Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Madonna

Sind Hunde eifersüchtig oder traurig?

Empfohlene Beiträge

Hallo.

Wir müssen heute das erste Mal mit unserer Lütschen zur Welpenschule. Nelly muss daheim bleiben. Nun habe ich irgendwie ein schlechtes Gewissen, weil sie entweder immer beide mitkommen oder zusammen Zuhause bleiben.

Können Hunde eifersüchtig sein??? Wird sie mir das übel nehmen?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Madonna,

natürlich wird sie Dir das übel nehmen, dass sie nicht mitkommen darf. Zampa ist auch immer stinksauer, wenn einer der anderen Hunde mitgenommen wird und sie zuhause bleiben muss. Aber das Leben ist kein Ponyhof, auch nicht für unsere Hunde. Mal muss der eine zurückstecken und mal der andere ;)

Ernsthaft: Ich finde es wichtig, den Hunden anzugewöhnen, dass sie auch mal alleine bleiben müssen und ich nur mit dem anderen Hund bzw. den anderen Hunden weggehe.

Anfangs war das für mich schwer, mittlerweile nicht mehr. Denn ich benachteilige keinen der Hunde.

Also mach Dir keinen Kopf, sondern genieße die Zeit in der Welpenstunde! Nelly wird lernen, dass es Zeiten nur für sie gibt und auch Zeiten ohne sie.

Liebe Grüße

Doris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, allein bleiben kann sie ja. Sie war ja vorher auch alleine. Aber das ist echt schwer...da blutet einem das Herz :( .

Aber muss wohl sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo.

Wir müssen heute das erste Mal mit unserer Lütschen zur Welpenschule. Nelly muss daheim bleiben. Nun habe ich irgendwie ein schlechtes Gewissen, weil sie entweder immer beide mitkommen oder zusammen Zuhause bleiben.

Können Hunde eifersüchtig sein??? Wird sie mir das übel nehmen?

LG
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=52402&goto=1042507

Von dem Gedanken würde ich mich Frei machen. Warum ? Weil es immer mal möglich oder gar nötig sein kann, das man nicht alle Hunde mitnehmen kann. Es braucht nur einer mal krank werden.

Von daher gewöhne ich meine sogar geplant daran, das jeder mal evtl ganz alleine bleiben muß. Denn , wenn sie das nicht kennen kann es wirklich problematisch werden.

Also egal, was der Zurückgebliebene empfinden mag, er wird es einfach lernen müssen, das es nicht immer zusammen raus geht.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gerade wenn Du jetzt einen Welpen zu einem erwachsenen Hund hast, ist es wichtig, daß sowohl mal der Welpe alleine etwas mit Dir unternimmt, als auch der Große.

Welpen müssen die Möglichkeit haben sich auch alleine (ohne erwachsene Hundebegleitung) mit der Umwelt auseinanderzusetzen.

Damit der Große auch mal wieder alleine Zeit mit Dir verbringt ist es z.B. möglich mit ihm immer vorher oder auch nachher einen Einzelspaziergang zu machen. Nach dem Welpenspiel heute wird Dein Welpe sicher geschafft und müde sein und Du kannst in der Zeit mit dem Großen etwas unternehmen. So lernt der Kleine auch gleich mal alleine zu sein.

Wenn Welpen damit aufwachsenen, immer in Hundebegleitung unterwegs zu sein, neigen sie dazu, sich dadurch sicher zu fühlen. Alleine würden sie dann später eventuell ein Problem bekommen.

Du tust also beiden etwas Gutes, wenn Du ihnen die Einzelhundzeiten gönnst.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Was mich traurig macht!

