Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Fallenangel

Hilfe, meine Hündin stirbt ...

Empfohlene Beiträge

Hallo ,

also ich muss einfach mal fragen ob noch irgendwer ne idee hat wie ich meiner Hündin helfen kann.

Also die Lage ist ein wenig kompliziert ich fang am besten von vorne an bitte lest es bis zum Schluss denn vllt.kann mir jemand helfen.

Ich habe letztes Jahr also im März 2009 eine 4 wochen alte Staffordhündin bei mir aufgenommen weil sie von ihrer mutter verstoßen wurde.

darufhin zog ich so mit Milch auf.und tat wirklich alles für sie.

da ich noch eine weitere hHündin habe war aber bereits zu dem Zeitpunkt klar,dass sie nicht für immer bei mir bleiben kann.

sie entwickelte sich wirklich gut.

Am 31 Oktober 09 gab ich Hanna in eine Pflegestelle dort sollte sie vorerst bleiben und sollte alles gut klappen sollte über einen Kaufvertrag gesprochen werden.

Leider passierte dann Folgendes.

Die neue Familie war auf einmal nicht mehr anzufinden anrufen klingeln usw.alles ohne erfolgt.

Und dann der shock ich sah im Internet auf einmal meinen Hund der zu dieser zeit noch nichtmal 1 jahr alt war mit einem Wurf Welpen.

ich war wirklich geshockt.

gut darauf hin versuchte ich natürlich irgendwie kontakt zu der Familie aufzunehmen was mir letztendlich auch per email gelung.

dort kamen dann aussagen wie es ist nicht Hanna usw.

als ich jetzt mit der Polizei drohte wurde mir gesagt ,dass der hund vom Veterinäramt eingezogen sei.

also fuhr ich auf direktem Wege dort hin aber die zuständige Sachbearbeiterin war nicht da.also versuchte ich mein glück im Tierheim.die Tierheimleitung sagte mir dann das der Hund bereits beim vet.amt beobachtet wird und ach bereits eingezogen werden sollte die Familie den Hund aber nicht raus rückt.

gut also waren meine nächsten Wege zur Polizei die mir nicht helfen will.

die aussage von denen ist es ist nur UnterschlAGung und das müsse ich auf dem weg eine zivilprozesse machen sowas dauert so um die 2 Jahre .

also ab zum Amtsgericht um eine einsweilige Verfügung zu beantragen aber auch hier lief ich vor die wand.

naja nun habe ich gestern mit der Zeitung gesprochen und hoffe das die mir helfen denn auf das vet. amt hab ich ehrlich gesagt nicht so eine Hoffnung.

achso was vllt. noch ganz wichtig ist.

der Hund war letzte woche freitag beim Tierarzt und sollte eigentlich da bleiben und an den tropf gelegt werden weil es ihr wirklich so schlecht geht.

und nix kann ich unternehemen um ihr zu helfen :(

also vllt.hat ja jemand schonmal etwas ähnliches erlebt und kann mir einen rat geben

es geht echt um jeden tag denn ich weiß z.zeit noch nichtmal ob die kleine noch am leben ist

Lg Nina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gab es keinen Pflegevertrag? Hast du vorher nichts schriftlich festgehalten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ne hab ich leider nicht getan weil es ja eine bekannte von mir ist und ich da einfach nie an sowas gedacht hätte aber jetzt sehe ich was ich davon habe.das einzige was ich noch habe ist ihr impfpass...naja bzw.hat den zur zeit das vet amt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm nichts schriftliches ist leider gar nicht gut, aber das weisst Du ja nun.

Habe ich es überlesen? Warum wurde der Hund eingezogen?

http://www.anwalt.de/anwalt-heine Vielleicht kannst Du Dich dort mal schlaufragen, dort werden rechtliche Fragen rund ums Tier auch bearbeitet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein das Problem ist ja grade das der Hund nicht eingezogen wurde.

Ich arbeitet z.Zeit sehr eng mit Tierschutz Vet.Amt zusammen damit wir den hund da raus bekommen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was hat sie denn für eine Krankheit ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah okay sorry nu hab ich den Satz auch richtig gelesen.

Ich verstehe allerdings nicht, wenn das Vet-amt den Hund definitiv einziehen will warum das dann nicht polizeilich durchgesetzt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie hat in dem Sinne keine Krankeit sonder verhungert und trocknet aus.

Sie hat mit noch nichtmal 1 jahr 1 wurbf welpen bekommen (8stk) und den nächsten wurf haben die schon in Planung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ah okay sorry nu hab ich den Satz auch richtig gelesen.

Ich verstehe allerdings nicht, wenn das Vet-amt den Hund definitiv einziehen will warum das dann nicht polizeilich durchgesetzt wird.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=52356&goto=1041024

Tja das genaui ist ja das was ich auch nicht verstehe aber das ist nunmal wieder typische deutsche bürokratie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist die Rasse im zuständigen Bundesland ein Listenhund?

Vielleicht kommst Du darüber weiter, daß dann Vermehrung der Rasse verboten ist.

Oder Deine Bekannte, bei der der Hund lebt, Auflagen nicht erfüllt hat.

LG Heike, die Rasselisten eh Sch.... findet, aber manchmal kann man so etwas für einen guten Zweck nutzen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.