Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Hostage

Flexi oder nicht Flexi, das ist hier die Frage!

Empfohlene Beiträge

So, ich schildere mal eben mein Problem.

Lena ist leider trotz meiner Bemühungen immernoch nicht 100%ig Leinenführig. Es wird deutlich besser und es ist auch schon richtig toll, im Vergleich zu vorher, aber echt nicht perfekt.

Manchmal beneide ich die Menschen mit Flexileine. Gerade dann, wenn ich grad irgendwo hin will und gar keinen Nerv auf Gezerre an der Leine habe.

Nun hab ich aber Bedenken dabei, denn ich kann mir vorstellen, dass man mit soner Flexi das Ziehen an der Leine erst richtig heraufbeschwört, weil sie sich an das permanente Ziehen und an den "Freiraum" gewöhnen.

Eure Meinungen interessieren mich hier :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich muss ehrlich sagen, dass ich dir total recht geben muss...ich mag Flexi-Leinen gar nicht und meine täglichen Runden sagen mit, warum. Ich hab bis auf eine Ausnahme noch nie einen leinenführigen Hund an einer Flexi gesehen, und wenn man mich fragt, rate ich immer von der Flexi ab. Die einzige Ausnahme ist eine Hundesitterin mit VIEL Erfahrung...ihre Hunde hören super und sind leinenführig trotz Flexi...aber wie gesagt, 99% derer, die ich mit Flexi sehe, kommen da offenbar nicht gut mit zurecht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist auch mein Eindruck bisher. Aber ich muss zugeben, dass ich die Leute manchmal beneide. Speziell, wenn ich irgendwo hin muss, und zwar schnell, dann noch das Telefon klingelt und ich ne Einkaufstüte in der Hand habe (Wirklich passiert).. Da wünscht man sich doch ne Flexi herbei. =)

Ich frag mich nur manchmal, ob an meinem Eindruck wirklich was dran ist, dass Flexis nix taugen. Schließlich haben unmengen Leute hier im Forum auch welche.

:???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nun hab ich aber Bedenken dabei, denn ich kann mir vorstellen, dass man mit soner Flexi das Ziehen an der Leine erst richtig heraufbeschwört, weil sie sich an das permanente Ziehen und an den "Freiraum" gewöhnen.
So stelle ich mir das auch vor.

& ich hätte noch bedenken, dass man den Hund kaum halten könnte, wenn er mal richtig in die Leine prescht.

Nach meiner 2-Tage-Flexi-Erfahrung bei meinem "Ex-Pflege-Labi" hatte ich außerdem noch Blasen an der Hand :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, Welpen erst zu einer grundlegenden Leinenführigkeit mit Halsband und normaler Leine zu erziehen. Die muß noch nicht perfekt sein, aber die Grundlagen sollten gelegt sein.

Dann kann der Hund mit z.B. Geschirr und Flexi lernen, das in diesem Fall nur der Radius begrenzt ist, er sich aber sonst fast wie im Freilauf bewegen darf. Da der Junghund während der Zeit mit nur Halsband und normaler Leine auch schon erste Hörzeichen (z.B."Ran") für dichteres Nebenherlaufen erlernt hat, kann man ihn dann an der Flexi in notwendigen Situationen mit Hörzeichen und Feststellen der Leine kurzzeitig im engeren Radius führen.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nun hab ich aber Bedenken dabei, denn ich kann mir vorstellen, dass man mit soner Flexi das Ziehen an der Leine erst richtig heraufbeschwört, weil sie sich an das permanente Ziehen und an den "Freiraum" gewöhnen.
So stelle ich mir das auch vor.

& ich hätte noch bedenken, dass man den Hund kaum halten könnte, wenn er mal richtig in die Leine prescht.

Nach meiner 2-Tage-Flexi-Erfahrung bei meinem "Ex-Pflege-Labi" hatte ich außerdem noch Blasen an der Hand :Oo
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=52353&goto=1040914

DAS Argument zieht bei meinem Leichtgewicht Lenalein nicht ;) Kennst sie doch. Wie ne Straßenbahn.. Lang und dünn ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was mir gerade noch einfiel: Der Hund einer Freundin (Aussie) hat Flexis ganz gern durchgebissen...einfach so nach dem Motto: "Häh, was das? Stört! Weg damit!"...das klappt mit nem Kletterseil zumindest mal nicht so schnell...(ich benutze ganz einfach Kletterseile, die reißen nicht so schnell, halten viel aus und man kann sich damit nicht die Hände aufschneiden...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin auch gegen Flexi....meine Trainerin übrigens auch.....ich finde deine Bedenken ganz richtig....wir haben entweder 2-Meter Leinen oder nix.....

