Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Johannah

Ätherische Öle - gut oder schädlich?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben!

ich hoffe, dass es ok ist, wenn ich dieses Thema in diese Rubrik stelle, es gibt, wenn ich das richtig ueberschaut habe, keine Rubrik fuer Kosmetische fragen... .

Also Folgendes: ich wollte fragen, ob Jemand von euch Ahnung hat, ob ich mit aetherischen Oelzusaetzen in der Duftlampe, meinem Hund gesundheitlich schade oder vielleicht sogar helfen kann? Gibt es Oele, die der Hund gar nicht vertraegt? Und was ist z.B. mit Seifen oder Ae. fuer Hunde in denen aetherische Oele verwendet werden? Habe gelesen, dass es da einige gibt. Soll u.A. gut sein gegen Pilzbefall oder Exzeme. Hat Jemand Erfahrungen gemacht?

Wuerde mich sehr ueber Antworten freuen, und falls das die falsche Rubrik ist, bitte ich vielmals um Entschuldigung!

Ganz liebe Gruesse,

J.&Ph.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Johanna,

es gibt die sogenannte Aromatherapie, die macht man auch bei Hunden. Dabei Arbeitet man mit äterischen Ölen. Kommt aber immer darauf gegen oder für was man die einsetzt.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

oh Ok, danke fuer den Hinweis. Ich schau mal, woher ich da Informationen bekomme! Vielleicht gibt es ja Buecher darueber o.Ae.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Johanna,

Bücher gibts. Guck mal hier. Ist auch gar nicht teuer :)

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

also ich bin bei ätherischen Ölen immer etwas zwiegespaltener Meinung.

Durchweg sind alle ätherischen Öle reizend! Das sollte man immer im Hinterkopf behalten. Wie Muck schon schrieb, gibt es sowohl für Menschen wie auch für Tiere die Aromatherapie. Allerdings sollten dann sehr hochwertige Öle verwendet werden und selbstredend minimale Dosen.

Ich erinnere mich immer an eine Bekannte, die dem Hund Teebaumöl (angeblich gegen Zecken) auf den Körper gegeben hat. Nachts musste sie noch zum TA, die Haut war extrem gereizt, der Hund hat sich blutig gebissen und war völlig aus dem Häuschen! Baden hatte erst mal nichts genutzt...

Im Winter habe ich zu Hause auch mal gerne ein Duftlämpchen an, ich achte einfach darauf, dass ich nur wenig Öl verwende und meistens kaufe ich die Öle in der Apotheke. Da kann man sich dort schon eher auf die Qualität verlassen.

Ätherische Öle werden extrahiert und dazu werden außer Wasser auch häufig Alkohole verwendet, deren Reststoffe dann im Öl zu finden sind!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, ich bin da auch sehr kritisch, was aetherische Oele betrifft, ich weiss, dass sie u.U. durchaus schaedlicher und unreiner sein koennen als synthetisch hergestellte Duftmittel etc. Ich selbst wuerde mir auch nie unverduennt was auf die Haut machen, geschweige denn auf meinem Hund.

Werde mir mal das Buch bestellen und durchlesen. Mich interessiert vorallem, ob es Oele gibt, die wie bei Kleinkindern zu Atemstillstand fuehren koennen... das wuerde ich gerne wissen. Selbst wenn ich nur ganz minimale Dosen verwende, moechte ich natuerlich kein Risiko eingehen. Kaufen wuerde ich das sowieso nur in der Apotheke oder in speziellen Fachhandlungen und nur in gepruefter Qualitaet die transparent aufgezeigt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi

Ätherische Öle werden extrahiert und dazu werden außer Wasser auch häufig Alkohole verwendet, deren Reststoffe dann im Öl zu finden sind!

Ätherische Öle sind per definition nicht mit Wasser mischbar.

Der Alkohol ist auch nicht das Problem, sondern unsaubere Öle. Also Öle in denen noch andere ätherische Substanzen sind als die angegebenen.

Ätherische Substanzen können Allergie-auslösend sein (genauer: Allergie-ähnliche Symptome auslösen).

Ob und wie jemand pseudo-allergisch auf ätherische Substanzen reagiert, kann man nur durch trial-and-error herausfinden.

Ich selbst vertrage nur einige wenige ätherische Substanzen.

Habe gelesen, dass es da einige gibt. Soll u.A. gut sein gegen Pilzbefall oder Exzeme. Hat Jemand Erfahrungen gemacht?

Was sagt denn der TA? Die Heilpraktikerin?

Willst du das in Eigenregie durchführen? Davon kann ich dir nur abraten!!! Egal, ob du ein Buch dazu liest.

Gruß Trial

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, ich wuerde das nie in Eigenregie durchfuehren! Ich interessiere mich nur dafuer, weil ich keinen Fehler machen moechte. Z.B. wenn ich selbst mal ein Duftlaempchen anmachen wuerde oder der Hund bei meiner Mutter ist (sie macht sowas haeufig).

Unter anderem interessieren mich natuerlich auch die Wirkung der Kraeuter, auch wenn ich sie hoechstens als Kraeuter-Oel-Auszuege benutzen wuerde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.