Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Mark

Zulässige Dateiformate

Empfohlene Beiträge

Eine Übersicht über alle zulässigen Dateiformate im Forum:

post-1-1406410951,46_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundesprünge - wo liegt die zulässige Grenze?

      Hallo! Wir haben einen überaus aktiven Toller (vermutlich ;-) ), der für sein Leben gern springt. Zum Hund: 17Kg, 4Jahre, Schulterhöhe 48cm, eher starke Muskulatur, guter Sprinter Da man das schwer beschreiben kann gibt's ein paar Bilder dazu in der Gallerie. Ich hab schon den TA gefragt, wo die verträgliche Grenze liegt, ab der ich bremsen muss - aber der hält sich raus... Da ich Jerry aber nicht diesen Spass nehmen möchte, versuche ich irgendeine “ vernünftige“ Grenze zu finden, da ich keine Verletzungen o.ä. möchte. zum Foto “Sprung zwischen 2 gefällten Bäumen“: Sprung aus “Sitz“ auf linkem Baumstamm über Ca 2+Meter auf den rechten Baumstamm (mehr als 50cm höher). Normalerweise springt Jerry bis zu 150cm hoch (in den Stand), über 3m weit (ein paar Schritte Anlauf) und von über 170cm runter. Das muss doch grenzwertig sein! Ich versuche das zu bremsen, aber da hat man spontan einen kurzen Ruck an der Flexileine und schon ist er wieder wo oben... Mit “auspowern“ bekomme ich das jedenfalls nicht weg - nach 10km mit Apportieren und Schwimmen ist Jerry noch lange nicht müde und kann noch immer springen!!! Hat jemand eine Idee, wo die Grenze liegen sollte etc. ???

      in Gesundheit


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.