Ok, ich gebe zu, manchmal, wenn ich faul bin, kriegt der River im Wald wenn wir mit anderen Hunden unterwegs sind ne Flexi, einfach weil ich da nicht mit Schleppleine alle Leute nerven möchte und auch einfach mal die Seele baumeln lassen möchte....aber das ist nur im Wald so (wegen Jagdinstinkt) und dann noch....manche Wälder sind nicht so schlimm, dass er an die Leine muss....

Wenn ich die Hunde in die Pension gebe (private Pension), gebe ich aber auch die Flexis mit, falls sie sich in einer Situation nicht sicher sind, ob anleinen oder nicht....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, Linus wiegt ja auch "nur" 20 kilo, aber wenn der auf einmal so überraschungsmäßig & mit Anlauf lospreschen würde, bin ich mir ziemlich sicher, dass ich die Flexi nicht halten würde; ich mag diese Griffe gaaaar nicht :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ach ja, und wenn Flexi, natürlich nur mit Geschirr, mit Halsband würde ich das nie machen...denke aber auch dass kleine leichte Hunde, den "Widerstand" der rollenden Flexi noch mehr spüren als grosse, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Flexi Leine reparieren

      Hallöchen miteinander Ich habe eine Flexi Auslaufleine: Classic Compact 3 (bis zu 50kg) Hat so um die 30.- Euro gekostet und weil der Hund Lust hatte meinem Sohn nachzulaufen, als er an der Felge vom Auto befestigt war, hatte er ihn zerbissen. Ich wollte eigentlich damit sagen, nur weil der Hund einmal eine Leine zerbeisst muss man die Auslaufleine nicht unbedingt entsorgen und wieder über 30.- Euros rauswerfen. Da bei uns im Wald Leinepflicht herrscht und auch mal kontrolliert wird ist diese Leine mit seinen 5 Metern sehr zu gebrauchen, denn der Hund fühlt sich fast wie ohne Leine anstatt einer normalen Leine mit max. 1-2 Metern. Eigentlich sind die Auslauf-Leinen von Flexi extra so hergestellt dass man sie möglichst nicht selber reparieren sollte und einfach ein neues kaufen sollte. Ich selbst finde das doooof! Die Umwelt noch mit mehr Müll zu verpesten. Mit ein bisschen Köpfchen kann die Leine ohne weiteres reparieren, vor allem wenn die Spann-Metall-Feder, wie bei meiner gerissen ist. Bitte zuerst alles lesen, dann Handeln! 1. Das Gehäuse von unten mit einem grösseren Schraubenzieher und Hammer, soweit aufschlagen dass der Schraubenzieren drinnen zum weiter aufmachen Platz hat. Ich habe die Gehäuse-Hälften mit zwei Schraubenziehern aufmachen können. Gut die Spuren die so entstehen, kann man dann mit einem Teppichmesser und einer Metallfeile entfernen. Man sollte nachher auch die Plastikteile die ineinander gehen falls verbogen, mit einem kleiner Zange wieder gerade biegen. 2. Jetzt sollte man zuerst feststellen ob die Spannfeder gerissen ist oder nicht. Man rollt zuerst die Leine auf die Rolle gegen Uhrzeiger auf. Dann probiert man die Spule gegen Uhrzeiger (Ende der Leine an der Rolle festheben oder mit bewegen) aufzudrehen und rollt es ein bisschen auf, so dass die Spannfeder auch spannt. Falls die Leine nicht zerbissen ist nimmt man das Ganze mit der Einführung mit und rollt es mit und steckt es man nachher an seinen richtigen Platz. Falls es beim aufrollen immer wieder klickt und Spannung entgeht, ist die Spannfeder gerissen, denn geht es weiter mit dem folgendem: 3. Die Arretierung und Feststelltaste mit kleiner Feder muss rausgenommen werden da man sonst nicht an die Spannfeder gelangt. Also das ganze muss raus, nur keine Panik, man kann alles wieder auch zusammen setzen. 