Ich hab dann seine Zunge mit Wasser befeuchtet und ihn aufgerichtet, dann kam er wieder zu sich und sah total schockiert aus..

Wir haben ihn sofort zum Tierarzt gebracht und er meinte, dass er vielleicht etwas in der Lunge hätte und, dass wir ihn in eine Tierklinik bringen sollten.

Wir sind nach Frankfurt gefahren und dort wurde Nero wieder geröngt und der Zustand des rechten Lungenflügels hatte sich in einer halben Stunde dramatisch verschlechtert.

Die Ärztin meinte sie würde sofort eine Endoskopie machen aber er könne bei der Narkose sterben.

Sie hat uns dann vor einer Stunde angerufen und gesagt, dass er eine Lungenentzündung hat da sich ein Leckerlie in dem Lungenflügel befand und sie konnten ihn nicht rausholen, weil er schon zerbröselt ist. Sie haben ihm jetzt Antibiotika gegeben und bewachen ihn die ganze Nacht. Die Ärztin meinte er wäre fast übern Berg...Morgen um 14uhr melden sie sich und informieren uns über seinen Zustand...

Heute war wirklich einer der schlimmsten Tage meines Lebens..Den eigenen Hund zu sehen, wie er um Atem und sein Leben ringt...ich kann die Bilder nicht vergessen =/ :heul: :heul: :heul: :heul:

Ich hoffe er schafft es...

ich hab so sehr geweint =/

Diese Nacht wird eine schlaflose Nacht :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
sirod119   

Hallo,

wir drücken ganz fest die Daumen und Pfoten!

Er schafft das, ganz bestimmt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
teco   

Da drück ich aber mal fest die Daumen. Ich hoffe sehr, dass es ihm bald wieder besser geht.

LG

Ute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast   

Ich drück euch die Daumen, das er es schafft.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nane   

Ach Du meine Güte, was für ein Horror. Ich denk ganz fest an Dich und Nero, er schafft das!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
EisWolf   
(bearbeitet)

Hallo,

ich drücke dir auch ganz fest die Daumen..

Ein Grund, wieso ich von Katzentrockenfutter auf Fleischwurst/Leberkäse umgestiegen bin.. (bei Katzentrockenfutter kommt öfters mal was in die falsche Röhre, wird aber normal ausgehustet) - Ist wohl risikoreicher als oft (auch von mir) gedacht.

Gute Besserung an dein Hundi!

Liebe Grüße,

Wolf & Banshee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Christina   

Oh wie furchtbar :(

Ich drücke auch die Daumen das er es schafft und halt uns auf dem Laufenden bitte! :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
gast   

Oh man wie furchtbar. Gute Besserung. Hier sind alle verfügbaren Daumen gedrückt. Hoffentlich geht es ihm schnell besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Mari   

Erst mal..Danke danke danke !!! :)

Vorhin hat die Klinik angerufen und die meinten, dass er übern Berg ist. Aber er ist noch sehr schwach und steht nur auf um seine Geschäfte zu machen und schläft meistens...Er muss wahrscheinlich noch 1-2 Tage bleiben. Und wir sollen ihn noch nicht besuchen, weil das zu viel Aufregung für ihn wäre.

Ich hab trotzdem angst, dass er es nicht schafft..

Ich würd ihn so gern sehen. :( Das ist so schrecklich, wenn man morgens aufsteht und niemand einen schwanzwedelnd begrüßt.:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Brehmion   

Gottseidank geht es ihm besser - wir drücken die Daumen und Pfoten daß er bald wieder ganz fit ist.

Mein Kleiner hat sich auch schon öfter an einem Leckerli verschluckt as wir das Apportieren übten bekam er immer eins zum "Aus" geben.. Wenn man dann nicht lange genug gewartet hat bis er es wirklich unten hatte rannte er wiede rlos und fing an zu husten.. Ich bin echt froh daß da nix passiert ist und jetzt gibts fürs Hinterhersprinten und wieder abgeben kein Leckerli mehr - nur Lob - und in der Hundeschule z.B. nur ganz weiche Stückchen (Fleischwurst oder Hähnchen ganz klein geschnitten).

Als ich deinen Beitrag gelesen habe bin ich echt dankbar, daß es bisher bei uns gutging . Gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.