Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Renatzki

Fährtensuchen für Anfänger in 49536 Lienen am 27./28.03.2010

Empfohlene Beiträge

[lh]

Veranstalter: HTC Münsterland

Anschrift: Glandorfer Damm 41, 49536 Lienen

Kontaktinfo: dshschule@t-online.de

Datum: 27. und 28. März 2010

Beginn: jeweils ab 14.30 Uhr

Preis: 30,00 EUR/ Person mit Hund

Anmeldeschluss: 25. März 2010

Website: http://www.hundetrainingscentrum-muensterland.de

[/lh]Weitere Informationen:

Hallo,

wir veranstalten ein Seminar "Fährtensuchen für Anfänger " in Theorie und Praxis.

Ihr Hund schnüffelt gerne - dann finden Sie hier eine sinnvolle und zielgerichtete Auslastung für Ihren Hund

WO: HTC Münsterland

WANN: 27. und 28. März jeweils ab 14.30 Uhr

Begrenzte Teilnehmerzahl !!

Nähere Infos unter dshschule@t-online.de

Grüße

Renate

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Welche Systemkamera für Anfänger?

      Vorweg: ich habe null Ahnung vom Fotografieren -falls hier also jemand einen Fachbegriff verwendet, verstehe ich nur Bahnhof   Dennoch bin ich inzwischen nicht mehr ganz zufrieden mit der Qualität meiner Fotos (Kompaktkamera), besonders bei Lichtmangel, und habe ein wenig im Netz gestöbert. Da mir Handlichkeit, Kleinheit und wenig Gewicht sehr wichtig sind, bin ich auf die spiegellosen Systemkameras gestoßen.   Die  Sony Alpha 6000  klingt ganz gut, aber auch die Canon EOS M10  ...kann jemand eine der beiden empfehlen?   Oder eine ganz andere? Sie darf so bis /um die 500,- kosten. Bin für alles offen. Bildqualität, klar, steht an erster Stelle, leichte Bedienbarkeit wäre schön, Automatikmodus ist ein Muss, bis ich mich bissel in die Materie eingearbeitet habe.        

      in Fotografie & Bildbearbeitung

    • Keine Anfänger-Hunde/ erfahrene Hände

      Ich durchforste ja gerne mal die weiten des Internet und verschiedene Züchter und Rassen. Und immer wieder hört und liest man, dass Rassen nicht Anfänger geeignet seien oder ältere Hunde erfahrene Hände benötigen würden. Teilweise liest man dann auch, gerade bei den Älterne, dass sie halt gewisse Macken haben. Aber oftmals findet man diese Aussagen auch bei Züchtern unspezifisch, also keinem bestimmten Hund zugeteilt. Oft frage ich mich dann was damit gemeint ist, gerade auch, weil es sehr oft Rassen sind, die ich bereits kennenlernen durfte, oder gar in meinem Freundeskreis vertreten sind. Natürlich habe ich die auch mal drauf angesprochen, aber für die ist ihr Hund meist einfach ein normaler Hund, teilweise auch der erste den sie besitzen. Und da stelle ich keine Probleme fest was die Sozialisierung oder ähnliches angeht. Was bedeutet also "erfahrene Hände" oder "keine Anfänger-Rasse". Wir denken ja auch darüber nach uns in ein paar Jährchen mal einen zweiten Hund zu holen. Sollten mir bei solchen Sätzen also die Alarm-Glocken klingeln oder das ganze nicht so heftig hinterfragen? Ich setze mich ja gerne, möglichst viel und möglichst realistisch mit Hunderassen und den dazugehörigen Themen auseinander. Für mich erschienen diese Hunde eigentlich meist recht normal, nur dass sie halt meist keinen Will-to-please haben oder zum Überdrehen neigen. Mir sagte man mal, dass auch meine Quinta eigentlich kein Anfänger-Hund sei, ich sie aber gut hinbekommen hätte. Ich muss dazu gestehen, dass mir das tatsächlich einigermaßen bewusst war, nur bei Mischungen weiß man ja auch nei zu 100% was da kommt. Nur dass sie eben kein Couch-Potato ist wusste ich und das war mir auch wichtig. Reicht es also sich mit den Rassen auseinander zu setzen oder braucht man für diese Art von Hunden auch noch andere Kompetenzen?   Ich bin ehrlich, so ganz weiß ich nicht wie ich meien Frage formulieren soll, weil sie einen doch recht großen Umfang hat und man glaube ich auch nicht pauschal antworten kann. Ich hoffe nur auf eher erklärende Antworten bezüglich dieses Themas. Danke schonmal

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Anfänger Knochen

      Hallo,   ich würde unserem Johnny gerne mal rohe Knochen geben. Zur Beschäftigung, zur Zahnreinigung & für seinen Genuss   Ansonsten füttern wir ihn mit Trocken- & Feuchtfutter & Tisch"Resten" wie Nudeln, Reis , Gemüse , Obst etc. & div. Zusätzen / Ölen. Alle 2 Tage gibt es was Getrocknetes zum Kauen wie z.B. Pferdeziemer , Rinderkopfhaut etc.   Was wäre denn ein guter Anfängerknochen für einen 10 Monate alten 25kg Hund der gerne mal schlingt ?  Er hatte einmal bei meiner Mutter einen Markknochen. Er fand es super & hat es gut vertragen aber da hab ich jetzt sowas mit Überstülpen über den Kiefer gehört ...   Also: Womit können wir es mal probieren ? Worauf gilt es zu achten ?    Ich hoffe ihr ihr könnt mir mit eurer Erfahrung ein paar Tipps über die Google-Quellen hinaus geben . Will ihm nicht schaden ... Danke im Vorraus

      in BARF - Rohfütterung

    • Dummy Workshop für Anfänger Nürnberg / Lauf am 13.05.2018

      bei den HSG Franken Schnauzen e.V. 91207 Lauf (bei Nürnberg)   http://www.franken-schnauzen.de  https://www.facebook.com/hsg.frankenschnauzenev/    Anmeldung: Laura-Baierlein@t-online.de  

      in Seminare & Termine

    • Canicross-Anfänger

      Hallo an alle, ich würde gerne mit Canicross anfangen.... Endresultat soll so aussehen,dass ich mich auf Inliner ziehen lassen kann. Kann man dies auch mit Parson Jack Russell Terrier veranstalten ? Habt ihr Tips,wie ich damit am geschicktesten beginne ? :klatsch:

      in Spiele für Hunde & Hundesport


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.