Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tanja81

Eure erste Begegnung mit eurem Hund!!!!

Empfohlene Beiträge

Mir geht es vielleicht wie vielen Hundebesitzer ich denke gerne an meine erste Begegnungen mit meinen Hunden zurück.

Wie sieht es bei euch aus?

Wie war eure erste Begegnung? Wo habt ihr euren Hund zum ersten Mal gesehen? Wie hat sich euer Hund verhalten?

Meinen Westie hab ich zum ersten Mal bei unserer Züchterin unter der Eckbank im Wohnzimmer gesehen. Sie kam sofort auf uns zugewackelt und ist bei mir auf den Arm geklettert. :D

Meine zwei STRAKÖMIS hab ich ja von einer Tierschutzorga. nach vielen Telefonaten und vielen Bildern konnte ich sie dann bei der Pflegefamilie in die Arme nehmen. *Schmelz*. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In meine Pearly hatte ich mich schon verliebt, als sie 3 Tage alt war. Sie drängte ihre Geschwister von den Zitzen und war schon da eine kl. Chefin. Leider wollte der Züchter sie als Zuchthündin behalten. Aber das Schicksal hatte uns füreinander bestimmt. 6 Monate später wurde sie sehr krank und sollte eingeschläfert werden - so kam sie doch noch zu mir. Pearly war als Welpe und auch noch heute mein absoluter Traumhund.

Sissi hatte ich im IT entdeckt. Als der Hündinnenbesitzer die Tür öffnete, kam eine kleine Rakete angeschossen. Sie wuchtete ihre Mutter und einen 15-KG Futtersack zur Seite und sprang mich an. Da wußte ich, DIE oder Keine.

Bubbi suchte über das IT einen neuen Platz. Auch da war es Liebe auf den 1. Blick. Er war mit 2 Jahren total unerzogen, wild und ungestüm. Als ich sah, dass Bubbi für sein Verhalten (Schuld der HH) sofort Prügel bezog, war die Sache für mich klar. Die anwesende Sissi gab auch ihre Zustimmung.

Das waren jetzt nur die Hunde, die ich zurzeit noch hab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Den Momennt wo es klick gemacht hat, durfte mein Mann erleben. Wir saßen in der Küche umringt von Welpen und haben mit den Einzelnen gespielt. Plötzlich kam um die Ecke Mona gewackelt, hat sich schlaftrunken vor ihn gesetzt und ist wie selbstverständlich auf seinen Schoß gekrabbelt und hat dort weiter gepennt. Mein Mann hatte sich eben mit einem anderen Welpen beschäftigt und den hat er sofort zur Seite getan.

Der Moment in dem ich mich endgültig in die Maus verliebt habe, war als sie in der ersten Nacht direkt zu mir gekommen ist, weil sie Pipi machen musste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tango habe ich aus dem Tierschutz in Wörrstadt.

Die Hunde werden dort in Rudeln gehalten so das immer zwischen 4 und 6 Hunde ein Rudel bilden.

Als ich sein Gehege betreten habe kamen also 4 Hunde auf mich zugestürmt und jeder wollte gestreichelt werden. Nur Tango kam ganz ruhig und bedächtig, setzte sich an meine Seite und lehnte sich mit vollem Gewicht gegen mich.

Da war's passiert, der oder keiner!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Charly hatten wir aus dem Tierheim. Er bellte uns vom Zwinger aus an, als ich ihn ansprach kam er gleich ans Gitter und drückte sich mit der ganzen Breitseite dran um gestreichelt zu werden. Da wars um mich geschehen.

Betzy ist aus dem gleichen Tierheim. Eigentlich wollten wir nur Decken und Handtücher vorbei bringen. Von ihrem Schicksal hatte ich aber vorher auf der Internetseite gelesen. Ein Panikhund der schon zwei mal zurück gegeben wurde. Sie hat sich dann gleich hinter mir versteckt und ließ sich auch relativ schnell streicheln, also haben wir ihr eine Chance gegeben.

Amigo habe ich im Internet gefunden und bin beim Anblick seiner Augen gleich schwach geworden. Nach Kontakt mit der Orga und weiteren Infos aus Spanien war für uns klar das er zu uns kommt. Wir haben es nicht bereut.

Mein Mann beobachtet mich seitdem immer ganz kritisch wenn ich mal wieder im I-Net auf Hundeseiten bin =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da ich mich ja damals entschieden hatte einen Husky Mix zu holen, der natürlich auch so aus sehen sollte, mit zwei verschiedenen Augen und er sollte schwarz-weiß sein und einem Husky sehr ähneln. Ein Husky selber erschien mir zu schwierig für einen Ersthund.

Wir sind dann nach Lüdinghausen und dann hat die Frau uns Jackson gezeigt, der damals Berry hieß. Tja, Jackson hat sich nach vorne gekämpft mit den Pfötchen am Gittern ja, weiß jetzt auch nicht wie ich das sagen soll, auf jeden Fall hat er sich so in mein Herz geschlichen, das ich gar nicht anders konnte, als ihn zu nehmen.

