Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
silentgreen

Und noch ein Kölscher zum Schluss

Empfohlene Beiträge

Ein Kölner fährt schöööön mit dem Zug am Rhein entlang.... auf einmal springt der Zug von den Gleisen.... fährt die Böschung runter.... ein Stück am Rhein entlang... die Böschung wieder hoch.... und zurück auf die Gleise.

Der Kölner ist sehr verwirrt und fragt den Schaffner: "leeve Jung watt wor datt dann???? Dä Zoch ist runter vun dr Jleis.de Böschung eraff... e Stückche am Rhing entlang... die Böschung wieder huh.... und zurück op die Jleise...?????

Sagt der Schaffner: " Jo datt weiß ich och nitt.... ich frachens den Lockführer!!!!!" Der Schaffner geht ins Fahrhaus und fragt den Lokführer....: "Sach ens watt wor datt dann???? Dä Zoch is runter vun die Jleis deBöschung´eraff.... e Stückche am Rhing entlang.... die Böschung wider huh... und zurück op die Jleise...???? Warum????

Sagt der Lockführer: "Ja da wor doch ene Düsseldorfer midden op de Schiene!!!!" "Ja und????? da muss du doch nitt su en Manöver maache... sondern einfach drüvver!!!!!"

"Ja datt wollt ich ja, aber der doof is von der Jleise runter... die Böschung eraff....e Stückche am Rhing entlang..... die Böschung wieder huh..... und zurück op die Jleise.....dooo hann ich ihn Jott sei dank nochjekrääje !!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kölner und Düsseldorfer scheinen sich zu mögen ;):klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein Welpe weiß nicht wann „Schluss“ ist

      Hallo, unser kleiner Eddie (Old English Bulldog) ist jetzt 12 Wochen alt. Wir haben ihn mit 9Wochen bekommen & ich weiß das wir sehr viel Geduld aufbringen müssen. Ich wollte einfach einmal fragen wie es bei euch & euren Schätzen ist. ALSO: Eddie hört bereits auf Kommandos wie „Sitz“, „Platz“ „Pfote“ & Situationsbedingt auf „Nein“. Wir gehen seit der 10Woche in die Welpenschule. Manchmal sitzen wir auf dem Sofa & er fängt an meine Hand abzulecken (soweit OK) daraus wird aber schnell beißen, welches aber schon deutlich vorsichtiger ist als zum Anfang. Nur weiß/ versteht er dann nicht wann es genug ist & fängt an immer döller zu beißen & ins Gesicht zu springen. Wenn er tobt muss er runter vom Sofa, jedoch sobald er unten ist knurrt und bellt er mich an & springt am Sofa hoch (es sieht so aus als würde er versuchen mich dabei zu beißen). Ich hab schon so viele Ratschläge bekommen (Ins Ohr kneifen, laut aufschreien & abwenden etc.)  Vielleicht brauch er auch noch eine Weile bis das klappt...  Mich würde interessieren ob es bei euch auch so oder so ähnlich war & was ihr gemacht habt. Bzw. was ich falsch mache!?

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Bewerbung schreiben, wir brauchen noch einen Schluss :(

      Hallo liebe Fories Wir basteln grad an einer Bewerbung für meinen Freund. Es geht um eine Ausbildungsstelle als Kaufmann im Einzelhandel Erstmal würden wir gerne wissen, was ihr von der bis jetzt, formulierten Bewerbung haltet?! Und ob ihr eine Idee hättet, wie man den Schluss perfekt abrunden kann?? Liebe Grüße und vielen Dank im Vorraus Sehr geehrter Damen und Herren, mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenausschreibung auf der Seite der Agentur für Arbeit gelesen. Wenn sie einen kompetenten, freundlichen, engagierten und kontaktfreudigen jungen Menschen für Ihr Unternehmen suchen, bin ich genau der Richtige für Sie. Im Juni 2011 absolvierte ich erfolgreich meine dreijährige Ausbildung als Fachkraft für Schutz und Sicherheit bei der USD in Greifswald. Mit meinem jetzigen erlernten Beruf kann ich mich nicht identifizieren, deshalb will ich mich beruflich neu orientieren. Durch meine Berufserfahrung konnte ich schnell verantwortungsbewusst und eigenständig handeln und traue es mir zu, Ihr Angebot, mit zwei Mitauszubildenden einen Tag lang eine Filiale zu leiten, anzunehmen. Frühzeitige Verantwortung, kundenorientiertes Handeln und abwechslungsreiche Tätigkeiten kennzeichnen Ihr Unternehmen aus und stellt für mich eine realisierbare Zukunftsperspektive dar. Mein Ziel ist es, die Ausbildung erfolgreich abzuschließen und somit eine reelle Chance auf eine Führungsposition zu bekommen. Ein hohes Maß an Lernbereitschaft zählt ebenso zu meinen Stärken wie Flexibilität, Teamfähigkeit, verantwortungsbewusstes Handeln und selbstständiges Arbeiten. Außerdem verfüge ich über eine gute Auffassungsgabe und bin sehr zielstrebig.

