Jump to content
Der Hund
Neneme

Barf - und mein Hund wird nicht satt :( - oder Anfänger-Barffragen

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo,

wie in einem adneren Beitrag (mit vielen Tipps ) beschrieben, bin ich unter die Anfänger-Barfer geraten.

Ich barfe jetzt seit knapp 2 Wochen und habe folgende Probleme:

- Mein Hund wirkt "ausgehungert". Er hat auch tatsächlich ein knappes Kilo abgenommen, was ich in der Zeit beachtlich finde, zumal er nicht! übergewichtig ist.

- Der Stuhlgang ist besser, keine Frage (vorher flüssig), aber immer noch teilweise "sehr weich", dauert das einfach etwas? Auch die Häufigkeit vom Kotabsetzen ist besser geworden, aber immer noch 3-4mal am Tag. Ich höre oft, dass viele gebarfte Hunde 1-2 mal am Tag ihr großes *Geschäft* machen, daher bin ich etwas verwundert

- Mache ich was falsch oder gebe ihm tatsächlich zu wenig?Sollte ich mehr Fleisch geben?

Hier mein bisheriger Futterplan:

Rüde, 15 Monate, ca 38-39 kg, normale Bewegung (Spaziergänge, Schwimmen)

7 - Tagesplan

morgens

- 280 gr Muskelfleisch (Rind), 1x Woche stattdessen 400 gr Herz oder Leber

- 320 gr Gemüse (Salat, Möhre, Gurke und soetwas)

- Zusätze: Rapsöl, Kokosnuss oder Haselnuss (gemahlen)

mittags

- 100 gr Joghurt mit Obst (Apfel, Himbeer oder Banane) ODER 100 gr Kartoffeln + 1 ganzes Ei ODER 100 gr Fischfilet

abends

- 500 gr RFK (Rind, Hühnerhälse, Kalb)

1x in der Woche ganze Tagesration gegen 1,3 kg Pansen/Blättermagen halb/halb getauscht

Kein Fastentag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

momentan fütterst du ja ca 3,15% vom Körpergewicht, würde das mal noch auf 4%

steigern und mal schauen wie es dann aussieht

Fleisch:sonstiges 65:35 würde ich eigentlich lassen.

Manche Hunde nehmen aber ohne Getreide ab, wenn du mit den 4% nicht hinkommst, würde ich mal ein glutenfreies Getreide versuchen zB Buchweizen, Hirse, Reis (gibt es auch als Flocken/Waffeln zum Einweichen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde für nen fast 40 kg Hund zu wenig Fleisch!

Ich fütter RFK nach Calcium Bedarf und den Rest Fleisch/Gemüse.

Was für eine Rasse hast Du denn? Ansonsten finde ich 1 kg in 2 Wochen abnehmen nicht soo tragisch, wie dick ist denn die Speckschicht über den Rippen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also der ErhaltungsBedarf an Proteinen wäre mit täglich 400 - 450g Fleisch gedeckt.

Zusätzlich müsste der Calciumbedarf über fleischige Knochen gedeckt werden, wobei man ungefähr auf 200g Hühnerhälse/ Tag kommen würde... wie du auf die 500g Knochen kommst, ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel.

1,3 KILO PANSEN ist schon beachtlich... mein lieber Scholli!

Wenn man davon ausgeht, dass ca 20% der Gesamtfleischmenge Bindegewebsreiches wie zb Pansen, BläMa, Schlund, Knorpel ausmachen sollen, ist das etwas zu viel.

Warum entweder Leber oder Herz?

Leber ersetzt Herz nicht und Herz ersetzt Leber nicht, bitte beides in entsprechender Menge füttern.

Was du mal gut machen kannst, ist Fett (kein ÖL!!!) zufüttern, die Kohlenhydratmenge erhöhen.

Ich würd täglich Fett und Kohlenhydrate zufüttern.

Die Fleischmenge kann man DANN immernoch erhöhen, wenn man erstmal für eine angemessene Energieversorgung gesorgt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also meine bekommen jeder 500g Fleisch am Tag, der eine wiegt 37 der andere 27 kg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo Denise,

der Hund ist 15 Monate und wiegt 40kg.

Damit ist das für mich ein noch in der Entwicklung befindlicher grosser Hund.

Da finde ich die von Dir angegebenen Mengen doch etwas spartanisch.

Der Barf-Rechner kommt für einen Junghund bei dem Gewicht auf eine Tagesration von 1,6 kg Futter.

Selbst bei einem erwachsenen Hund ist es 1kg.

Wie kommst Du auf 400-450g Fleisch als Erhaltungsbedarf?

Bezüglick RFK stimme ich Dir allerdings voll zu - 500g finde ich auch extrem.

Grüsse,

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

moin

Sira bekommt bei 28,5 kg 500 gr. gemischtes gewolft + gesunde Leckerlis (ungewogen)

hat auch erst ein wenig verloren hat sich aber nach ein paar Wochen eingependelt.

Der Absatz hat sich auch erst nach Wochen eingespielt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich würd täglich Fett und Kohlenhydrate zufüttern.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=52733&goto=1052315

Ich auch. Fett wird meist viel zu wenig gefüttert. Ein gesunder Hund verträgt bis zu 15g tierisches Fett pro Kilo Körpergewicht / Tag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Du von 1,2 kg Futter pro Tag ausgehst und 70% Fleisch/30% Gemüse fütterst, dann brauchst Du mindestens 600g Fleisch pro Tag bei 200g RFK fürs Calcium.

Statt Joghurt würde ich Quark nehmen, der hat mehr Fett.

Ich würde an 5 Tagen 500g Fleisch+Gemüse etc. füttern, an 1 Tag 500g Reis+Gemüse und an 1 Tag 1 kg Pansen. Zusätzlich jeden Tag 200g RFK + noch Eierschalen wenn nötig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wie hast du das ausgerechnet??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.