Jump to content

Willkommen !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's los

Hundeforum Der Hund
Melli1102

Wie werde ich super interessant für meine Hündin?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

wir sind nun in einer neuen Hundeschule in einer Junghundegruppe.

In diesem Kurs geht es speziell um den Rückruf (was für uns ja das größte Problem ist)

Gestern haben wir einen Motivationstest gemacht dort,welcher Hund z.B.welche Belohnung am liebsten mag (verschiedene Leckerlis oder aber auch Spielzeug)

Bei mir ewar es eindeutig die Leberwurst-Futtertube.

Soweit so gut.

Nun ist Nki aber irgendwie draußen lange nicht so "verfressen" wie in der Wohnung,also ihr ist mE nach alles andere wichtiger als Leckerchen bzw Futter zu kriegen.

Inzwischen weiß sie ja,es gibt fürs Rankommen Leberwurst-trotzdem kann sie auch gut darauf verzichten wenn etwas interessanter ist.... :Oo

Lt Trainerin soll ich sie weiterhin NUR draußen auf Spaziergängen fürs Kommen füttern (ihr normales Trockenfutter).Drinnen gibts erstmal nix mehr.

Frißt sie nicht,hat sie halt Pech.

Funzt das auf Dauer?Dass sie irgendwann merkt,ok ohne Mutti bin ich aufgeschmissen?

Ich muß ja mit ihr üben,dass Rankommen nicht immer Spaß vorbei oder anleinen heißt.Das war für sie wohl bisher so und jetzt läßt sie sich schlecht anfassen,springt zurück wenn sie rankommt.

Nur wenn sie nicht kommt,kann ichs ja nicht üben.... :D

Da hat mans doch mit richtig verfressenen Hundis leichter.... :Oo

Spielzeug ist ihr auch nicht soooo wichtig.

Hat jemand ideen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das hört sich schon ganz logisch an.

Würde aber den Rückruf dann nicht ausschließlich über Futter machen, sondern auch mal mit einem kurzen Spiel loben (zerrt sie gerne?)

Oder während des Spaziergangs auch so mal ein paar Kleinigkeiten mit ihr machen, wie im Laub ein Leckerlie suchen (oder in der Wiese) zusammen auf Baumstämme laufen. Dort auch Sitz und Platz machen.

Das macht dich ja auch interressant, wenn du vielseitig dich mit ihr Beschäftigst auf dem Spaziergang.

Dann weiß sie, dass es mit dir auch interessant sein kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine steht zb total auf Tannenzapfen, da bekomm ich ihre voll Aufmerksamkeit und kann auch mit ihr üben. Ansonsten verstecken wir auch Leckerlis. Oder ich knie mich hin und tu so als hätte ich was gefunden.

LG

Claudi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Wie laufen denn Deine Spaziergänge normalerweise ab?

Nimmt Dein Hund non-verbal Kontakt mit Dir auf? Guckt er Dich immer mal kurz an, läuft er Dich immer mal an, beobachtet er was Du tust?

Wenn diese Kontaktaufnahmen über längere Zeit nicht beantwortet werden, so muß der Hund sich mit sich selbst und der Umwelt auseinandersetzen.

Was passiert, wenn Du stehenbleibst, am Wegesrand so tust, als ob Du etwas interessantes gefunden hast ( leichtes Scharren mit dem Fuß, runterbücken, eventuell irgendetwas wie z.B. Steinchen oder Laub aufheben und interessiert betrachten). Kommt Dein Hund dann um zu gucken was Du machst binde ihn in solche Spielchen ein - errege sein Interesse. Dann wird er Dich interessanter finden.

Wenn Du dann noch auf die Kontaktaufnahme Deines Hundes eingehst ( und sei es mit einer kleinen Geste) so wird Dein Hund Deine non-verbale Gesprächsbereitschaft feststellen und wieder mehr auf Dich achten.

