Jump to content
Hundeforum Der Hund
Kiara23w

Wie eine spielerische Sache auf Kommando beibringen?

Empfohlene Beiträge

Achja, wie macht ihr das mit dem Clicker?

Das ist ja dann sozusagen der ERsatz für ein Belohnungswort wie "Fein".

Aber wenn ihr nun draußen beim Gassi gehen was macht, dann wollt/müsst ihr ja auch mal belohnen. Wird der Clicker dann immer mitgenommen?

Das ist nämlich das, weshalb ich die ganze Zeit gegen das Clickern (für mich) war.

Damit die Frage nicht untergeht:

Für Vorschläge für ein Kommando für das Werfen, wäre ich dankbar ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verwende den Clicker nur um Tricks beizubringen. Du musst den Clicker doch nicht für alles verwenden. Draußen im normalen Alltag ist es mir persönlich zu umständlich.

In die Höhe, hoch damit,.... :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wir clickern jetzt seit 3 Jahren, in der Hundeschule, zuhause, unterwegs.

Aber auch nicht tagtäglich.

Unsere Hunde hören auch ohne Leckerchen (haben sie früher NIE getan) und arbeiten motivierter mit.

Wenn du ausserhalb nicht üben möchtest hast du auch keinen Clicker und somit keine Belohnung dabei.

Du bist mit Clicker um ein vielfaches schneller als ohne und kannst einfach beser belohnen, weil das Timing passt.

Ausserhalb kannst du natürlich auch verbal loben und das belohnen.Das geht auch. Du bist jetzt nicht immer auf den Clicker angewiesen er machts einfach nur leichter :)

Wenn wir was neues üben- bauen wir es immer mit dem Clicker auf.

Die Signale festigen sich schneller und die Hunde lernen zu lernen ;) .ich finds echt toll!

"Up" , "Cast" , "Catch" ....ich überleg nochn bissl

lg isy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An das Yiipiiiieh hatte ich echt auch schon gedacht, ist aber nur kein richtiges Wort :think:

Müsste ich vielleicht mal testen wies kommt.

Hmh, catch wäre auch ganz gut...

Also, ich könnte auch nur Tricks mit klick beibringen.

Und wenn wir draußen sind und sie macht dort ein paar Sachen ist das dann aber auch gut ohne Click, wenn ich sie verbal lobe? Nicht das sie das verbale dann nicht mehr als lob sieht :think:

Aber das ist glaub ich Quatsch, oder? Außerdem kriegt sie draußen auch immer Leckerlie als Lob.

(Ich glaub ich lobe zuviel :think:;) )

Was nehmt ihr denn als Clicker?

Und muss man das erst irgendwie aufbauen oder einfach loslegen?

"Sitz" click (+ Leckerlie oder ohne?)

"Platz" click

"Pfötchen" click

"Yipiiieh/Catch" click

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Am besten kannst Du dich auf Clicker.de mal einlesen!

Das konditionieren geht dann ganz flott!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diana war schneller,...das wollte ich auch gerade schreiben.

Du musst doch kein richtiges Wort nehmen,...mit der Zunge schnalzen heißt für Mona z.B. mitkommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, ich hab mal kurz reingelesen.

Aber das Leckerlie fällt doch dann irgendwann mal nach dem Click weg, oder?

Wird der Click dann nicht uninteressant?

Oder verbindet der Hund das dann halt wie mit "gut gemacht" oder "fein"?

Und setzt man das Leckerlie dann langsam ab? Also nur hin und wieder mal ein Leckerlie beim Click??!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Achja, und was nehmt ihr als Click?

Kann man da im Zooladen was kaufen oder nehmt ihr einfach nen Kuli?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, click heisst immer Lecker oder andere Belohnung!

Kannst auch genauso gut spielen oder so!

Niemals Clicken ohne Belohnung!

Irgendwann baut man dann den click ab!

Ganz wichtig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Das.Kommando STOP

      Inspiriert durch einen anderen Thread, möchte ich mal in dir Runde Fragen ob und wie ihr das Kommando Stop geübt habt und nutzt.   Ich muss gestehen das es für mich mehr oder weniger das einzige Kommando ist was wirklich wichtig ist, denn ich möchte damit meinen Hund vor echten Gefahrensituationen retten bzw bewahren, z.B. Lauf auf die Strasse vor das Auto.   Ich habe es natürlich spielerisch aufgebaut, Hund bleibt, egal Sitz Platz Steh, ich geh zu Beginn nur 2,3 m zurück, br

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Älterem Hund Alleinsein beibringen

      Hallo ihr Lieben, ich bin gerade dabei meinem 4 Jähirgen Hund das Alleinesein beizubringen. Ich habe schon einiges dazu gelesen und probiere es mit der gänigen Methode immer wieder zu gehen und wieder zu kommen und ihn zu ignorieren bis er sich beruhigt hat. Ich stehe momentan noch ganz am Anfang. Hat vielleicht jemand Tipps, die ich beachten könnte. Vor Allem was das loben bzw. nicht-loben angeht bin ich sehr unsicher.   Vielen Dank im voraus! Liebe Grüße Sarah

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Erwachsenem Hund Sitz beibringen

      Hallo, ich habe seit wenigen Tagen einen dreijährigen Mischlingsrüden aus dem Tierheim. Ein lieber Kerl, aber er kann weder Sitz noch Platz. Ein Leckerchen über den Kopf führen, bis er sitzt klappt nicht. Er schaut es an, solange meine Hand vor der Schnauze ist, folgt ihr aber nicht mit den Augen. Er geht höchstens ein paar Schritte rückwärts und schaut mich an. Was mache ich falsch? (Ich nehme dafür besonders beliebte Leckerchen)

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Die Sache mit der Daumenkralle

      Hallo zusammen,   Fräulein Hund hat es mal wieder geschafft sich die Daumenkralle der rechten Pfote abzureißen. Das ist nun das vierte Mal in eineinhalb Jahren. Und das finde ich ganz schön enorm. Bei jeder Behandlung und Untersuchung wurde nichts außergewöhnliches festgestellt, was erklären würde warum es immer diese Kralle trifft und warum sie jedes Mal direkt abreißt. Einzige Auffälligkeit ist, dass die Kralle "unkontrolliert" wächst. Ich musste Finchen noch nie die Krallen schneide

      in Hundekrankheiten

    • Wann Manieren gegenüber Hündinnen beibringen lassen?

      Neo ist 1,5 Jahre alt und die Pubertät war im Grunde nie ein Thema. Nur wenn Hündinnen anwesend sind – egal ob intakt oder nicht – befindet er sich hormongesteuert in einem Tunnel und läuft der willigsten Hündin penetrant hinterher, um zu schnuppern und aufzureiten. Mittlerweile ist er in dieser Situation ein wenig besser ansprechbar und lässt zwischenzeitlich auch mal von ihnen ab, sofern sie deutlich genug wurden.   Bislang habe ich Kontakte zu Hündinnen vermieden, um allen den Stres

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.