Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
taurigae

Was tun, wenn dem Hund was im Hals steckt?

Empfohlene Beiträge

Nachdem ich eben panisch im Dreieck sprang und nicht wusste, was ich tun soll, weil Adita ein großes Stück vom Rinderohr geschluckt hat, es aber im Hals steckengeblieben ist und sie ewiglang gewürgt und geröchelt hat, bis es GsD wieder rauskam, möchte ich gern mal wissen, was man denn eigentlich tun kann, wenn sowas passiert und es durch Würgen eben doch nicht mehr rauskommt.

Was macht man, wenn man nicht selbst mit der Hand rankommt?

Ich dachte eben wirklich, dass sie hier vor meinen Augen erstickt :(

Sie hat ja nicht oder zumindest kaum noch atmen können, somit wäre also ein Besuch beim Tierarzt schon zu spät.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte das bei Peppels auch schon, ich habe ihm das mit ner Pinzette aus dem Rachenraum ziehen können. Zum Glück hing es nicht tiefer...

Aber am Meisten hatte ich mich damals auch vor dem Geräusch erschrocken...

Interessiert mich aber auch, was man sonst noch so machen kann...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Diese Situation hatte ich schon öfters.

Als Tommy sich zum ersten Mal an etwas verschluckt hat, rief ich panikartig meine Freundin an, die zufälligerweise einige Wochen zuvor einen erste Hilfekurs bei einer Tierärztin machte.

Sie riet mir(so brutal es klingt)den Hund an den Hinterbeinen zu nehmen und ihn zu schütteln, in der Hoffnung, dass der verschluckte Gegenstand wieder herausrutscht.

Es gibt noch eine zweite Möglichkeit, die ich leider schon wieder vergessen habe, ich frag sie noch mal..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich klopfe Arni immer kräftig auf den Rücken. Wenn er anfängt zu wedeln passt es wieder.

Ich meine mich zu erinnern, das man den Hund hochheben kann und dann kopfüber nach unten sacken lässt. Also nicht bis zum Boden, nur paar Zentimeter. Bei einem 50 kg Hund wohl nicht realisierbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe das bei meinen Cockern schon mehrfach durch gemacht.

zweimal konnte ich das Teil entweder greifen oder nach unten massieren.

Einmal habe ich Konny mit dem Kopf nach unten gehalten und beherzt auf die Schulter geklopft, da ist der Apfel auch wieder raus gefallen.

Sie hat auch nur noch gespeichelt.

Der Schreck ist schon groß, wenn so etwas passiert.

Liebe Grüße

Rosalie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit den auf den Kopf stellen versuche ich beim nächsten mal.... hoffentlich ist nicht Ská derjenige der sich verschluckt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, an den Hinterbeinen packen kam mir auch in den Sinn, aber sie ist nunmal leider nicht so klein, allein hochheben kann ich sie nicht.

Vielleicht kann man nur die Hinterbeine hochnehmen und dann auf die Schulter hauen (hmm, aber wenn ich recht überlege, fehlt ja dann eine dritte Hand).

Wenn sie, weil sie keine Luft mehr bekommt, panisch wird, schaffe ich wohl auch nicht, mit einer Pinzette reinzugehen.

Sie hat schon oft größere Stücke verschluckt und sie wieder hervorgewürgt, auch mal etwas länger, aber das vorhin war wirklich beängstigend, mir ist immer noch ganz anders..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Menschen weiß ich was man da macht...aber bei Hunden nicht.... :???

Das würde mich auch mal ziemlich interessieren ...aber ich glaube kaum das auf den Kopf stellen hilft :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

hier wird sehr gut beschrieben, was man machen kann, wenn man in so einer Situation ist.

Erstickung

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich klopfe Arni immer kräftig auf den Rücken. Wenn er anfängt zu wedeln passt es wieder.

Ich meine mich zu erinnern, das man den Hund hochheben kann und dann kopfüber nach unten sacken lässt. Also nicht bis zum Boden, nur paar Zentimeter. Bei einem 50 kg Hund wohl nicht realisierbar.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=52258&goto=1038346

Entschuldigung!!!!!!!!!! also nicht daß das jetzt zum lachen wäre in so einer Situation, nicht falsch verstehen, aber der erste Satz... :megagrins:megagrins

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mischling Husky u. weißer Schäferhund, geboren 21.06.2017 in Neuwied: Wo steckt Sagas (bzw. Camis) Familie?