      Hallo ihr alle,   mir fiel heute morgen ein, dass wir zu dem "Freu- und Ärger-Thread" vielleicht auch einen Bereich bräuchten, wie er in der Überschrift steht.   Geht es euch nicht auch so, dass ihr manchmal einfach so traurig seid, manchmal das Ganze auch einen Grund hat und manchmal, gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit, wo die Sonne fehlt, ihr das vielleicht auch körperlich merkt? Novemberblues?   Bei mir ist gerade wieder ein Umbruch, der mich jetzt gerade in der Vorweihnachtszeit doch auch traurig stimmt. Meine Patentante ist letzte Woche erst in eine Kurzzeitunterbringung gebracht worden, dann soll sie aber auf Dauer in einem Altenheim untergebracht werden. Sie ist mit ihren 83 Jahren zwar noch klar im Kopf, kann aber die vielen Aufgaben, die das Leben mit sich bringt und zu dem auch ein Haus gehört, nicht mehr stemmen. Meine Cousins sind so eingebunden, dass sie sie nicht nach Hause nehmen können, wie das heute so oft ist. Ich hoffe, sie findet die Stärke, diesen neuen Lebensumstand zu verkraften, wobei ich ihr auch helfen möchte, indem ich sie oft besuchen möchte, oder sie zu uns nach Hause hole. Dauerhaft kann ich das leider nicht. So das jetzt mal von mir.   Vielleicht mag ja auch jemand anderes hier was schreiben, was ihn traurig macht.   Das Thema könnte dann auch gerne als Dauerthema herangezogen werden, wenn ihr das möchtet und einfach mal ein bisschen Balast abwerfen wollt.        

      in Plauderecke

    • Schilddrüse Blutbild - welche Werte sind wichtig?

      Hallo, da wir am Donnerstag bei unsrem kleinen ein Blutbild machen müssen, wollte ich nochmal nachfragen, worauf ich achten muss, welche Werte geprüft werden sollen?!    Die Tierärztin meinte am Telefon das wäre ein "spezielles Blutbild" + T4 und TSH Wert würden geprüft werden.    Manchmal lese ich aber auch, es müssten mehr Werte geprüft werden um eine aussagekräftige Diagnose zu bekommen. Möchte ihn natürlich nicht ständig zum Tierarzt schleppen und demnach lieber direkt alles gleich richtig machen.    Daher die Frage, welche Werte sind wichtig, um eine evtl. Unterfunktion feststellen zu können?  Reichen die zwei o.g. Werte aus, oder müssen mehr Werte geprüft werden. Wäre um hilfreiche Antworten sehr dankbar. 

      in Gesundheit

    • Zecken-Alarm! Füchse sind schlagkräftige Verbündete im Kampf ...

      Auch wenn jetzt nicht ganz die Jahreszeit für Zecken ist, bin ich aber trotzdem eben über diesen sehr interessanten Artikel gestolpert und stelle ihn deshalb auch ein:   http://www.rotorman.de/zecken-alarm-fuechse-sind-schlagkraeftige-verbuendete-im-kampf-gegen-die-borreliose/   Jetzt müsste man nur noch aufhören, Füchse zu bejagen, was ohnehin total blödsinnig ist, denn sie regulieren ihren Bestand immer noch am Besten selbst.     

      in Andere Tiere

    • Was sind die merkwürdigsten Dinge, die ihr je gehört habt?

      Guten Abend

      Durch einen anderen Thread kam ich heute auf eine Frage. Im Laufe des Hundelebens bzw. des Lebens mit Hund hört man ja so vieles. "Rohes Fleisch macht Hunde aggressiv." und so.   Was ist das lustigste oder auch seltsamste, was ihr euch je anhören musstet?   Mir wurde mal gesagt, dass man einem Welpen(Hund?) in den Mund sabbern sollte, damit dieser angeblich die Rangfolge erkennt. Ja, sehr tolle Vorstellung, muss man auf jeden Fall gemacht haben... nicht.   So, was habt ihr denn so gehört? Egal ob Hund oder andere Tiere, was sagt man bei euch so?

      in Plauderecke

    • "Gentests für Hunde sind für die Katz!"

      Hierzu der Artikel:   https://www.sueddeutsche.de/wissen/haustiere-gentests-fuer-hunde-sind-fuer-die-katz-1.4075099   Es sollen schon Hunde eingeschläfert worden sein, aufgrund dieses Testes? Unfassbar!    

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.