4. Hat man die Rollspule rausgenommen muss man an der unteren Seite mit einem kleineren Schraubenzieher den Deckel öffnen, so dass die Spann-Feder auch sichtbar wird. 5. Als ich es bei mir öffnete sah ich im inneren Teil der Spule 2 "O", also Kreise als Spannfeder und sagte so kann das kann doch nicht funktionieren! Der abgebrochene Teil muss raus! Aber aufpassen, dass die ganze Feder nicht rausspringt sonst muss man es dann mühsam mit den Fingern vorsichtig aufdrehen so dass es wieder im Gehäuse auch Platz findet. 6. Abgebrochenes Teil rausgenommen, jetzt mit einer Zange, am Ender der Spann-Feder, gegen Uhrzeiger ein fast ganzes "O" biegen, Durchmesser ca. 1-1.5 cm. 7. Hat man dies geschafft, muss man es mit einem Schraubenzieher, es so in der Mitte vom Loch halten, dass es auch nach dem aufsetzen des Deckel in der Mitte dieses Loches bleibt, denn so kann man vorsichtig die Spule auf die Achse setzen. Nicht vergessen zu drehen! Die Achse ist in der Mitte wie ab einander geschnitten und da muss das Stückchen Spannfeder ja rein! (dass es überhaupt ein Festmachung oder Arretierung bekommt. 8. Jetzt kann man bei Punkt 2 weitermachen und die Rolle gegen Uhrzeigersinn ein bisschen aufrollen, ca. 5-6 Umdrehungen. Rolle vorsichtig festhalten, Leine ganz rausziehen und wieder aufrollen lassen und schauen ob das Ganze auch genug Spannung hat und funktioniert. 9. Hat man dies geschafft, muss die Rolle ein ganz wenig wieder an der Achse nach oben gezogen werde, so dass man die Arretierungstaste wieder hineinbekommt. Die kleine Feder der Arretier taste kann man von oben wieder einsetzten, man muss es vorsichtig zusammen drücken und dann mit einem kleinen Schraubenzieher "links in die Mitte" an seinen Platz drücken. Jetzt kann man ohne Probleme oberhalb die Feststelltaste wieder an seinen Platz bringen. 10. Aufpassen dass man die Leine nicht in das Gehäuse hinein springen lässt! Knüppel machen. So kann man auch das Gehäuse wieder aufeinander setzten, schauen dass die Metall-Stifte an den richtigen Platz kommen, zusammen pressen. Dann Habe ich mit einem kleinen Hammer von jeder Seite ein bisschen darauf geschlagen so dass es auch wieder richtig zusammen ist und gut aussieht. Evtl. Mit Teppich-Messer und Metallfeile, Schleifpapier Beschädigungen ausbessern. 11. Ende der Leine um das Loch des Verschlusses stecken dann die Leine ca. 2-3 cm an einander kleben und dann mit Faden vernähen. Abdeck Plastikstück vorher nicht vergessen auf die Leine zu ziehen! Trocknen lassen. Ich hoffe dass, die es wollen, die Leine wieder zusammen bekommen, falls nicht kann man ja hier schreiben. Bei mir hat alles bestens funktioniert und die Leine ist wieder OK. Falls es nicht gerade zum ersten Mal, dann klappt es zum zweiten ganz bestimmt. Einfach ein bisschen herum pröbeln. Nur schade dass ich keine Bilder davon gemacht habe. Hoffe dass Ihr Spass beim Lesen & auch beim Reparieren hattet! Und noch einen schönen Hunde-Auslauf wünsch ich an alle hier im Netz.

      in Hundezubehör

    • Biete: HB, Flexi, Leuchtie,...