      Liebe gesuchte Unbekannte,   leider haben wir es in der Welpeneinzugsaufregung letztes Jahr verpasst, über die Herkunftsfamilie direkt den Kontakt zu euch zu suchen: zu euch, die ihr Sagas Geschwister zu euch genommen habt. Das haben wir schon manchmal bitter bereut, denn wir sind sehr, sehr neugierig, was aus der Familie und besonders den Wurfgeschwistern unserer kleinen Wilden geworden ist! Und vielleicht geht es euch ja genau so wie uns und ihr erkennt euch bzw. eure Fellnasen im Folgenden wieder?   Saga wurde am 21. Juni 2017 in einem Privathaushalt in Neuwied am Rhein geboren, ihr Vater war ein Husky, ihre Mutter eine weiße Schäferhündin. Der Wurf bestand aus 3 hellen bzw. weißen Rüden, von denen einer den Erstnamen "Sam Jr." trug, und zwei Hündinnen: unserer weiß-grauen Saga, die man zunächst "Cami" getauft hatte, und ihrer ganz grauen, "Wölfchen" genannten Schwester.   Könnte das eventuell auf eure Hunde zutreffen? Dann meldet euch doch gerne bei mir, wir würden uns schrecklich freuen, von euch zu hören!   (Übrigens: Weitere Infos zur Herkunftsfamilie, etwa Name und allgemeine Wohn- und Haltungsumstände der Familie in Neuwied, Verkaufsumstände, einige Fotos aus der Verkaufsanzeige (auch von Sagas Geschwistern) u. ä. habe ich zur Abgleichung auch noch, möchte sie aber aus Diskretions- und Rechtsgründen hier nicht öffentlich einstellen. Kontaktiert mich daher einfach, wenn ihr unsicher seid und Fragen habt, und ich erzähle dann mehr.)   Wir hoffen jederzeit auf eure Nachrichten! Viele liebe Grüße!     Saga (damals noch "Cami") und ihr Brüderchen Sam Jr. im Alter von etwa 6 Wochen:   Unsere Saga heute:     Zu Sagas Entwicklung von damals bis heute: https://www.polar-chat.de/hunde/topic/107594-schattenwölfchen/      

      in Wurfgeschwister

    • Stative, Hals-/Handschlaufen und Co

      Mal eine Frage dazu,  welche Stative nutzt ihr und warum?  Handschlaufe oder Halsschlaufe,  vielleicht auch nackig?   Ich selber suche derzeit eine Handschlaufe,  der man auch vertrauen kann.  Habt ihr da Empfehlungen?  Viele der auf Amazon Angebotenen,  erscheinen mir nicht vertrauenswürdig...

      in Hardware

    • Mischling aus Rumänien - was steckt drin?

      Hallo Zusammen,   hat wer eine Idee, welche Rassen da drin stecken könnten? Er ist 1,5 Jahre alt, ist ca. 40 cm hoch und wiegt um die 11 kg... er ist vor 4 Wochen aus Rumänien gekommen.   Freue mich über Ideen   LG Kaskalina

      in Mischlingshunde

    • Mischlingswelpe, was steckt drin?

      Hallo, ich habe eine Frage an die Hundeexperten. Erkennt ihr irgendeine Rasse im folgenden Mischling (8/9 Wochen alt, Eltern unbekannt)? Er soll wohl mittelgroß werden, aber mir kommen die Beinchen schon recht kurz vor bei dem langen Oberkörper... ich weiß dass ein Mischling eine Wundertüte ist, aber es interessiert mich trotzdem ob jemand eine Idee hat, was daraus werden könnte Danke und schöne Grüße   

      in Mischlingshunde

    • Tierheim Gießen: ELLA, 4 Monate, Deutscher Schäferhund-Mix - vermutlich steckt noch Hütehund in ihren Genen

      Deutscher Schäferhund-Mix Ella (geb. 13.08.2017) kam mit ihren vier Geschwistern ins Tierheim. Die muntere Truppe ist altergemäß sehr verspielt und neugierig aber natürlich noch nicht perfekt erzogen. Vermutlich steckt außer dem Schäferhund noch irgendeine Hütehundrasse in den Zwergen. Wir wünschen uns für die einzelnen Mäuse ein Zuhause bei sportlichen Menschen, die schon ein wenig Hundeerfahrung mitbringen. Die Knirpse werden mit Sicherheit recht intelligent und bewegungsfreudig und eignen sich daher für vielfältige hundesportliche Ambitionen :-)   Tierheim Gießen
      Vixröder Str. 16
      35396 Gießen
      0641/52251
      Email: info@tsv-giessen.de
      Homepage: www.tsv-giessen.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.