Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Flummichen

Wie aktiv ist eine ältere Galga noch?

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Bei mir soll irgendwann wieder ein Hund einziehen. Das steht schonmal fest. Ich hätte die Möglichkeit entweder jetzt einen Hund ins Haus zu holen oder im Juli, aber zwischendurch muss ich ja auch mal arbeiten.

Jedenfalls mal kurz zu meiner aktuellen Situation: Ich wohne auf dem Land und suche einen Hund für lange Spaziergänge, also auch mal 5-10km, zum regelmässigen Joggen und Fahrradfahren. Im Garten leben noch Hühner und Kaninchen die 1m hoch eingezäunt sind. Diese sollten am Leben gehalten werden. In meiner Wohnung habe ich noch Ratten, die auch mal Auslauf brauchen. Erfahrung habe ich mit Terriern.

In unserem Tierheim war ich bereits, aber man hat mir dort zu einem Junghund geraten, der noch nicht viel kann und da ich jetzt nur 2-3 Wochen Urlaub habe wird mir das irgendwie zu knapp.

Daher denke ich darüber nach das Ganze zu verschieben und im Sommer eine ca. 2002 geborene Galga zu mir zu holen, welche ich bereits in einem anderen Tierheim kennenlernen durfte. Damals war ich eigentlich nur ein paar Mal mit einer Freundin in dem Tierheim zum kucken, da war die Hündin ganz neu und da sie nicht zu den anderen Hunden durfte lief sie frei auf dem Gelände herum. Ganz ehrlich hätte ich sie damals schon mitgenommen, wenn ich nicht schon einen Hund zuhause hatte, denn sie kam an zu mir und wollte mich eigentlich nicht mehr loslassen.

Naja was ich eigentlich wissen will: Wie aktiv ist eine Galga in dem Alter noch? Ich möchte auch noch einige Jahre einen aktiven Hund haben.

Grüsse Flummichen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Frage kann Dir im Endeffekt niemand beantworten, weil jeder Hund anders ist. Felix ist mit fast dreizehn Jahren noch sehr aktiv. Andere sind mit fünf Jahren schon ruhig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

im Normalfall wird auch eine ältere Galga noch gern lange spazieren gehen. Als Begleiter zum Joggen oder Radfahren eignen sich nicht alle Vertreter dieser Rasse! Manche laufen sich selig in Trance, andere wollen aber lieber gemütlich gehen und ab und zu sprinten, was zum Joggen oder Radfahren nicht so gut passt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist denn Dein Garten ansonsten Galgo-ausbruchsicher eingezäunt? Aktiv genug sind die meisten Galgos in dem Alter noch. Meiner 9 jährigen Greyhündin ist aber z.B. gar nicht zum Fahrradfahren geeignet. Und es wäre ihr auch jetzt schon viel zu warm, um das auf längeren Strecken machen zu können. Endlos lange Wanderungen sind kein Problem, solange es nicht 30 Grad warm ist.

Auch zum Joggen gibt es sicher geeignetere Rassen. Es gibt immer wieder Ausnahmen und Leute, die mit Ihren Windhunden viel Joggen, aber tendenzielll sind es eben eher Sprinter, keine Ausdauerläufer.

Ich würde Dir jedoch eigentlich bzgl. der freilaufenden Ratten und locker erreichbaren Hühner und Kaninchen ganz klar von einem Galgo abraten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auch zum Joggen gibt es sicher geeignetere Rassen. Es gibt immer wieder Ausnahmen und Leute, die mit Ihren Windhunden viel Joggen, aber tendenzielll sind es eben eher Sprinter, keine Ausdauerläufer.