Es wurde eine tolle Zeit mit ihm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es war ein Sonntag, ich war am Stallarbeiten verrichten und mein Handy klingelte.

Eine Freundin die im Ungarnurlaub war "Hey ich habe Dir was mitgebracht" ... ich hatte keine Ahnung was und ne halbe Stunde später hatte ich das Sammywürmchen in der Hand :D

Kein HB keine Leine, keinen Napf geschweige denn Hundefutter hatte ich :Oo

Tja das ist fast 11 Jahre her :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, das ist aber süß Nicole! Ich hatte alles schon vorher gekauft und nicht daran gedacht, das Jackson mitkommt und ich überhaupt einen finde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fand Nala (vom Aussehen her) direkt am schönsten.

Bin in ihre Nähe gegangen und habe mich hingesetzt, dann kam sie zu mir, hat mich angeschaut und ist auf meinen Schoß geklettert ... naja dieser Blick halt ... ;) da verliebt man sich einfach und kann nichts dagegen tun!

Ich würde aber jedesmal wieder nur einen Hund nehmen, der sich auch mich aussucht. Es muss "Klick" machen, bei beiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine erste Sabi Begegnung war nicht sehr berauschend. Er war ja ein sehr ängstlicher Hund und

hat am Anfang (bei seiner alten "Besitzerin") versucht, sich vor uns zu verstecken.

Allerdings konnte man sich von seinem Aussehen her nur in ihn verlieben..diese Augen, dieses Gesicht!

Den Entschluss, ihn zu retten haben wir nie bereut, denn wir haben einen wahnsinnig lieben, sturköpfigen Clown bekommen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Kläffen bei Begegnung mit anderen unkastrierten Rüden

      Hallo,   aus unserem kleinen Terrier ist inzwischen ein toller Hund geworden, der sowohl im Freilauf wie auch in Haus und Garten meistens sehr gut hört. Er verträgt sich auch mit den meisten Hunden - nur Welpen und sehr junge Hunde kann er nicht leiden und auch mit mehreren unkastrierten Rüden hat er Probleme. Das äußert sich so, daß er an der Leine ziehend kläffend in Richtung des anderen Hundes springt.  Wenn wir dann an den anderen ein paar Meter vorbei sind, ist er wieder der

      in Aggressionsverhalten

    • Und nun? Blöde Begegnung...

      Hallo zusammen,   ich brauche mal bitte euren Rat, weil ich so schnell keinen Profi an die Hand kriege.... Vor ein paar Tagen sind wir auf unserem Gassigang indirekt überfallen worden. Wir liefen an einem eingezäunten Grundstück lang, Sammy (6,5 Monate) wie immer mit der Nase auf dem Boden und ich den Blick beim Hund, weil er gerne mal was aufnimmt....Da kommt von dem Grundstück ein großer, dunkler Schäferhund angeschossen und bellt, wie ein Verrückter. Wir waren nicht am Zaun, sich

      in Junghunde

    • Schon wieder eine unschöne Begegnung!

      Hallo ihr lieben,   ich weiß leider nicht genau ob das hier jetzt in der richtigen Kategorie steht, wenn nicht bitte verschieben.   Kurze Erklärung zum Geschehen.   Wir waren gerade auf dem Feld spazieren, als von links Vater und Sohn mit ihrem Eurasier kamen. Wir haben gewartet damit sie vorbei können. Sind sie natrlich nicht. Vater stehen geblieben, Hund kam dann uns zu gelaufen, also bin ich weiter zurück gegangen. Der andere Hund hinter her. Die Besitzer haben ihren Hund zwar gerufen

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Berührende Begegnung

      Will Euch mal eben was erzählen, hat nix mit Hunden zu tun, war aber sehr berührend. Stehe heute Abend mit einer Bekannten auf dem Bahnsteig, warten auf den Zug nach Hause. Fragt ein älterer Herr, Asiate (später stellte sich raus, wohl ein Japaner): "Monza???" und wir bestätigen ihm, dass der einfahrende Zug in Monza halten wird, 1 Station weiter. Wir steigen ein. In Monza gut der Herr aus der Tür, etwas unsicher, steigt aber nicht aus. Ich springe auf und gebe ihm zu verstehen, dass wir in Mo

      in Plauderecke

    • Blöde Begegnung

      Hallo ihr Lieben, ich hätte gern mal eure Einschätzung. Gestern abend bei der letzten Runde trafen wir Jules Freund. Alles war ruhig und friedlich. Später kam noch ein großer (kastrierter) Rüde dazu. Auch da war erst alles friedlich. Alle Hunde waren angeleint. Wir sind ein paar Schritte gemeinsam gegangen und standen dann doch, um ein wenig zu quatschen. Jule und ihr Freund saßen nebeneinander. Der andere Rüde saß etwa 3-4 Meter entfernt neben seinem Frauchen, die die Leine abgelegt hatte (w

      in Kummerkasten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.