Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gunther

Knurren und Bellen

Empfohlene Beiträge

Ich habe ein Problem mit meinem Hund.

Er ist ein Labrador/Berner Sennen Mischling und 7 Jahre alt. Ich nehme ihn täglich mit zur Arbeit und gehe auch täglich mit ihm spazieren. Dabei kommt es auch häufig zu Kontakten mit anderen Hunden, die in der Regel problemlos stattfinden.

Weiterhin gehören zu unserem Haushalt 2 Katzen, mit denen er sich sehr gut versteht.

In letzter Zeit jedoch führt fast jedes Geräusch (das Klappen einer Tür, das Anklopfen an einer Tür, das Klingeln, das Hupen eines Autos usw. zum Bellen der Knurren. Auch wenn sich mir eine fremde Person nähert, fängt er an bedrohlich zu Knurren. Dasselbe passiert, wenn er mit mir im Auto ist, und sich eine Person nähert, bzw. wenn ich mal nach dem Weg fragen will.

Was kann die Erklärung für dieses Verhalten sein, bzw. wie kann ich dazu beitragen, es wieder abzustellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und herzlich Willkommen!

Kann das sein das Dein Hund schlechter hört oder schlechter sieht?

Meine alte Dame hat das auch gemacht wie die ersten Altersanzeichen aufkamen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Diana,

ich hatte auch schon den Verdacht, dass Horus schlecht hört. Jedoch gehorcht er auch auf geflüsterte Befehle. Ich denke Schwerhörigkeit kann ich somit ausschließen. Du schreibst, deine alte Dame hatt dasselbe gemacht. Konntest du etwas dagegen machen?

Gunther

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Kim hört auch wenn der Kühlschrank aufgeht!

Das ist ein Phänomen!

Ich kann auch teilweise leise mit ihr reden und sie hört!

Vielleicht ist es meine Körpersprache, keine Ahnung?

Sie sieht auch fast nix mehr.

Gegen das knurren konnte ich nix machen!

Wenn es mir zuviel wurde bzw wird, dann berühre ich sie und wenn sie mich anguckt dann schüttel ich mit dem Kopf!

Klappt manchmal. Alleridngs auch nicht immer!

Hast Du ihn mal durchchecken lassen?

Kims Bruder hatte einen Tumor im Kopf und hat genau wie Kim reagiert!

Allerdings hatte er letztes Jahr mehrere Anfälle wo er dann um sich gebissen hat.

Ich musste ihn dann gehen lassen, da er eines morgens plötzlich nicht mehr laufen konnte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Knurren,Märchen,Schlafplätze,Machtphantasien,Wölfe und Partnerschaften

      Ausgekoppelt aus dem Thread in dem es um den Mann, den Junghund und das Geschirr ging.                                                                                              

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Knurren = Vertrauen(sbruch)?

      Hallo ihr Lieben,   Oli ist mein erster Hund, ein Chihuahua-Rüde, 7 Monate alt. Ich habe ihn erst seit 3 Wochen. Ich würde sagen, wir waren (sind?) auf einem guten Weg, was unsere Beziehung angeht. Klar, er testet hier und da mal Grenzen und manchmal ist es ganz schön anstrengend, stets schnell genug zu reagieren 😜, aber wir lernen ja beide noch.   Vom Typ her ist er ruhig, bellt fast nicht und guckt eher erst mal, ehe er handelt, ist aber dennoch neugierig und gewöhnt s

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Scheu nehmen/ An Knurren arbeiten?

      Hallo liebes Forum, mal wieder eine Frage   Vorab sag ich schon mal, dass mein Hund in keiner dieser Situationen Anstalten gemacht hätte, nach vorn zu gehen, er ist auch nicht panisch, also verliert nicht völlig den Verstand und flippt aus vor Angst. Es ist wirklich Skepsis, die in Ängstlichkeit umschlägt, er bleibt ansprechbar.   Von Anfang an war mein Hund sehr skeptisch und auch etwas ängstlich bei Menschen, die er gruselig findet, das wären Kleinkinder, manche Rentner un

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Nachts bellen

      Hey. Wir haben einen Junghund der Nachts draußen schlafen will und auch soll. Allerdings wohnen wir direkt am Wald, wo es nun mal nachts auch knackt und raschelt, wodurch sie immer anfängt zu Bellen und die Nachbarn beschweren sich schon. Hat jemand vielleicht eine Idee was dagegen hilft oder wie man am besten reagiert?  LG

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Bellen beim Autofahren

      Guten Morgen liebes Forum,   schon wieder habe ich eine Frage an euch. Unser Hund - 9 Monate - ist mega anstrengend beim Autofahren. Wir haben versucht, alles richtig zu machen. D.h. langsam ans Auto gewöhnt, viel nur drin gesessen, Leckerlis, kurze Fahrten, schöne Ausflüge usw. Wir haben auch positionsmäßig viel probiert.. am besten war es auf dem Rücksitz mit Gurt - da hat sie gelegen und gepennt (allerdings ist sie da beim Bremsen mal in den Fußraum gekullert - trotz Gurt).. und auß

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.