Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Nettchen

Meine Hündin Raika (8 Jahre) hustet seit einem Jahr!

Empfohlene Beiträge

Meine kleine Westi-Hündin Raika (8 Jahre) hatte vor einem Jahr eine Lungenentzündung, diese wurde mit Antibiotikum behandelt. Vorübergehend hatte die Behandlung auch Erfolg. Nach ca. 4 Wochen kamen die selben Symptome wieder Husten mit weissen Auswurf. Wieder Antibiotikum! Das wiederholte sich dann noch 2 mal, dann schlug das Antibiotikum nicht mehr an. Dann bekam sie ein Langzeitantibiotikum und Entzündungshemmer als Spritze. Meine kleine Maus lag danach da wie tot, kein schöner Anblick. Nun hielt die Behandlung für ca 6 Wochen an. Dann wiederholte sich die Behandlung 3 mal. Nun ist die Tierärztin soweit, daß sie meiner Raika Prednisolon 5mg verabreichte. Ich kenne mich mit dem Medikament aus und weiß von den Nebenwirkungen. Nach der 1 Tablette kann sie keinen Urin mehr halten, sie pullert ständig in die Wohnung und riessen Pfützen und hat ständig Durst. Wir sollen erst einmal mit einer Kur beginnen und wenn das keinen Erfolg bringt, dann soll sie das Prednisolon auf lange Zeit nehmen. Ich weiß nicht was ich jetzt machen soll, in der einen Art lindert es die Beschwerden in der anderen Art weiß ich, daß es die Nebennieren erheblich schädigt bis hin zur Insuffizienz und dann......! Wer kann mir einen Rat geben.

Liebe Grüße Nettchen :(:danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

irgendwie klingt das nach Sackgasse. Ich wäre längst auf Homöopathie umgestiegen. Hör dich mal dahingehend um

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

mein Rüde bekam auch Prednisolon jeden Sommer von Mai bis Oktober ( Grasmilben Allergie) das hat er 8 jahre lang bekommen..ohne schäden

wenn dein Hund das schon 1 jahr hat geh mal zu einem andere Arzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

DIe Hündin meines Vaters hat aufgrund Probleme mit den Nieren durch ein Medikament ( kann Dir leider nicht sagen ) auch unentwegt gehustet da sie " Kusching" ( schreibt man das so ) dadurch bekommen hat.

Durch das Wasser, sie hat auch gesoffen und gepinkelt das war ein Nierenmedikament.

edith ich sehe gerade das prednisolon ein cortisonhaltiges medikament ist

auszug wikipedia: Als iatrogenes Cushing Syndrom wird ein erhöhter Cortisolspiegel infolge langer und hochdosierter Cortisonbehandlungen bezeichnet.

In diesen Fällen ist das Cushing Syndrom eine Nebenwirkung auf eine „künstliche“ Cortisontherapie z.B. durch Spritzen, Salben oder Tabletten anzusehen.

Die Symptome Deiner Hündin ( der HUsten der Auswurf dabei ) waren identisch mit denen von Laika. Sie bekam das durch dieses Medikament.

Ach mein Rat: Anderen Tierarzt mal aufsuchen, zweite Meinung einholen !

Nochmal edith :x --- nicht gleich zerreissen aber bei der Beschreibung ist mir das eben eingefallen heisst nicht das ich denke das es das ist, aber eventuell kann man den Tierarzt mal drauf ansprechen :x

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Thema in die passende Rubrik verschoben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Geh mal zu einem anderen Tierarzt und lass Deinen Hund nochmal von Grund auf durchchecken.

Es gibt so viele Möglichkeiten, die zu diesen Sympthomen passen, da muss wirklich ein Fachmann ran. :motz:

Eventuelle Möglichkeiten:

Herzprobleme - dadurch Einspeicherung von Wasser in der Lunge, dadurch muss der Hund dann ständig husten.

Chronische Bronchitis

Cushing Syndrom

ein Fremdkörper der ständig reizt und den Husten auslöst ......

Eventuell auch eine Hausstaubmilben-Allergie

Bei so lang anhaltendem Husten, das ist für Hund und Mensch schlimm, hol eine zweite Meinung ein, vielleicht ist ja eine gute Tierklinik in der Nähe, die auch mal eine Röntgenaufnahme macht.

Liebe Grüsse und alles Gute für Deinen Hund

Cony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine 2. Meinung fände ich auch gut. Mein Ersthund hatte Asthma, welches dann irgendwann ganzjährig auftrat (anfangs nur 2mal Jahr - Frühjahr und Herbst). Jedenfalls bekam er da eine Cortisonspritze, weil pflanzliche Mittel nicht halfen. Ich war bei 3 verschiedenen Tierarzt die mir alle bestätigten, daß der Hund Cortison braucht.

Ich bin kein Cortison-Fan, aber es machte Sinn, (mögliche) Nebenwirkungen hin oder her.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Würde auch eher mal Homöopathie versuchen.

Pass bloß mit dem Prednisolon auf - wir haben vor 4 Wochen unseren 10jährigen Rüden verloren - Niereninsuffizienz!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Prednis haben bei unserem "nur" dazu geführt, daß das Fell weg war - er stand allerdings kurz vor dem Cushing... :(

Von daher: 2. Meinung bitte und erstmal Alternative versuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke erstmal an alle die mir schon geschrieben haben, war überrascht wie schnell ich eure Meinung erhalten habe. Danke euch, nun denke ich nach was ich mache, mir tut sie so leid weil sie die allerbeste Freundin von meinem 3 Jahre alten Mischlingsrüden ist und unsere Pipi. Bis später

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.