Ich würde Dir jedoch eigentlich bzgl. der freilaufenden Ratten und locker erreichbaren Hühner und Kaninchen ganz klar von einem Galgo abraten.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=52718&goto=1051940

Ich hab hier nen wohl von Galgo Espanol-Genen dominierten Mischling und sie ist erst ca. 2 Jahre alt. Was die Bedenken wegen der Ratten und Hühner betrifft, muß ich voll zustimmen. Bei meiner kam der Jagdinstinkt auch erst mit der Zeit immer stärker durch: Anfangs wurden Eichhörnchen und Vögel bestaunt, nur Katzen hatte sie von Anfang an zum Fressen gern. Inzwischen will die schon loslegen, wenn sie 100m weiter nen Eichhörnchen im Baum klettern sieht.

In einer Seitenstraße hier sind immer mal wieder freilaufende Hühner unterwegs. Anfangs wurden die bestaunt, inzwischen scheint sie auch die als Beute anzusehen.

Selbst mit ausreichend gutem Zaun dürfte das, wenn der anvisierte Hund entsprechend Jagdtrieb hat, auf beiden Seiten des Zaunes zu Streß führen. Ich mußte meine Süße auch schonmal von nem Grundstück holen, das nen 2m hohen Zaun hat - sie hatte ne Katze verjagt und fand da dann nicht wieder raus. Ob sie drübergesprungen ist, weiß ich nicht sicher, aber der Zaun hat keine Löcher und aus dem Stand schafft sie schon gewaltige Sprünge (>2m Wasser überspringen oder zumindest mit dem Kopf auf 2m Höhe hoch).

Ihr wird in der Sonne ziemlich schnell heiß, weshalb sie dann mitunter auch weniger aktiv wird, aber beim Spazierengehen mit Joggerinnen mitzuhalten ist kein Problem und am Rad dreht sie auf, auch wenn ihr das noch zu langsam ist. Da hat sie deutlich mehr Ausdauer als die Deutsch Kurzhaar Jagdhunde, die mein Vater früher hatte und hat selbigen sogar mal 5km weit gezogen, weil er es nicht schaffte, ihre Wunschgeschwindigkeit zu fahren. Dabei waren seine Jagdhunde damals alle super trainiert.

Anfangs habe ich mit ihr jeden Tag mehrere Spaziergänge von 5km gemacht um ihr möglichst viele der Hunde hier zu präsentieren, aber ausgelastet war sie da nicht. Auch nach 5km am Rad geht sie gern noch Spazieren und tobt mit anderen Hunden, als wäre das alles nur Aufwärmtraining gewesen. Allerdings ist sie nach ordentlicher Toberei oder ner größeren Radtour dann auch deutlich länger am dösen und hat nen sehr viel größeren Hunger (bis zur dreifachen Menge dessen, was sie normalerweise Fressen möchte).

Generell gilt aber auch bei ihr: Mal richtig ordentlich rennen und toben gefällt ihr viel besser, als ne lange Strecke in langsamer Geschwindigkeit (wozu auch Radfahren zählt).

Screet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Wichtigste ist wohl, dass sich Deine Hündin mit der Hündin verstehen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Momentan tendiere ich doch eher gegen die Galgo Hündin, da das Tierheim weiter weg ist und es daher nicht möglich wäre sie zum testen mit nach hause zu nehmen. Im örtlichen Tierheim hat man mir stattdessen bereits 2 nette Hunde ans Herz gelegt und das erste Treffen mit beiden war schonmal sehr positiv.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was willst Du zuhause testen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Also ganz ehrlich?

Wenn ich mich für einen Zweithund entscheide, dann ist es für mich egal, ob der in Timbuktu sitzt oder nebenan ;)

Das mal als erstes, und zweitens bin ich gar kein Freund davon, einen Hund "Testweise" mit nach Hause zu nehmen, um ihn bei "Nichtgefallen" wieder zurückzugeben. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ähm Nicole,

ich glaube Flummichen hat bereits einen Hund aus dem TH.

War sie es nicht, die erst die Vermieterin fragen mußte und der Hund auf der Fahrt gek... hatte :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.