Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Knuffelsummse

Durchfall durch Futterumstellung?

Empfohlene Beiträge

Hallöchen zusammen!

Wir haben seit Montag Abend eine fünf Jahre alte Hündin aus dem Tierheim. Die Dame, de sie uns brachte, meinte, sie hätte zur Zeit einen etwas zu weichen Stuhl. Keinen Durchfall, noch an der Grenze. Wir sollten ihr Reis mit gekochter Hähnchenbrust geben. Haben wir auch, wobei sie allerdings fein säuberlich Reis und Fleisch getrennt hat. Reis ist wohl nicht so ihr Fall.;)

Heute nun hat sie immer noch etwas Durchfall. Sie muss nicht öfter raus als sonst, hat aber, wenn wir dann gehen, immer noch sehr weichen Stuhl. Ansonsten ist sie munter, frisst aber nicht so sehr gut. Wobei ich aber den Eindruck habe, dass es nicht so "nach ihrer Nase" ist, was sie bekommt. Leckerlis stopft sie sich nämlich sehr wohl voller Lust und Appetit rein.;)

Kann es mit der Futterumstellung und vielleicht auch mit dem eventuellen Stress und der Eingewöhnung in ein neues Zuhause zusammenhängen, dass ihr Stuhl immer noch so weich ist? Gibt es irgendwelche Ernährungstipps, außer vielleicht Reis mit Hühnchen (s. o.)?

Ihre Nase ist nass und kalt, und sonst ist sie auch munter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Herzlich willkommen im Forum,

Der Stress kann schon mal mit die Uhrsache sein - was bekommt sie denn jetzt an Futter?

Bei uns hilft 1 TL Heilerde übers Futter, pürrierter Apfel und gekochtes Huhn mit Reis (der bei uns aber in Hühnerbrühe "schwimmt") vermischt

Hier gibts auch irgendwo das Rezept für eine möhrensuppe :)

Gute Besserung dem Wuff und schön das ihr sie aus dem Tierheim geholt habt :)

by the way : Fotos??? :D

lg isy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch erstmal Herzlich Willkommen!!! :winken:

Unser Kleiner hatte anfangs auch Durchfall bzw. breiigen Stuhl wg. Stress und Futterumstellung. Wenn ihr euch für ein gutes Futter entschieden habt, dann bleibt erstmal dabei und gebt nix außer der Reihe. Der Darm braucht etwas um sich zu akklimatisieren.

Inzwischen füttere ich in Fällen von weichem Stuhl ganz normal weiter - weil der Hund eben auch mal Pferdäpfel meint fressen zu müssen.

Solange das im Rahmen ist, kein Blut im Stuhl ist oder so, mache ich mir da keine großen Gedanken mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Micky hatte auch weichen Stuhl, als sie aus dem TH zu uns kam.

Allerdings hab ich irgendwann gemerkt, dass sie nur das kaltgepresste Futter richtig gut verträgt, nicht das "normale".

Wenn meine Hunde Durchfall haben, bekommen sie einen Tag nur gekochte Kartoffeln (Kartoffelpüree geht auch). Funktioniert immer gut. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tag,

vergiss mal zu allererst das Ammenmärchen, dass Du an der Nase des Hundes seinen Gesundheitszustand "ertasten" kannst. Das ist schlichtweg blödsinn!

Märchen nummer zwei kannst Du auch vergessen. Unsere Hunde sind durchaus in der Lage am Leben zu bleiben, wenn sie nicht jeden Tag um fünf ihr Futter bekommen und es muss auch nicht immer das Selbe sein.

Meister Isegrimm sitzt auch nicht jeden Tag um die gleiche Zeit bei Tisch und bekommt Retortenfutter aus der Fabrik ;)

Ich vermute mal, Du hast da ein sensibles Mädchen abbekommen und sie leidet schlichtweg unter Stress!

Wenn ein Hund krank ist, kann man durchaus mit Reis und Huhn etwas bewirken.

Wenn ein Hund Stress hat, hilft am besten Kontinuität.

Da Hunde im Tierheim ohnehin immer bekommen, was grade da ist, sind sie meist an verschiedene Futtersorten gewöhnt. Insofern warte einfach die Zeit ab, die Verdauung wird sich von ganz allein wieder beruhigen! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Vielen lieben Dank erstmal für Eure Ratschläge. Wir waren nun heute früh doch bei der Tierärztin, denn heute früh hatte Iri fast wässrigen Durchfall, würgte einiges auf dem Morgespaziergang aus und wirkte sehr schlapp und verkroch sich zu Hause gleich unter dem Sofa. Naja, es war, wie es bei Kindern auch ist: kaum ist man mit ihnen beim Arzt, sind sie wieder fit. Die Untersuchung hat auch nichts konkretes ergeben. Iri hat nun zwei Spritzen bekommen, eine konkret gegen Durchfall, dann hat sie noch Tabletten bekommen. Zu Fressen gibt's dann heute auch nix. Ihr scheint es aber schon besser zu gehen:) Das große Rennen ersparen wir heute aber.;) Naja, morgen darf sie dann wieder.

Wir hatten zuerst von Select Gold Trockenfutter gekauft und auch Nassfutter, um es unterzumischen, wie sie es im Tierheim auch bekam (allerdings nicht von Select Gold). Das Zeug stinkt ja ziemlich übel. Gestern hatten wir noch ein Trockenfutter von Hill's gekauft, das scheint ihr besser zu schmecken. Morgen gibt's dann gekochte Hähnchenbrust mit Reis und Quark, da soll siemal sortieren.;)

Ein Foto von Iri will ich gerne mal einstellen, aber auf 'ner anderen Seite. Muss mal suchen, ob Ihr sowas wie eine Vorstellungsecke habt.

Also: Nochmal dankeschön für Eure Ratschläge.:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich will mich mal dazu melden, denn wir haben auch einen neuen Tierschutzhund den wir aus sehr schlechter Haltung gerausgeholt haben. Die alten Besitzer gaben ihm nur Essenreste die darauf folgenden Besitzer waren nicht besser gaben ihm zwar Trockenfutter aber unregelmäßig und auch nicht so gutes Trockenfutter außerdem hatte er keinen Auslauf kennt keine Leine usw.

Nun ist er bei uns und alle die ihn versorgen haben ihn lieb, er wird den ganzen Tag verwöhnt und bekommt sehr gutes Trockenfutter mit Nassfutter gemischt und das 3x am Tag, da er noch ein Welpe von 8 Monaten ist. Nun bekam er am nächsten Tag ziemlichen Durchfall (wie Wasser), aber das kennen wir schon von unseren anderen Neuankömmlingen. Es stimmt schon das die Futterumstellung nicht gut vertragen wird und Stress ist es außerdem. Wir haben jetzt das Trockenfutter mit warmen Wasser eingeweicht und etwas Nudeln oder Kartoffeln ungesalzen oder Reis und Nassfutter gemischt und auch gleich eine Wurmkur gegeben, denn das kann manchmal auch der Grund für Durchfall sein. Probiere es mal, wenn es aber anhält, dann geh lieber zu Tierdoc, denn bei anhaltenden Durchfall ist auch ein hoher Wasserverlust für deinen Hund lebensbedrohlich.

Gute Besserung, liebe Grüße Anett

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.