Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
d.beagle

Apportieren beibringen

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen,

viele Hunde machen es ja "einfach so"....meine beiden nicht.

Wie bringe ich meinen Beagles am Besten Aportieren bei?

Ich will später auch ein bisschen Dummy-Training machen, das geht aber nicht wenn sie mir die Dummys nicht mehr bringen :Oo

Würde mich über Tipps freuen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So wie Wautzi es beschreibt habe ich das Halten aufgebaut. Wenn das Halten sitzt kannst du mit dem Tragen weiter machen. Also man lässt den Dummy mal fallen und Hund hebt ihn auf, dann wirft man in mal 2 m weg usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schau mal hier unter Artikel gibts "Die Sache mit dem Dummy" da steht auch was über den Aufbau.

Das Buch Apportierspiele erklärts auch recht gut.

Oder dieses Dummytraining das ist auch sehr gut aufgebaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

danke für die Links, ich werd mcih mal durchlesen :)

@Gwenni: Wauzi? wo was wer?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Schau mal hier unter Artikel gibts "Die Sache mit dem Dummy" da steht auch was über den Aufbau.

ich hab den Artikel mal grob überlesen. Unser Problem fängt aber schon viel früher an.

Wenn ich etwas werfe, nimmt es mein hund zwar ins Maul, bringt es aber nciht mehr sondern legt es irgendwo ab und rennt weiter.

Ich müsste ihm also erst einmal das "Bringen" an sich beibringen....

Wie stell ich das am besten an?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
http://www.polar-chat.de/topic_41341.html Habe vergessen den Link reinzukopieren.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=52336&goto=1040559

danke für den LInk :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Schau mal hier unter Artikel gibts "Die Sache mit dem Dummy" da steht auch was über den Aufbau.

ich hab den Artikel mal grob überlesen. Unser Problem fängt aber schon viel früher an.

Wenn ich etwas werfe' nimmt es mein hund zwar ins Maul, bringt es aber nciht mehr sondern legt es irgendwo ab und rennt weiter.

Ich müsste ihm also erst einmal das "Bringen" an sich beibringen....

Wie stell ich das am besten an?
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=52336&goto=1040560"

Dann fang drin an und sicher das zu bringende an einem Band/Seil/Leine. Vielleicht kriegst du ihn über Futterdummys dazu es zu dir zu bringen, wenn er merkt da ist lecker Fressie drin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Futterdummy müsste ich auch absichern....den hab ich schon mal getestet, dann ist das Wuff mit dem vollen Dummy weggerannt, hat ihn aufgerissen und die Leckerlie rausgefressen.... :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe das Apportieren von rückwärts aufgebaut.

Also der Hund lernt mal das Vorsitzen, das wird angenehm und als toll vermittelt.

Dann lernt er , das Dummy zu nehmen - schon die ersten Anzeichen, dass der Hund das Teil halten will, werden bestätigt ( Clicker, Futter, Spielzeug - wie auch immer Dein Hund das mag und braucht).

Und dann übst du mal eine Zeit lang nur das Vorsitzen mit dem Halten des Dummies und das Abgeben auf Aus.

Immer mit dem Kommando BRING ( nur abgeben heisst AUS).

Und erst wenn das sicher sitzt und für den Hund angenehm verknüpft wird, dann kannst du das Dummy einen Meter von dir weg legen, den Hund 2 m von Dir weg absetzen ( als Dummy zwischen Hund und Dir) und dann wird er es auf BRING aufnehmen und freudig vorsitzen.

WEnn du einen Helfer hast, kann der das Dummy auch in Maulhöhe vor den Hund halten in dieser Phase.

Das Wegwerfen des Dummies kommt erst ganz am Schluss.