Nutzt Du dann noch das Futter unterwegs also Belohnung für Anlaufen, so kannst Du bald am sicheren Rückruf Erfolge sehen, denn Du wirst interessanter.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nutzt Du dann noch das Futter unterwegs also Belohnung für Anlaufen, so kannst Du bald am sicheren Rückruf Erfolge sehen, denn Du wirst interessanter.LG Heike

Also, du meinst wenn der Hund einfach mal so hinterhergelaufen kommt, nachdem er irgendwo geschnüffelt hat z.B. dann mal ein Leckerlie geben?

Das hab ich auch mal ne zeitlang gemacht.

Und wenn der Hund einen immer mal anguckt, dann reden oder wie reagieren?

Mein Hund guckt mich immer wieder mal an, beim laufen. Dann rede ich ganz lieb mit ihr.

"Jaaa, du bist ne feine Maya!" :D

Naja, wir haben aber auch wieder Probleme mit Rückruf :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also beim normalen "an der Leine laufen" schaut sie mich zwischendurch mal an,das lobe ich auch so wie Kiara23.

Aber mich einfach so mal anlaufen oder beobachten macht sie eher nicht. :(

Wir klettern über Baumstämme,ich tu auch öfter mal so als hätte ich was gefunden,lasse Leckerlis fallen und staune:"Oh,Niki schau mal was ich hier gefunden hab..."

Da macht sie auch gut mit.

Nur gestern z.B.waren wir alle (Mann,ich unsre 2 Jungs und Niki) spazieren.Mein Sohn hat nen Regenwurm auf dem Weg gesehen und wir habe alle ganz interessiert gebückt auf den Wurm geschaut.

Da hat sie nur kurz rüber geguckt und sah so aus:"Haben die sie noch alle??" :Oo

Zerrspiele macht sie eigentlich ganz gerne (zumindest hier in der Wohnung)

Ich werde ein neues Spielzeug kaufen,es für sie interessant machen (mit Mann hin und her werfen und sowas)und dann darf sie auch mitspielen.

Dieses Spielzeug wird dann ausschließlich draußen verwendet und verschwindet ansonsten.Es wir ihr nicht überlassen.(Auch ein Rat der Trainerin)

Dass sie mich "gut" findet geht momentan eben nur so lange gut bis ein anderer Hund o.ä.auftaucht....

Deshalb haben wir noch nen langen Weg vor uns denke ich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab auch nicht die Riesenerfahrung.

Aber immer nur durch Leckerlis bestätigen,

war Ruby zeitweise auch über.

Sie mochte es dann eher , wenn ich den Clown gemacht

gemacht habe....also freuen, loben wie kaputt,

auch mal ohne Leckerli.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey Melli,

das mit der Handfütterung nur noch draussen ist eine klasse Sache!

Leider bei mir mit meiner alten Hündin nicht durchführbar!

Aber ein netter User der auch hier ist, hat einen (ich glaube) 7 Jährigen Doggen-Mix Rüden aus dem selben Tierheim wie ich meine habe.

Der Hund hat die letzten Jahre auf der Straße gelebt und vor ner Woche waren wir mit den beiden spazieren!

HarryCane (auch der Name des Users) ist so toll auf sein Herrchen fixiert so etwas habe ich noch nicht gesehen!

Harry ist genau wie meine Fine im November ins neue zu Hause gekommen.

Wenn er bei dem Spaziergang mal mehr wie 10 Meter entfernt war, war es wirklich weit!

Er füttert auch nicht in regelmässigen Abständen sondern wirklich überraschend für den Hund!

Es war wirklich toll anzusehen!

Probier das doch einfach mal für 2 Wochen aus.

Immer mal zwischendurch wenn sie Dich anguckt, dann mal wieder auf nen Stamm springen lassen usw.

Das klappt schon!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja,solche Sachen wie Blickkontakt oder Fuß laufen kann ich damit schon belohnen.

Aaaaaber sie kommt eben nicht unbedingt bzw läßt sich nicht abrufen für "nur" ein Leckerchen oder Futter.

Naja,mal sehen ob sich das ändert wenns ausschließlich draußen was gibt und sie mal richtig hungrig ist ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Interessant wirst du, wenn du sie führst, ihre Ressourcen verwaltest und ihr Leben managest. Abwechslungsreich, aber dennoch konstant und autentisch musst du agieren. Ist leider einfacher gesagt, als getan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.