      Hallo ihr Lieben, wi haben mal etwas Frühjahrsputz gemacht und folgendes sucht ein neues zu Hause.   Alles zzgl. Versand.   1. Flexi Vario bis 60kg mit Gurtband, sehr guter Zustand
      € 20,-
        2. Futter Dummy von Mystique, 22cm, haben wir geschenkt bekommen, nur Catie hat schon so viele
      € 9,-
        3. Hunter Fresstyle HB in grau Größe 45, sehr guter Zustand bis auf einen kleinen gezogenen Faden
      € 7,-
        4. Hunter Fresstyle HB in braun Größe 45, öfters getragen, sehr guter Zustand
      € 7,-
        5. Hunter Fresstyle HB in oliv Größe 45, öfters getragen, Ringe etwas abgenutzt, sonst guter Zustand
      € 6,-
        6. Hunter Fresstyle HB in lila Größe 45, wie neu
      € 9,-
        7. Hurtta Zugstopp Größe 45, wie neu
      € 11,-
        8. Zugstopp unterlegt mit Echtleder, 44cm offen, 36cm geschlossen, sehr guter Zustand
      € 13,-
        9. Halsband mit Echtleder unterlegt, Kunststoffklick, größte Einstellung 45cm, kleinste 38cm, neuwertiger Zustand
      €  10,-
        10. Biothane HB genäht mit Messingbeschlägen, verstellbar von 36-48cm, neuwertiger Zustand
      € 20,-
        11. Halsband mit Echtleder unterlegt, Kunststoffklick, größte Einstellung 41cm, kleinste 37cm, sehr guter Zustand
      € 9,-
        12. Leuchtie Größe 45, Batterien müssen ausgetauscht werden, sehr guter Zustand
      € 20,-
      Nummer 2 im Bild
        13. Hunter Fresstyle HB in beige Größe 45, Fehlkauf, unbenutzt
      € 10,-

      Liebe Grüße
      Lissy & Catie  

      in Suche / Biete

    • Wer kann seinen Hund ohne Leine/Schlepp oder Flexi meistens freilaufen lassen

      Nach dem dieses Thema mich nachdenklich gemacht hat http://www.polar-chat.de/topic_62854.html würde mich einfach mal interessieren, wieviel Hundehalter ihren Hund die meiste Zeit auf ihrem Spaziergang einen Freilauf gönnen können. Natürlich meine ich damit nicht an einer viel befahrenden Strasse, sondern im Feld und freier Natur.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Holster für Flexi Rollleinen mit dem angeleinten Hund laufen und Hände frei haben !

      Hallo, ich habe mir eine Tasche für Flexi Leinen zum anklippen an den Gürtel geholt und will meine Erfahrungen mit euch austauschen. Für 12 Eu bei ebay ersteigert und ich muß sagen, daß ich seitdem viel lieber mit meinem Hund rausgehe. Ich kann nun mit dem angeleinten Hund spazieren gehen ohne die schwere Flexi Leine in der Hand zu haben. Das ewige die Leine in bestimmten Situationen zwischen die Beine zu klemmen ist vorbei. Wenn ich meinen Hund im Park frei lasse habe ich einen bequemen Aufbewahrungsort. Da die Flexi nur leicht eingeklickt wird und nicht fest ist im Holster, besteht nicht die Gefahr vom Hund umgeschupst zu werden, da sich die Leine dann aus dem Holster löst. Wer die Flexi feststellen möchte, findet Möglichkeiten durch die vorhandenen Nieten. Teilweise kommt es mir jetzt so vor, als würde ich ohne Hund spazieren gehen...solltet Ihr unbedingt ausprobieren! Der Hersteller bietet eine Testzeit von 4 Wochen an. Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Vielleicht kann ja jemand auch ein Bild hochladen, damit sich die Leute mehr darunter vorstellen können. Viele Grüße Harras

      in Hundezubehör

    • Flexi-Leinenführigkeit Gerücht oder Wahrheit

      Haii, immer wieder begenet mir das Vorurteil, dass eine Flexileine die Leinenführigkeit versaut. Gerade in der Hundeschule und vom Trainer höre ich sowas. Meine Erfahrung sin komplett anders. Mein Hund läuft schon seit Welpe an der Flexi. Natürlich nicht nur. Haptsächlich verwenden wir normale Leinen. Ich behaupte unsere Leinenführigkeit ist Top. Ich behaupte auch, dass der Hund den Unterschied kennen lernen kann. Lebe ich in einer Traumwelt- hatte ich nur Glück?! Oder liegt es am Umgang mit dieser Leine ? Am Temperament des Hundes? Wie seht ihr das? Was sind eure Erfahrungen? Grüße

      in Lernverhalten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.