LG

L.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Älterem Hund Alleinsein beibringen

      Hallo ihr Lieben, ich bin gerade dabei meinem 4 Jähirgen Hund das Alleinesein beizubringen. Ich habe schon einiges dazu gelesen und probiere es mit der gänigen Methode immer wieder zu gehen und wieder zu kommen und ihn zu ignorieren bis er sich beruhigt hat. Ich stehe momentan noch ganz am Anfang. Hat vielleicht jemand Tipps, die ich beachten könnte. Vor Allem was das loben bzw. nicht-loben angeht bin ich sehr unsicher.   Vielen Dank im voraus! Liebe Grüße Sarah

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Erwachsenem Hund Sitz beibringen

      Hallo, ich habe seit wenigen Tagen einen dreijährigen Mischlingsrüden aus dem Tierheim. Ein lieber Kerl, aber er kann weder Sitz noch Platz. Ein Leckerchen über den Kopf führen, bis er sitzt klappt nicht. Er schaut es an, solange meine Hand vor der Schnauze ist, folgt ihr aber nicht mit den Augen. Er geht höchstens ein paar Schritte rückwärts und schaut mich an. Was mache ich falsch? (Ich nehme dafür besonders beliebte Leckerchen)

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Gießen: Sweety, 1 Jahr, Perro de Agua - kann einwandfrei apportieren

      Sweety (Perro de Agua, geboren 20.05.17) ist ein fröhlicher und aufgeweckter Rüde, welcher trotz seines jungen Alters aber dennoch abschalten und ruhig sein kann.
      Scheinbar hat jemand schon ein wenig Training (evtl. auch in jagdlicher Sicht) in ihn investiert, er kann nämlich einwandfrei Apportieren.
      Das man aber im Übereifer beim hergeben nicht in Hände zwicken sollte, müsste er aber noch einmal verinnerlichen.
      Mit anderen Hunden verträgt er sich sehr gut und wäre auch als Zweithund geeignet.
      Ihm merkt man an, dass der spanische Wasserhund trotz "Pudelfrisur" ein Arbeitshund sein möchte. Ein Hundesport für die geistige Auslastung wäre daher unbedingt empfehlenswert.                 Tierheim Gießen
      Vixröder Str. 16
      35396 Gießen
      0641/52251
      Email: info@tsv-giessen.de
      Homepage: www.tsv-giessen.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Wann Manieren gegenüber Hündinnen beibringen lassen?

      Neo ist 1,5 Jahre alt und die Pubertät war im Grunde nie ein Thema. Nur wenn Hündinnen anwesend sind – egal ob intakt oder nicht – befindet er sich hormongesteuert in einem Tunnel und läuft der willigsten Hündin penetrant hinterher, um zu schnuppern und aufzureiten. Mittlerweile ist er in dieser Situation ein wenig besser ansprechbar und lässt zwischenzeitlich auch mal von ihnen ab, sofern sie deutlich genug wurden.   Bislang habe ich Kontakte zu Hündinnen vermieden, um allen den Stress zu ersparen. Nur 1-2 Kontakte pro Monat. Sollte ich ihn solangsam öfter gezielt mit Hündinnen zusammenbringen? Oder sollte ich lieber weiter abwarten bis er erwachsen ist? 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Gassi gehen, Fährtensuche und Apportieren in Dresden Rochwitz

      Hallo, ich bin neu hier im Forum und suche Gleichgesinnte oder Interessenten, die auch Lust haben mit ihrem Hund etwas zu unternehmen und uns (Australien Shepherd 10 Monate) begleiten möchten? So wird beim Gassi gehen spielerisch das ein oder andere Dummy apportiert, Fährten erschnüffelt ...in Anlehnung an die Fichtlmeiersche Methode...ich habe Kurse besucht und konnte erleben, dass das Suchen und Bringen den Wuffis großen Spass bringt. Es ist auch nicht allzu schwer und macht allen Beteiligten enorm viel Freude. Die Hunde sind danach total erledigt und sehr glücklich. Wenn man mal keine Lust aufs Apportieren oder Suchen hat, reicht auch einfach Spazierengehen...in der Gruppe macht das Üben viel mehr Spass, zudem werden die Hunde dann auch viel gelassener..kennt jemand eine solche Gruppe oder hat jemand Interesse sich mit uns zu treffen? Ich freue mich auf jede ernst gemeinte Antwort! Viele Grüße Doreen PS: Ich wohne in Löschwitz/Bühlau/Rochwitz (Wald ist vor der Haustür)

      in Spaziergänge & Treffen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.