Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Melli1102

Frage wegen Rückruf

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich überlege,ob ich mit Nikita auch das Clickern anfangen soll und habe schon auf den hier empfohlenen Seiten gestöbert...

Prinzip habe ich soweit kapiert und finde es auch toll :)

Wie ist es nun aber z.B.beim Rückruf?Ich rufe "Niki,hier" und sobald sie sich auf den Weg macht schon Click oder erst wenn sie bei mir ist?

Kommt die Belohnung immer erst wenn sie bei mir ist?

Würde doch Sinn machen....Wenn ich ihr es etwa auf halben Weg werfe,würde sie es sich doch nehmen und wieder ihrer Wege gehen,oder??

Aber da die Belohnung doch SOFORT auf den Click folgen soll,müßte ich ja theoretisch erst clickern wenn sie schon bei mir ist.

Oder kommen sie dann auf jeden Fall,um sich ihre Belohnung zu holen?

Hach,is dat alles kompliziert... :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Click kommt erst, wenn die Uebung ausgefuehrt ist. Der Rueckruf ist erst dann ausgefuehrt, wenn der Hund bei dir angekommen ist. Wenn du schon auf halbem Weg clickerst und gar noch das Leckerli zuwirfst, trainierst du nicht den Rueckruf.

Uebrigens muss das Leckerli nicht SOFORT nach dem Click kommen. Das ist ja der Sinn der Sache - der Click markiert zeitnah, dass der Hund etwas gut gemacht hat. Mit der Belohnung kannst du dir dann etwas Zeit lassen - ich meine mich zu erinnern, bis zu 2 Sekunden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aaaah,danke dir :kuss:

So hatte ich mir das auch vorgestellt.Ich belohne sie ja dafür,dass sie zu mir gekommen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also beim Clickern werden ja Teilstücke einer Übung belohnt. Wenn du den Rückruf aufbauen möchtest, kann es ja schon einen Click wert sein, dass sie zu dir schaut. Wenn sie dir dann das nächste positive Verhalten zeigt z.B. den ersten Schritt in deine Richtung, wird ab sofort nur noch dieses Verhalten geclickt. Das Wort welches du als Signal haben möchtest, kommt erst ganz am Schluss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wenn die Konditionierung auf den Clicker erfolgreich verlaufen ist, dann muss das Futter / die Belohnung nicht mehr sofort nach dem Click kommen. Das ist nur notwendig, damit der Hund erstmal die Verknüpfung "Click = jetzt gibts was tolles" macht.

Wenn das erfolgt ist, dann hast Du alle Zeit der Welt nach dem Click das Leckerchen oder den Ball oder was auch immer rauszuholen, denn der Hund weiss ja, daß es kommt und ist in freudiger Erwartung (die durchaus einige Zeit anhält ...).

Beim Rückruf käme es für mich darauf an, was Du verbessern willst.

Ich versuche die Übungen beim Clickern erstmal in kleine Teile zu zerlegen und dann Teile zu bestätigen. Das ist beim Rückruf nicht ganz so einfach - allerdings hast Du ja den grossen Vorteil, daß die Belohnung bei Dir ist - insofern muss der Hund zu Dir kommen, um sie sich abzuholen.

Du könntest also auch durchaus die Schnelligkeit belohnen, in dem Du grade dann klickst, wenn sie das Tempo hat, was Du beim Rückruf haben möchtest. (... und da die Belohnung bei Dir ist, wird der Hund auch nicht umdrehen nach dem Click und seiner Wege gehen ...)

Grad bei komplexeren Übungen ist es nicht einfach für den Hund zu verstehen, was denn nun richtig war, wenn man immer erst am Ende clickt - vorallem, wenn z. B. das Ende vielleicht auch garnicht so war, wie man sich das vorgestellt hat. (Beispiel: Sie rennt voll in Dich rein - das willst Du nicht, aber Du clickst, denn sie ist ja zu Dir gekommen. Sie versteht aber "Aha! Das will Frauchen, daß ich sie umrenne! Mach ich gerne wieder!")

Grüsse,

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hihi, ein Bekannter von mir hat durch Clickertraining seinem Greyhound-Mix das Katzenjagen 'beigebracht'. Hund rennt der Katze hinterher, Besitzer ruft Hund, Hund kommt => Click + Belohnung. Hund verknuepfte: Katze jagen => Belohnung und hat das Verhalten dann immer wieder erfolgreich angeboten. (Immerhin hat er sich abrufen lassen, Respekt!)

@Melli: Berichte auf jeden Fall, wie es bei euch klappt mit dem Clicker.

Edit: @Gwenni: Richtig, aber wenn ich das Kommando schon gegeben habe, belohne ich erst, nachdem es ausgefuehrt wurde. Das ganze neu aufzubauen ist nochmal eine andere Aufgabe, finde ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo Xita,

kennen wir nicht alle solche Dinge?

Mein Welpe hat heute erfolgreich mich dazu gebracht, jedesmal, wenn er aus der Bürotür rauslugte ein Leckerchen rauszurücken. Weil ... ich ruf ihn dann ja ... und dann gibts Leckerchen.

Bis es da bei mir "Click" gemacht hat, hatte er schon so 7, 8 Leckerchen intus.

Oder andere Variante: Bellen am Fenster - Claudia ruft - es gibt Leckerchen. Pech nur für meinen Q, daß er ein schlechter Schauspieler ist und nicht in der Lage war so zu Bellen, wie er es macht, wenn da wirklich jemand ist ;) - da war er dann verzweifelt ... als ich nicht mehr so funktionierte, wie er mich konditioniert hatte :D

Grüsse,

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar - unsere Hunde sind schlaue Kerlchen! ;) Ich habe Anja beigebracht, mich anzustupsen, wenn sie rausmuss. Natuerlich stupst sie auch, wenn sie rauswill... Manchmal ist man so in Gedanken, dass man erst hinterher merkt, Moment mal, wir waren doch gerade... :D

@Melli - uebrigens, nach Gwennis 2. Link uebe ich auch sehr viel - Hund ablegen, weggehen, dann rufen, oder wenn ich 'nen Dummy oder Ball werfe, dann grundsaetzlich entgegen der 'Fahrtrichtung'. Die Motivation ist eine ganz andere als wenn man den Hund von vorne zurueckruft. Dann ist man naemlich ein Spielverderber!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.