      in Plauderecke

    • Unser Welpe kennt kein Schluss beim Toben

      Hallo zusammen, wir haben uns einen Jacki Welpen (13Wochen) geholt. Wir sind noch recht unerfahren und würden gerne mal einen Tipp bekommen. Unser Welpe dreht manchmal ziehmlich auf. Er findet dann kein Ende. Wenn er dann beißt und man laut Aua sagt, hört er trotzdem nicht auf. Er tobt dann weiter und beißt in die Hose, springt usw. Also weggehen, laut und streng Pfui sagen, ignorieren bringt nichts. Wenn man ihn in sein Körpchen legt springt er wieder raus. Dass er noch nicht wirklich auf Pfui hört ist uns auch klar. Was kann man da tun, um ihn zu beruhigen? In ein anderes Zimmer sperren? In eine Hohe Kiste legen, aus der er nicht raus kann, bis er sich ausgetobt hat? Über Tipps wären wir sehr dankbar

      in Hundewelpen

    • Ob sich das durchsetzt? Schluss mit Abschuss von Hunden und Katzen

      Habe ich gerade beim Zeitungslesen gefunden Les mich ob sich das durchsetzen wird?

      in Plauderecke

    • Ab November ist Schluss mit lustig!

      Denn dann wird klein-Delia ein halbes Jahr alt und geht in die Hundeschule. Das Leben ist schließlich kein Ponyhof! Nee, im Ernst, ich freue mich drauf! Ich kenne die Art und Weise, wie sie trainieren, denn ich war schon mit anderen Hunden da. Das ist ein Gehorsams-Lehrgang, der mit so einem kleinen Test abschließt, und es hat bisher immer Spaß gemacht. Gearbeitet wird mit viel positiver Verstärkung, mit Leckerlie und Lieblingsspielen als Belohnung. Mitzubringen sind (außer dem Hund, dem Spielzeug und den Leckerchen) eine 1m Leine und ein Halsband - kein Stachel, kein Würger, keine Flexi. Als ganz das übliche Programm. Ich erwarte mir von dem Kurs eine Erarbeitung und Festigung der Grundkommandos und zwar auch in ablenkungsreicheren Situationen, halt mit vielen anderen Hunden auf einem Haufen, wenn auch nur auf dem Hundeplatz. Das haben wir im Alltag nämlich eher selten. In der Welpengruppe war ich mit ihr nicht - das war von der Altersstruktur her nicht kompatibel. Ich habe mich da mit vielen Leuten beratschlagt und beschlossen, mir und ihr das zu sparen, denn die anderen Hunde in der Gruppe waren alle so 5-6 Monate alt, und da passt ein wirklich noch sehr junger Welpe nicht rein. Später sehe ich die Sinngebung nicht wirklich, so Junghunde aufeinander losbulldozern zu lassen und das "Welpenspielstunde" zu nennen. Die Sozialisierung mit anderen Hunden mache ich privat, hoffentlich gut genug. Ansonsten bietet dieser Verein noch Agility und Dogdancing an. Beides davon ist nix für meinen Hund, denn für Agility wird sie zu schwer (und nicht schnell genug) und beim Dogdancing mache ich die Grätsche, wenn sie mir zwischen den Beinen durchläuft. Man kann den Gehorsams-Kurs auch separat von den anderen Angeboten wahrnehmen, das machen viele Leute so, die keine Agility-Hunde haben.

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.