Jump to content
Hundeforum Der Hund
Hova

Lasst ihr euren Hund zu angebundenen Hunden hin?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen

Ich war gestern mit Juma in der Stadt und vor der Post, wo ich hin wollte, hatten ein paar junge Männer ihren AmStaff oder Pitbull (kann die beiden Rassen nicht von eineinander unterscheiden) an einem Laternenpfahl festgebunden. Als ich vorbeiging, hielt einer der Männer den Hund kurz fest, ich nahm Juma auf die vom Hund abgewandte Seite und ging an ihnen vorbei.

Als ich wieder aus der Post herauskam, dachte ich nicht mehr an den Hund und führte Juma darum auf der falschen Seite. Der Staff/Pittbull sah uns, wedelte mit der Rute, wirkte freundlich und wollte zu Juma hin. Da ich weiss, dass Juma an der Leine friedlich ist und ich eng an dem Hund vorbeigehen musste, habe ich Juma hingelassen. Die beiden Rüden haben sich freundlich beschnüfffelt und nach einer kurzen Kontaktaufnahme gingen wir weiter.

Im Nachhinein dachte ich mir allerdings, dass es blöd von mir war, Juma einfach zu einem angebundenen Hund hinzulassen. Normalerweise mache ich so was nicht. Der Hund wirkte zwar nett, aber ob wirklich nichts passiert, konnte ich natürlich nicht wissen. Wenn die Stimmung umgeschlagen wäre, hätte es sicher übel ausgehen können, weil beide Hunde keine Möglichkeit hatten, auszuweichen. Wie haltet ihr das mit solchen Begegnungen? Lässt ihr euren Hund zu einem angebundenen Hund hin, falls dieser einen freundlichen Eindruck macht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ein ganz klares NEIN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, ich lasse Leila nicht zu angebundenen Hunden hin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

NEIN! Und ich wünschte jeder würde so handeln..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde sagen nein, auch nicht wenn sich die Hunde kennen. Du kannst nie wissen auf was für Ideen die Hunde kommen wenn sie wissen dass das andere Ende der Leine ja auch stark besetzt ist.

Meiner is an der Leine im Moment eh ein Kalb da fällt das grundsätzlich weg...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur zu bekannten Hunden oder nach Absprache mit dem HH.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, weder zu bekannten und schon gar nicht zu femden Hunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, angeleint ist mir das zu gefährlich!

Auch nicht wenn der HH sagt das sein Hund lieb ist!

Und ich wäre auch froh wenn sich alle daran halten würden! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein ganz klares NEIN! Und ich hasse es, wenn andere Halter ihre Hunde zu meinem angeleinten lassen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nein sollte klar sein. Ich lasse die nicht mal so zu jedem andern Hund auch ohne Leine nur wenn ich das will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Geschirr welches sich am Hals öffnen lässt

      Ich bin auf der Suche nach einem Geschirr welches ich am Hals durch einen Schnappverschluss schließen kann.   Seit 10 Tagen wohnt eine kleine Hündin bei mir die extreme Angst hat wenn man sie am Halsband berührt. Sie hat da wohl sehr schlechte Erfahrung gemacht. Dazu gehört auch das über den Kopf ziehen eines Geschirrs. In ihrer Angst würde sie auch zubeißen, so dass es mir bisher nicht gelungen ist das Geschirr anzuziehen das ich habe. Ich kenne bzw. habe noch ein Sicherheitsgeschirr wel

      in Hundezubehör

    • wieviel "negative Verstärkung" lasst ihr zu

      Entschuldigt bitte die "doofe" Themenüberschrift , aber mir ist nichts besseres eingefallen. Ich lese hier immer die Ablehnung aller unangenehmen Erfahrungen für unsere Hunde. Schon als ich schrieb, dass meine Hunde hinter mir gehen müssen in bestimmten Situationen, war ich nicht nett bei vielen hier. Kein Stupsen, kein Ruck an der Leine (macht Lucie von sich alleine!!!), kein Bein anheben, umHund hinten zu halten.   Nur liebe positive Verstärkung, auch wenn dann Hu

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund aus dem Auslandstierschutz lässt sich nicht anleinen

      Mein Hund aus dem Auslandstierschutz ist recht schwierig. Er ist jetzt 5 Jahre alt und seit einem guten Jahr bei mir.Wir hatten viele Schwierigkeiten, aber ich denke er sollte jetzt mal Gassi gehen. Ein Halsband und ein Geschirr hat er unter Narkose (Kastration) anbekommen. Er lässt aber die Leine nicht anlegen. Wenn es ihm nicht passt, schnappt er zu. Er ist ein Teriermischling. Er hat zwar schon viel gelernt, stubenrein, Treppe laufen, hat kein Problem mit den Hauskatzen.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Rüde lässt Hündin nicht mit anderen Rüden spielen

      So, nun haben wir auch mal ein Problem bei dem ich gerne mal etwas Forumswissen hätte. Wie einige sicher wissen, haben wir seit Ende Oktober eine (kastrierte) junge Hündin (ca. 1 Jahr) zu unserem unkastrierten, etwa 2 Jahre alten Rüden dazu bekommen. Die beiden verstehen sich gut und wir sind an sich sehr zufrieden damit wie es läuft Eine Sache gibt es aber, die sich nach und nach eingeschlichen hat und inzwischen doch ein Problem ist. Eddy lässt unkastrierte Rüden nicht (gern) mit Ri

      in Hunderudel

    • Hündin lässt 3 Monat alten Welpen nicht essen

      Also ich war in den Ferien bei Freunden. Diese hatten draussen im Hof eine Hündin mit einem 3 Monat altem Welpen. Als wir die Hündin fütterten lass sie ihren Welpen nicht fressen und knurrte ihn richtig an und als wir den Welpen mitnehmen wollten um ihn getrennt zu füttern, liess sie es nicht zu, dass er mit uns geht. Sie ist eine erfahrene Hündin mit mehreren Würfen. Auch die anderen Welpen liess sie nie fressen. Warum ? 

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.