Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Kromi

Kastration beim Tierschutz unterschrieben, muss man dann?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

also ich habe mal eine Frage. Und zwar hat eine Freundin einen 1 jährige Hündin die nun läufig war und da kam überraschend wenig Blut. Nun wollte meine Freundin von der Kastration Abstand nehmen, nur meinte der Tierschutz sie müsse die Hündin kastrieren lassen, da es ja im Vertrag stehe und jede gute Tierschutzorganisation würde darauf bestehen.

Es ist für den Hund aber auch ein großer Eingriff! Hat man die Möglichkeit den Eingriff zu verweigern? Muss man dann fürchten den Hund weg genommen zu bekommen?

Wer kann mir darüber Auskunft geben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aus welchen gesundheitlichen Gründen soll die Hündin kastriert werden? Einfach so? Quatsch, bei Katzen macht man das wenn sie Freigänger sind, da bestehen die Tierheime drauf, aber bei Hündinnen? WIr haben unsere Unkastriert bekommen, unsere Tierarzt meinte auch das sei nicht normal, normalerweise seien die Organisationen dazu angehalten Hündinnen zu kastrieren.

Aus einem Grund, um die Gefahr einen " Huch " Wurfes zu vermeiden. Mehr nicht.

Kannst Du das mit 100%iger Sicherheit ausschliessen das die Hündin niemals gedeckt wird auch nicht ausversehen, dann würde ich evenuell mal mit dem TSO sprechen ob man von einer Kastration wegen eines "huch"wurfes absehen kann.

Meine Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bitte, bitte kann mir jemand helfen, wo ich mich hin wenden kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum hat sie das bei der Unterschrift des Vertrages nicht moniert wenn sie es nicht möchte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schreibe der Tierschutzorga, daß Du den Hund ohne medizinische Indikation nicht kastrieren läßt.

Versichere ihnen, daß Du dafür sorgst, daß die Hündin keinen Nachwuchs bekommt.

Dann hat der Tierschutz eine Grundlage, auf deren Grundlage er das zugesichert bekommt, was er ja mit der Kastration erreichen will.

Müßte denen eigentlich reichen. Wenn nicht, sind sie wieder im Zugzwang.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nochmal meine Frage. WARUM unterschreibt man einen Vertrag, den man nicht einhalten will?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

der Verein kann so etwas nicht durchsetzetn , denn kein Tierarzt darf einen Hund ohne gesundheitliceh Probleme verstümmeln( gesunde Organe entnehmen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

wenn der Hund ihr Eigentum ist,kann der TS gar nichts. Sie kann es eigentlich komplett ignorieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist der Hund denn schon ihr Eigentum?

Dann könenn die doch gar nix mehr machen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.