Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Decke zerreissen

Empfohlene Beiträge

Habe kleines Problem

Mein Kleiner 6 Monate meint seine decke, davor Kissen das in der Box ist das er das zerpflücken kann. Genauso versucht er es auch wenn ich ihn trockenruppel.

Ich kann nur nicht alle paar Tage eine neue Decke oder Kissen für die Box kaufen :(

Habe ihn daher eben die decke aus der Box genommen, Aber irgendwie finde ich es schade denke auch ein Hund liegt besser auf Kissen bzw decke.

Wie kann ich es ihm abgewöhnen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hündin hat früher auch immer gemeint ihre Decken und Kissen zerreißen zu müssen.

Ich habe es ihr abgewöhnt, indem ich es ihr verboten habe. Sobald sie an einer Decke gekaut hat, gab es ein strenges "Aus oder Nein", hat sie es nochmal versucht habe ich ihr die Decke für eine Weile weg genommen.

Später hat sie die Decke dann wieder bekommen.

Sie hat es schnell verstanden und kaut jetzt nur noch auf ihrer Lieblingsdecke (das darf sie und kann es auch unterscheiden)

Es gibt sicher auch noch andere Methoden das einem Hund abzugewöhnen, aber bei uns hat es so gut funktioniert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da ich ja immer wieder Junghunde habe passiert das bei mir öfter. Alle zerreißen irgendwann, vor allem wenn es langweilig ist, ihre Decke. Abhilfe bietet ein Kong zum Austoben daran, der nur in solchen Situationen gegeben wird. Aber als Vorsorge, nicht wenn der Hund schon kaut. Wenn Du siehst, das er an der Decke kaut, mach ihm klar, daß Du das nicht möchtest. Dann wird er das in Deinem Beisein lassen, aber alleine vor Langeweile kommt das vielleicht noch mal vor. Deshalb dann Kong, der auch ghefüllt werden kann.

Den Deckenverlust ersetze ich im hundelosen Bekannten- und Verwandtenkreis durch Spenden gebrauchter Wolldecken ( so bekomme ich auch Handtücher). Frag mal rum, vielleicht hast Du so auch Quellen.

Länger ohne Decke würde ich den Hund nicht liegen lassen, da schmeiße ich lieber mal zerkaute Decken weg und besorge neue, meistens kostenlos.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Habe kleines Problem

Mein Kleiner 6 Monate meint seine decke, davor Kissen das in der Box ist das er das zerpflücken kann. Genauso versucht er es auch wenn ich ihn trockenruppel.

Ich kann nur nicht alle paar Tage eine neue Decke oder Kissen für die Box kaufen :(

Habe ihn daher eben die decke aus der Box genommen, Aber irgendwie finde ich es schade denke auch ein Hund liegt besser auf Kissen bzw decke.

Wie kann ich es ihm abgewöhnen?
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=52631&goto=1049169

Wenn Hunde "etwas heftig attackieren" und dabei zerstören, könnte es eine Übersprunghandlung sein, wie sich gelangweilte/unterforderte Hund es auch zum Stressabbau zeigen.

Ob das bei Deinem Hund so ist müsste ein Profi sich im Rahmen einer Gesamt-Verhalten-Betrachtung mal ansehen.

Das attackieren des Trockentuches kann von Deinem Hund als Spiel-Variante angesehen werden, und da kann man schon soviel Einfluß nehmen, das es nicht zerrissen wird.

Es gibt Hunde die in dem Alter schon einen "heftigen Biß" haben (wie z.B. MALI) und das müsste man dann lenken wie man es in der Zukunft dann zuverlässig haben wollte.

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Flinxzy....mein Tipp,

wenn dein Hund wieder die Decke zerpflücken will,

wegnehmen und dafür ein Spieli anbieten, sowas

wie nen Stoffkauknochen.

Ah so... wenn du die Decke weg nimmst ,

"Aus" oder "Pfui" sagen.

Bei Ruby hat das echt nach drei oder vier Tagen

Geklappt.

@ Hundeversteher...du bist ja ein ganz echter Hunderversteher.

Sorry, da halte selbst ich mich manchmal als kompetenter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal Danke

Was ich dazu vergessen habe zu schreiben ist das es bestimmte Zeitpunkte gibt wann er es macht und zwar morgens nach dem aufwachen und nach Spaziergang vorallem wenn er richtig toben konnte zB mit anderen Hunden oder Ball.

Kurz vor dem Schlafengehen in der Nacht, und gestern dann so heftig das er ohne Decke schlafen musste, nachdem ich ihn sie dreimal schon wegnahm naklar mit nein sagen. Hatte mit ihm mit seinen Stoffelch wo er beissen darf spielen wollen aber er wollte nur decke, genauso haben wir ein

http://www.bio-naturwelt.de/baumwollknoten-beige-p-3082-20.html mit dem wir oft gemeinsam toben aber er will dann nur decke zerreissen :(

dann werde ich ihn mal konsequent die decke jedesmal wegnehmen wenn er rangeht und dann so nach 5 Minuten wiedergeben.

Nur wie mache ich es Abends wenn ich schlafen will? Weil wenn ich ihm die decke dann lasse und er sie Abends wenn ich schlafen will zerpflückt hat er doch ein Erfolgserlebnis? Und würde er dann nicht denken am Tag passt Frauchen auf und Abends darf ich sie kaput machen?

Beim abrubbeln mit dem Handtuch ist es eindeutig das er spielen will gerade weil er trockenrubbeln nicht mag.

Wenn Handtuch so mal rumliegt beisst er nicht rein nur beim abtrocknen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du kannst es ihr verbieten.

Du kannst aber auch einfach etwas warten dann gibt sich dass die kleine ist ein Baby.

TIPPP:

Ikea gibt es Fleece decken für 1,99€

Dem Hund ist es übrigens egal ob die decke löcher hat oder nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann weiss ich das ich beim nächsten mal wenn ich in Bremen unterwegs bin Ikea besuchen gehe und Decken kaufe =)

Ich hatte Angst da er das Loch mitten in der Decke hat das er sich Nachts darin verfängt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mona macht das auch. Gestern hat sie sich unser Sofakissen geschnappt,... war aber ganz klar meine Schuld. Ich weiß wenn ich ihr was zum Kauen hinlege, dann lässt sie den Rest in Ruhe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin ja eher der Konsequente. Aber verbieten bringt da rein gar nichts so meine erfahrung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mit Wölfen unter einer Decke

      http://www.3sat.de/page/?source=/dokumentationen/154523/index.html   Dreiteilige Doku über das WSC Ernstbrunn.

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

    • Unser Dackel rammelt täglich seine Decke

      Hallo. Es geht um den Langhaardackel meiner Mutter. Er ist jetzt zweieinhalb Jahre alt. Das Problem das wir mit ihm haben ist, das er sogut wie täglich seine Decken aus seinem Körbchen zieht und anfängt sie zu rammeln, bis nichts mehr geht. Am Menschen macht er das zum Glück nicht. Meistens macht er es nach dem Nachmittagsspaziergang oder Abends wenn wir Fernseh gucken. Dann verdrückt er sich heimlich und geht " seinem Deckensport " nach. Meine Mutter ist mitlerweil

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hündin rammelt ihre Decke

      hallihallo, Habe leider über die Suchfunktion nichts gefunden, deshalb hier: Meine Hündin, 11 Monate alt, jetzt im Moment das erste Mal läufig, rammelt ihre "Spieldecke". Das macht sie mit nichts anderem. Die Familie vor uns hat mit dieser Decke gespielt, in dem sie sie fangen musste usw und die Decke wurde mitgegeben, da es hieß, dass sie sie abgöttisch liebt. Wir haben auch anfangs damit gespielt, bis sie, wenn die Decke die richtige Position hatte, angefangen hat sie zu rammeln. N

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Nasser Terrier Dobbs im Kampf mit der Decke...

      Huhu, Dobbs was im Pool und muss danach immer Toben Der Kampf mit der Decke, er liebt es

      in Hundefotos & Videos

    • Decke zerwühlen des Nachts - warum?

      Guten Morgen! Seit einigen Tagen hat Lou eine merkwürdige Angewohnheit angenommen: Er zerwühlt nachts seine Decke. Sein Lieblings-Liegeplatz ist unter dem Schreibtisch, dort hat er auch eine warme, weiche Decke. Lou schläft abends da ein, irgendwann in der Nacht wühlt er dann scheinbar so sehr, dass die Decke nur noch ein großer Haufen ist - und legt sich ruhig auf einen anderen Platz. Ich höre ihn nicht, er geistert nicht herum - er wühlt nur. Mich würde interessieren, warum er das macht?

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.